News Ticker

United Airlines mit 22 neuen Routen im inneramerikanischen Streckennetz 2019

United Airlines baut das inneramerikanische Streckennetz aus. - Foto: United Airlines United Airlines baut das inneramerikanische Streckennetz aus. - Foto: United Airlines

United Airlines stärkt das inneramerikanische Streckennetz weiter. Die Airline bietet ihren Kunden im kommenden Jahr noch mehr Reisemöglichkeiten, so können 22 weitere Ziele von sechs United-Drehkreuzen in den USA angeflogen werden. Außerdem kündigt die Fluggesellschaft an, dass sie einen Nonstop-Service nach Hilton Head Island/South Carolina von Chicago, New York/Newark und Washington, D.C. aufnehmen wird. Mit dem neuen Flug wird United mehr Nonstop-Verbindungen nach Hilton Head Island von mehr Städten anbieten als jede andere Fluggesellschaft. Tickets sind ab sofort erhältlich.

„Mit mehr als 40 neuen Inlandsstrecken in diesem Jahr sind wir weiterhin bestrebt, unser Streckennetz auszubauen, um unseren Kunden noch mehr Auswahl an Reisezielen zu bieten“, sagte Ankit Gupta, Vice President of Domestic Network Planning von United. „Der Streckenausbau ab drei unserer Drehkreuze nach Hilton Head Island sowie die Einführung der einzigen Nonstop-Verbindungen von New York nach Anchorage und Pensacola sind nur einige Beispiele, wie wir auf das Interesse und die Nachfrage der Kunden reagieren.“

Einzigartige Stärke der Ostküsten-Drehkreuze maximieren
Anfang dieses Monats trat der im Mai angekündigte verbesserte Flugplan von United für die US-Ostküste in Kraft. Die Anpassungen maximieren die einzigartigen Stärken der Fluggesellschaft in ihren Ostküsten-Hubs in New York/Newark und Washington Dulles. Die jetzt angekündigten zusätzlichen Strecken werden die Verbindungen zu wichtigen Geschäfts- und Urlaubsdestinationen ab Newark weiter optimieren, gleichzeitig werden Kurzstreckenflüge nach Washington Dulles verlegt.

„Keine andere Airline fliegt von der Region New York/Newark zu mehr Städten als United Airlines und wir freuen uns, jetzt drei weitere Nonstop-Verbindungen hinzuzufügen. Als einzige Fluggesellschaft verbindet United dann New York/Newark mit Hilton Head Island, Pensacola und Anchorage. Wir bauen zudem unsere Flüge zu wichtigen Geschäftsreisezielen aus. Dazu gehören Detroit, St. Louis, Omaha, Richmond und Kansas City/Missouri“, so Jill Kaplan, President of New York/New Jersey von United.

United verlagert Kurzstreckenflüge nach Elmira/New York, Lexington/Kentucky und Manchester/New Hampshire von New York/Newark zum Drehkreuz Washington Dulles. Darüber hinaus richtet United einen neuen Nonstop-Flug zwischen Washington Dulles und Asheville/North Carolina ein.

Wachstum in Los Angeles und San Francisco
United Airlines, die globale Fluggesellschaft Kaliforniens, bietet ihren Kunden mehr Ziele innerhalb Kaliforniens als jede andere Fluggesellschaft und bedient mehr US-Ziele ab San Francisco als jede andere US-Airline. Ab dem 6. Juni 2019 nimmt United eine Nonstop-Verbindung zwischen San Francisco und Columbus/Ohio auf. Vom Drehkreuz Los Angeles International Airport wird es ab dem 31. März 2019 Nonstop-Services nach Eugene/Oregon, Madison/Wisconsin sowie Pasco/Tri-Cities im Bundesstaat Washington geben.

„Ein großartiges Netzwerk, die Verbindung zu Destinationen mit bequemen Flugzeiten, die unsere Kunden wünschen – das ist etwas, was wir in Kalifornien weiter ausbauen werden“, sagte Janet Lamkin, President of California bei United. „Wir freuen uns darauf, weitere Ziele in den USA mit Kalifornien zu verbinden, zum Beispiel die zwei wichtigen Märkte Columbus und Madison.“

Verbesserungen an den United-Hubs Chicago und Denver
Ab dem 6. April 2019 wird United eine Wochenendverbindung zwischen Chicago O’Hare und Hilton Head Island/South Carolina aufnehmen, damit ist United die einzige Airline, die diesen Service anbietet.

Von O’Hare offeriert United mehr Flüge als jede andere Fluggesellschaft. Anfang des Jahres hat United am Drehkreuz Chicago Verbesserungen vorgenommen, um mehr Abflüge sowie Verbindungen zu ermöglichen und gleichzeitig die Wartezeit der Kunden am Flughafen zu reduzieren.

In der vergangenen Woche kündigte United ein ausgebautes Flugangebot vom Denver International Airport an, dem am schnellsten wachsenden Drehkreuz der Fluggesellschaft, mit mehr Flügen zu noch mehr Zielen sowie besseren Flugzeiten. United kündigte ebenfalls an, neue Verbindungen zwischen Denver und Charleston/South Carolina, Eureka/Kalifornien und Fairbanks/Alaska aufzunehmen.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger