News Ticker

Spannende Rennen und internationaler Feiermarathon

Aspen präsentiert Programm für das Audi FIS Skiweltcup-Finale 2017

Zieleinlauf beim Damen-Skirennen in Aspen. - Foto: Jeremy Swanson Zieleinlauf beim Damen-Skirennen in Aspen. - Foto: Jeremy Swanson

Vom 15. bis 19. März 2017 treffen sich in Aspen die besten Skirennläufer der Welt zum Audi FIS Weltcupfinale 2017. Das prestigeträchtige Event findet damit erstmals seit 20 Jahren wieder auf amerikanischem Boden statt. Die Spitzenathleten – die Top 25 auf der jeweiligen Weltcuprangliste sowie der jeweils amtierende Juniorenweltmeister – messen sich in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und im alpinen Mannschaftswettbewerb, um wertvolle letzte Punkte zu sammeln und als Gesamtsaisonsieger eine der begehrten Kristallkugeln mit nach Hause zu nehmen. Besucher erwartet während der viertägigen Großveranstaltung ein buntes Wettbewerbs- und Rahmenprogramm.

Die Sportwettbewerbe
Der erste Startschuss fällt am Mittwoch, den 15. März, zum Abfahrtsrennen auf der Strecke zwischen Ruthie’s Run und der Talstation von Lift 1a. Dabei werden Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern erreicht. Temporeich wird es auch tags darauf beim Herren- und Damen-Super-G, bevor am Freitag, den 16. März, auf dem E 5th Ave. Trail der Mannschaftswettbewerb stattfindet. Bei dem Parallel-Riesenslalom treten abwechselnd zwei weibliche und zwei männliche Vertreter der einzelnen Länder im K.-o.-System gegeneinander an. Am Wochenende stehen die technischen Disziplinen im Mittelpunkt – der Riesenslalom der Herren und der Slalom der Damen am Samstag, 18. März, bzw. der Damen-Riesenslalom und der Herren-Slalom am Sonntag, 19. März. Der Startpunkt der Riesenslalomstrecke befindet sich am höchsten Punkt des Spring Pitch, der Slalom beginnt am Strawpile.

Zuschauer können sich entlang der jeweiligen Rennstrecken platzieren. Den besten Blick aufs Geschehen bieten Ruthie’s Run, Lower Roch Run, die Ostseite von Spring Pitch und die Summer Road, östlich des 5th Ave. Trail.

Direkt vom Stadtzentrum auf den Berg: Gondel am Aspen Mountain. - Foto: Jesse Hoffman

Direkt vom Stadtzentrum auf den Berg: Gondel am Aspen Mountain. – Foto: Jesse Hoffman

Das Rahmenprogramm
Das internationale Weltcup-Dorf wird am Wagner Park in Downtown Aspen errichtet. Hier werden neben Aktivitäten, Partys und Konzerten auch internationale kulinarische Spezialitäten angeboten. Der Park bildet zugleich die Kulisse der Mottopartys, die täglich nach der offiziellen Siegerehrung steigen.

Den Auftakt bildet am 15. März eine American-Pie-Party mit DJ, Barbecue und einer kulinarischen Reise mit verschiedensten Desserts aus aller Herren Länder. Ein Fußballturnier mit Nationaltrainern und Teammitgliedern beschließt den Tag.

Ganz im Zeichen der Alpen steht die Party am 16. März mit europäischer Musik, Tänzern, klassischem deutschen Essen, Bier und vielem mehr. An diesem Tag startet auch die Konzertreihe „Bud-Light-Hi-Fi“ im Wagner Park.

Irisches Essen und Musik stehen am 17. März, dem St. Patricks Day, auf dem Programm. Dann gibt es ein weiteres Bud-Light-Hi-Fi-Konzert, die internationalen Mannschaften geben Autogramme und es werden öffentlich Startnummern gezogen.

Der Samstagsevent erinnert an Aspens lange Tradition als Austragungsort von Spitzen-Skirennen, unter anderem mit einer „Crud Party“ mit Preisträgern, Olympioniken und berühmten Skirennläufern. Während der abendlichen Aspen-Champions-Grove-Zeremonie wird zu Ehren jedes Aspen FIS Skiweltcup-Gewinners eine Blautanne gepflanzt. Nicht zu vergessen die Autogrammstunde des US-Skiteams sowie das letzte Bud-Light-Hi-Fi-Konzert. Ein Feuerwerk über dem Little Nell Trail am Aspen Mountain bildet den krönenden Abschluss.

Auch Künstlerisches gibt es im Wagner Park zu bestaunen, darunter eine Wand, auf der Schulkinder aus der Region Skistiefel gemalt haben, sowie eine große Leinwand mit Zeichnungen und Malereien der Skicup-Teilnehmer.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger