News Ticker

Veranstaltungen und Jahrestage in Alaska

In die Natur von Alaska eintauchen - Foto: State of Alaska/Brian Adams In die Natur von Alaska eintauchen - Foto: State of Alaska/Brian Adams
  • Der National Park Service feiert einhundert Jahre Nationalparks im Jahr 2016. Glacier Bay National Park and Preserve wird ein neues Stammes-Haus einweihen. Dieses würdigt die historischen Clanhäuser und wird als Versammlungsort dienen, wo die Mitglieder eines Stammes wieder Anschluss an traditionelle Tätigkeiten finden können. Klondike Gold Rush National Historical Park wird Soapy Smith’s Parlor eröffnen, welches einst das Hauptquartier von Jefferson Randolph „Soapy“ Smith war, Skagways berüchtigtstem Banditen der Goldrausch-Ära. Der Park wird auch eine Ausstellung zum Thema Frauen im Goldrausch („Women of the Gold Rush“) zeigen, die auf der Rapuzzi Samlung von Gegenständen aus dem Goldrausch basiert. Denali National Park and Preserve hat am Parkeingang neue Wanderwege entwickelt und plant in diesem Jahr einen weiteren Weg ab dem Eielson Visitor Center zu eröffnen. (www.nps.gov/akso)
  • Die Goldbelt Mount Roberts Tramway feiert im August 2016 ihren 20. Geburtstag. Sie ist die einzige Drahtseilbahn in Southeast Alaska, bietet atemberaubende Blicke auf Juneau und den umgebenden Gastineau Channel und bringt die Gäste über fast 550 Meter vom Anleger der Kreuzfahrtschiffe zum Mountain House auf dem Mount Roberts. (http://mountrobertstramway.com)
  • Auf zehn Jahre Tätigkeit schaut Denali ATV im Jahr 2016 zurück. Die Flotte von mehr als 40 ATVs (All Terrain Vehicles) wird in diesem Jahr um das neue Wolverine UTV (Utility ATV) erweitert. Die verbesserte Radaufhängung und der große Bodenabstand ermöglichen auch in Alaskas Hinterland ein komfortables Fahren. (http://www.denaliatv.com)
  • Sunny Cove Sea Kayaking aus Seward bietet Meeres-Kajak-Ausflüge im Kenai Fjords National Park und wird im Sommer 2016 das 20-jährige Jubiläum feiern. Die Gäste können die Schönheit des Kenai Fjords National Parks und der Resurrection Bay während der Sommermonate auf einer der vielen verschiedenen Touren, die Sunny Cove im Programm hat, erkunden. (http://www.sunnycove.com)
  • Besucher von Interior Alaska können sich im späten Februar auf das sechzehnte jährliche Denali Winterfest freuen. Dieses Festival wird vom 25. bis zum 28. Februar veranstaltet und bietet Hundeschlitten-Fahrten, ein 5 km Rennen, Schneeschuh-Ausflüge, Wanderungen, Programme der Park Ranger und viel mehr im Denali National Park and Preserve. (http://1.usa.gov/1YQVBLm)
  • Celebration, ein Festival, das alle zwei Jahre in Southeast Alaska abgehalten wird, findet in diesem Jahr vom 8. bis zum 11. Juni in Juneau statt. Es würdigt die Kulturen der Tlingit, Haida und Tsimshian mit traditionellen Liedern und Tänzen, Speisen, Kunsthandwerk und mehr. Die Veranstaltung bringt fast 5000 Menschen, darunter 2000 Tänzer, nach Juneau zu einem der größten Treffen von Ureinwohnern Southeast Alaskas. (http://bit.ly/1MFJr0T)
  • Es geht um die Schlittenhunde und Hundeschlitten in Alaskas Golden Heart City. Mit einer langen Dogmushing-Tradition ist es kein Wunder, dass Fairbanks zu einem Mekka dafür geworden ist. Das neue Bouchard’s International Dog Mushing and Sled Museum in der Innenstadt von Fairbanks präsentiert die Vergangenheit und die Gegenwart des Dogmushing mit mehr als 1000 Exponaten, darunter eine große Anzahl an Hundeschlitten, Artefakten und Lehrmaterialien. Die Besucher des Museums lernen die Geschichte des offiziellen Sports von Alaska kennen und haben die Gelegenheit, Erinnerungsstücke an frühere Iditarod-Champions und Kunsthandwerk der Ureinwohner zu sehen. Touristen können in der Golden Heart City ihr Geschick beim Führen eines Hundegespanns versuchen. Mehr als zehn verschiedene Anbieter von Hundeschlitten-Touren gibt es in der Gegend von Fairbanks. Die Touren dauern zwischen einer Stunde und mehreren Tagen. Auch den Nervenkitzel eines Hundeschlitten-Rennens kann man erleben. Fairbanks ist der Startpunkt des Yukon Quest International Sled Dog Race, einem anspruchsvollen Rennen über 1600 km von Fairbanks nach Whitehorse, Yukon. Am 6. Februar machen sich die Hundeschlitten-Führer auf den Weg. Das jährliche Rennen dauert zwischen 10 und 16 Tagen und beginnt auf dem zugefrorenen Chena River. Die Teams folgen dem Weg des historischen Goldrausches und der Postzusteller der Pionierzeit durch schwieriges Gelände bei winterlichen Temperaturen. Weitere Informationen über einen Besuch von Fairbanks und Touren in der Umgebung findet man auf www.explorefairbanks.com.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger