News Ticker

Virtuelles Wa(h)labenteuer

Brille auf und rauf auf den Buckelwal: Sarasotas Mote Marine Laboratory & Aquarium lockt mit neuen Virtual Reality Erlebnissen – und einer Weltneuheit

Naturschönheit in Siesta Key. - Foto: visitsarasota.com Naturschönheit in Siesta Key. - Foto: visitsarasota.com

Das Glück der Erde liegt auf dem Grund der Meere! Das renommierte Mote Marine Laboratory & Aquarium in Sarasota an der Golfküste Floridas lässt Besucher ab sofort mit Buckelwalen schwimmen – und das ganz auf dem Trockenen. Mithilfe von neuen Virtual Reality Stationen, die über sich automatisch bewegende Stühle verfügen, entfliehen Gäste in eine Welt ihrer Wa(h)l und können dabei aus neun verschiedenen Abenteuern im und abseits des Wassers wählen, wobei der Tauchgang mit dem großen Meeressäuger das weltweit erste seiner Art ist.

Auf Tour mit Arielle: In Zusammenarbeit mit der britischen Firma Immotion, die sich auf Storytelling, Content Creation, Werbung, Kunst und Kommunikation spezialisiert hat, kreierte das Aquarium neun verschiedene Erlebnisse – von der Erkundungstour durchs Schiffswrack über das Fliegen mit Drachen bis hin zu Geisterbahnfahrten mit gruseligen Clowns oder Weltraumtrips. Abenteuerlustige nehmen auf einem sich selbst bewegenden Stuhl Platz, setzen eine spezielle Virtual Reality Brille auf – und schon ist der Sprung in die dreidimensionalen, 360 Grad Fluten freigegeben. Einige der Videos basieren dabei auf Live-Aufnahmen, andere wiederum wurden mit dem Computer generiert. Einige setzen auf den Lerneffekt, wiederum andere zielen auf den bloßen Spaß ab – und ein Ende ist derzeit nicht absehbar. „Immotion arbeitet derzeit an weiteren Inhalten für uns“, so Evan Barniskis, Assistant Vice President des Aquariums. „Es ist also gut möglich, dass Gäste, die jetzt und später nochmal in sechs Monaten vorbeikommen, bereits aus ganz neuen Erlebnissen wählen können.“ Und tatsächlich haben die Mitarbeiter von Immotion gerade ein Hai-Projekt in den Bahamas abgedreht. Der Virtual Reality Bereich befindet sich innerhalb der „Exploration Gallery“ in direkter Nachbarschaft zu Molly the Mollusk, einem überdimensional großen – und wahrhaft echten – Tintenfisch.

Die Virtual Reality Stationen sind täglich von 10 bis 16:30 Uhr geöffnet. Jedes Erlebnis dauert etwa vier bis fünf Minuten und kostet 6 US-Dollar (circa 5 Euro). Erste Eindrücke gibt es im offiziellen Video auf https://www.youtube.com/watch?v=QdeSVPKi28A.

Weitere Informationen unter www.visitsarasota.org.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger