News Ticker

Totale Entschleunigung und Eins mit der Natur!

Mount Jefferson State Natural Area Rocks. - Foto: VisitNC Mount Jefferson State Natural Area Rocks. - Foto: VisitNC

Vier Tage dem Alltag entfliehen und der Natur mal wieder ganz nah sein – das ist natürlich nichts für Jedermann, aber mit Sicherheit ein toller Weg Stress, Arbeit und alles andere hinter sich zu lassen und sich mal wieder ganz auf sich selbst zu konzentrieren. Die traumhafte Berglandschaft von North Carolina bietet zu jeder Jahreszeit etliche Möglichkeiten auf tollen Campingplätzen die Natur auf ganz ursprüngliche Weise zu genießen. Ob kaltes oder warmes Wetter, action oder lieber relaxen – diese 4-Tages-Auszeit wird kein Urlauber vergessen!

Tag 1 beginnt am Stone Mountain State Park direkt am Fuß der Blue Ridge Mountains mit einer tollen Blumen- und Artenvielfalt und der Möglichkeit vollkommene Stille beim Fischen zu genießen. Während Sie sich beim Wandern dem Stone Mountain Loop stellen und eine atemberaubende Aussicht genießen, verstehen Sie spätestens hier, warum der Park seinen Namen trägt, denn die massive Granitkuppel ist nicht mehr zu übersehen. Bevor Sie auf dem Rückweg ein Stück entlang des Blue Ridge Parkways fahren und einen wunderschönen Sonnenuntergang im Doughton Park erleben, kann man sich im Stone Mountain Country Store mit einigen Lebensmitteln für die nächsten Tage eindecken.

Blick von der Grandfather Mountain Swinging Bridge. - Foto: VisitNC

Blick von der Grandfather Mountain Swinging Bridge. – Foto: VisitNC

Sollte der Versuch ein Frühstück über einer offenen Feuerstelle zuzubereiten misslingen, gibt es auf dem Weg zum Elk Knob State Park das Spark’s Coffeehouse – für Frühstück und Kaffee ist also bestens gesorgt und interessante Kaffeevariationen gibt es hier ebenfalls. Für ein herzhafteres Frühstück empfiehlt sich ein Stopp am Hillbilly Grill auf dem Weg Richtung West Jefferson. Elk Knob ist die Heimat von gelben Birken, amerikanischen Buchen und gelbblühenden Rosskastanien und bietet eine vollkommen andere Natur, als der Stone Mountain State Park. Der Weg entlang des Summit Trails direkt durch den Wald wird mit einer 360° Aussicht über die Landschaft entlohnt. Weiter geht es dann in die Kleinstadt Boone für einen kleinen Bummel entlang der Main Street. Wer Zeit und Lust hast kann noch ein paar Meilen auf dem Blue Ridge Parkway genießen und einen Abstecher zum Blowing Rock machen. Weitere Highlights in dieser Gegend sind der Price Lake, der Tanawha Trail und Grandfather Mountain. Bevor es zu spät wird, sollten Sie in Richtung Linville Gorge aufbrechen und dort auf dem Linville Falls Trailer Lodge and Campground Ihr Zelt für die Nacht aufschlagen.

Mount Mitchell Peak Sign and Lookout. - Foto: VisitNC

Mount Mitchell Peak Sign and Lookout. – Foto: VisitNC

Linville Gorge zählt zu den ursprünglichsten und naturbelassensten Fleckchen Erde der Ostküste und der Linville River ist nur eines der Highlights hier. Am besten beginnen Sie Ihren Tag am Linville Falls Visitor Center, um allgemeine Informationen und Ideen zu sammeln. Von hier aus können Sie Ihre Zeit spontan und frei gestalten. Es gibt viele Wander- und Kletterwege, tolle Aussichtspunkte und vieles mehr. Genießen Sie diese tolle Schlucht mit all ihren Facetten.

Die Auszeit vom Alltag neigt sich dem Ende und der letzte und vierte Tag beginnt. Nachdem Sie die Nacht auf dem Black Mountain Campground entlang des South Toe River verbracht haben, sind Sie hoffentlich ausgeruht, denn heute geht es auf den höchsten Berg der Ostküste – Mount Mitchell. Je nachdem, wie viel Sport und Action gewünscht ist, kann man den Berg entweder laufend erklimmen oder – zumindest teilweise – mit dem Auto hoch zu fahren. Eine dritte Möglichkeit ist ein Stück zu fahren und dann den Black Mountain Crest Trail entlang wandern. Hier eröffnen sich tolle Blicke auf Tennessee und Virginia. Oben angekommen hat man sich eine Stärkung im Mountaintop Restaurant verdient, bevor es dann langsam wieder Richtung Heimat geht.

Viel Zeit, Ruhe und Natur pur – North Carolina wird Sie nicht enttäuschen.

(IAM)

 

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger