News Ticker

Verleihung des “CAPA Aviation Award for Excellence 2016”

Icelandair gewinnt Auszeichnung als “CAPA Regional Airline of the Year”

Birkir Hólm Gudnason, CEO Icelandair (rechts) und Derek Sharp, Travelport Senior VP & MD Air Commerce. - Foto: Icelandair Birkir Hólm Gudnason, CEO Icelandair (rechts) und Derek Sharp, Travelport Senior VP & MD Air Commerce. - Foto: Icelandair

Bereits zum 14. Mal hat das CAPA Centre for Aviation Ende Oktober in Amsterdam den „CAPA Aviation Award for Excellence“ verliehen. Die Auszeichnung honoriert Fluggesellschaften und Flughäfen, die die Luftverkehrsindustrie in besonderer Weise geprägt haben. Icelandair wurde in der Kategorie „CAPA Regional Airline of the Year“ für seine starke Performance in einem kleinen, durch starke Low Cost Konkurrenz geprägten Markt ausgezeichnet.

Die Auszeichnung „CAPA Regional Airline of the Year“ wird an kleine und regionale Airlines mit einem Passagieraufkommen von unter zehn Millionen vergeben, die sich in besonderer Weise strategisch und durch bedeutende Innovationen im regionalen Luftverkehrssektor hervorgetan haben.

Icelandair wurde von der Jury für seine starke Performance in einem kleinen Markt ausgezeichnet, der von steigender Konkurrenz durch Low Cost Carrier geprägt ist. Die Fluggesellschaft ist in den letzten Jahren stark gewachsen und weist eine der höchsten Margen unter den bestehenden Airlines auf.

„Icelandair hat bemerkenswerte Ergebnisse angesichts der starken und schnell wachsenden Konkurrenz im Low Cost Bereich erzielt“, so Jurymitglied Peter Harbison. „Seine innovative Strategie, die sich auf Flüge der sechsten Freiheit der Luft mit Umsteigeverbindungen zwischen Europa und Nordamerika konzentriert, hat sowohl zum Wachstum als auch zur Stärkung von Island als Reisedestination beigetragen.“

CAPA hob hervor, dass die Passagierzahlen der Icelandair Group im Jahr 2015 um 16% gestiegen sind, der Konzerngewinn sogar um über 60%. Solche Wachstums- und Rentabilitätsraten sind außergewöhnlich für kleine, europäische Full-Service-Airlines. Die Gruppe, der auch die Inlandsfluggesellschaft Air Iceland sowie die Chartergesellschaft Loftleidir angehören, hat ein jährliches Passagieraufkommen von knapp 4 Millionen. Die Flotte der Mutter-Gesellschaft umfasst 30 Maschinen, die fast ausschließlich aus Schmalrumpf-Flugzeugen besteht.

(Icelandair)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger