News Ticker

Spritzige Sommerabenteuer in Aspen und Snowmass

Fliegenfischen in Aspen und Snowmass. - Foto: Jeremy Swanson Fliegenfischen in Aspen und Snowmass. - Foto: Jeremy Swanson

Die Temperaturen steigen, die Laune gleich mit und auch Mut und Abenteuerlust befinden sich auf dem Höchststand: Es ist Sommer in den Rocky Mountains und wie überall zieht es die Menschen in Aspen und Snowmass ans Wasser, oder besser gesagt ins Wasser. Hier in Colorado, wo im Winter alles nach oben, auf die schneebedeckten Hänge strebt, haben in den Sommermonaten die Flüsse und Seen Hochkonjunktur und das bildgewaltige Roaring Fork Valley wird zur Kulisse für Wassersport-Freaks, Sonnenanbeter und Zen-Sucher aller Art. Je nach Vorliebe, findet am Fuße der gigantischen Elk Mountains jeder Hitzegeplagte seine Sommeraktivität – vom River-Surfing bis zum Stand-up- Paddling und vom Fliegenfischen bis zur Kajaktour in die einsame Wildnis.

Sanfte Wellen und schäumende Wasser: Rafting, Kayaking und River-Surfing
Mit zwei, mal ruhigen, mal wilden, Flüssen werden die beiden Orte Aspen und Snowmass in den Sommermonaten zum Hotspot für Wasserratten. Während sich Anfänger auf dem leichten bis mittelschweren Gewässer des Roaring Fork River versuchen, wagen sich erfahrene Rafter und Kajak-Fahrer auf den Colorado River: Mit großen Wellen und schroffen Felsen sind hier Manövrierfähigkeit und eiserne Nerven gefordert. Höchste Konzentration und Gleichgewicht sind auch beim „River Surfing“ notwendig: Auf einem Stand-up-Paddle-Board gilt es, die Launen des Flusses zu bezwingen – und das möglichst im Stehen. Damit Urlauber nicht mit Equipment anreisen müssen und auch Einsteiger einen sicheren wie unkomplizierten Zugang zu den Fun-Sportarten finden, gibt es in Aspen und Snowmass eine ganze Reihe von Wassersportschulen und Verleihstationen, wie Aspen Whitewater, Blazing Adventures oder Aspen Bike Rentals.

Die etwas ruhigere Gangart: Kanu-Touren, SUP und Fliegenfischen
Da die Gewässer des Roaring Fork Valley auch die ruhigeren Töne beherrschen und sich, neben den Flussläufen, zahllose Seen für Wasseraktivitäten aller Art anbieten, steht auch dem ausgedehnten Kanu-Ausflug mit Zelt und Campingkocher oder der Sonnenuntergangstour mit dem SUP nichts im Wege. Wer nicht alleine losziehen möchte, findet auch hier eine ganze Reihe von Anbietern, die nicht nur geführte Touren, sondern auch SUP-Yoga und –Fitness im Programm haben. Gleichermaßen ruhige, wie eindrucksvolle Spots für den Trendsport sind, zum Beispiel, Stillwater im North Star Naturreservat, Colorados größte Gletscherseen – die Twin Lakes, oder das verwunschene Grizzly Reservoir. Letzteres ist zudem für seinen Forellenbestand bekannt, weshalb auch Angler hier gerne Station machen. Generell sind Aspen und Snowmass insbesondere bei Fliegenfischern sehr beliebt, da ihre Gewässer als fischreich gelten und die Kulisse für den meditativen Sport kaum eindrucksvoller sein könnte. Örtliche Anglerläden wie der Taylor Creek Fly Shop, Aspen Fly Fishing oder die Aspen Outfitting Company bieten, neben Equipment, auch geführte Angelausflüge an. Und wem das alles immer noch zu anstrengend ist, der sucht sich einfach ein lauschiges Plätzchen zum Baden, Lesen und Picknicken, denn auch diese Kunst hat man hier perfektioniert, im sommerlich-relaxten Aspen und Snowmass.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger