News Ticker

Vom Rhein an die amerikanische Ostküste nach Neuengland

Eurowings und airberlin fliegen nonstop von Köln und Düsseldorf nach Boston

Morgenstimmung am Annisquam Lighthouse. - Foto: Massachusetts Office of Travel and Tourism Morgenstimmung am Annisquam Lighthouse. - Foto: Massachusetts Office of Travel and Tourism

Seit dem 1. Juni 2016 fliegt Eurowings dreimal pro Woche nonstop von Köln nach Boston. Auch airberlin steuert seit Mai die Ostküstenmetropole viermal wöchentlich aus Düsseldorf an. Die neuen Direktflüge ergänzen die bestehenden Nonstop-Verbindungen ab Frankfurt, München und Zürich.

Das Tor zu Neuengland
Boston ist die größte Stadt Neuenglands und zugleich die Wiege amerikanischer Geschichte. Die lebendige Metropole vereint Vergangenheit und Moderne und präsentiert sich mit einer reichen Kunst- und Kulturlandschaft, großartigen Sehenswürdigkeiten und einer beeindruckenden gastronomischen Szene. Zudem eignet sich die älteste Stadt Amerikas hervorragend als Ausgangspunkt für eine Rundreise durch die vielfältige Region der Neuenglandstaaten. Von hier aus kann man die wildromantische Atlantikküste mit ihren Hafenstädtchen und weißen Sandstränden erkunden oder die Natur im Landesinneren genießen, die durch bewaldete Gebirgszüge, Seen und Flüsse besticht.

Typische Übernachtungsmöglichkeiten in Neuengland findet man in Bed & Breakfasts und historischen Inns, regionale Spezialitäten wie Hummer, Muschelsuppe und Ahornsirup sorgen für Gaumenfreuden. Egal, ob Städtetrips durch pulsierende Metropolen im Frühling, Urlaub an herrlichen Sandstränden im Sommer, Wanderungen durch die bunte Laubpracht zum Indian Summer oder Schneeabenteuer im Winter – Die sechs Neuenglandstaaten sind das ganze Jahr über eine Reise wert.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger