News Ticker

So schön ist der Winter in Colorado

Aktivitäten in den Staats- & Nationalparks des US-Bundesstaates zur kalten Jahreszeit

Schneetreiben im Black Canyon of the Gunnison National Park. - Foto: Colorado Tourism Office Schneetreiben im Black Canyon of the Gunnison National Park. - Foto: Colorado Tourism Office

Winter in Colorado ist sicher nicht nur ein Synonym für Skifahren. Einheimische und erfahrene Reisende wissen, dass auch diese Jahreszeit ideale Voraussetzungen für Ausflüge in die Staats- und Nationalparks des amerikanischen Bundesstaates bietet. Wer seine Sommerwanderstiefel gegen Schneeschuhe oder Langlaufski eintauscht, wird begeistert sein, was es in Colorados himmlischen Winterlandschaften zu unternehmen und zu entdecken gibt.

Click und Mix 728 x 90

Skilanglauf im Black Canyon of the Gunnison National Park
Der 20 Kilometer lange South Rim Drive ist einer der beliebtesten Wanderwege Colorados. Im Winter führt er Langläufer und Schneeschuhwanderer zu atemberaubenden Ausblicken über die schneebedeckten Felswände im Black Canyon of the Gunnison Nationalpark. Die Ausrüstung kann man sich in Gunnison, in Montrose und direkt im Park am South Rim Visitor Center ausleihen. Zudem können Besucher mit Rangern auf kostenlose geführte Schneeschuh- und nächtliche Vollmondtouren gehen. Wer den Canyon tagsüber schon beeindruckend findet, sollte ihn sich bei stimmungsvollem Mondschein erst recht nicht entgehen lassen. www.nps.gov/blca/planyourvisit/winteractivities.htm

Elche beobachten im State Forest State Park
Die winterlichen Landschaften erweisen sich ebenfalls als hervorragende Bühne, um Elche in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Der 287 km² große State Forest State Park östlich von Walden ist die Heimat von mehr als 600 dieser eindrucksvollen Riesen. Im Moose Visitor Center erhalten Besucher aktuelle Informationen, wo genau man die wunderbaren Geschöpfe am besten zu sehen bekommt. www.cpw.state.co.us/placestogo/parks/StateForest

Schneeschuhtouren im Rocky Mountain National Park
Im Rocky Mountain Nationalpark sind Wanderungen mit Schneeschuhen besonders beliebt und mit ihnen zu laufen ist leicht zu erlernen. Einer der schönsten Wege führt zum malerischen Gem Lake, der von hoch aufragenden Felswänden umgeben wird. Auch die von Rangern geführten Schneeschuhtouren eignen sich bestens, um den Park im Winter zu erkunden. Von Januar bis März starten die kostenlosen zweistündigen Ausflüge an den beiden Parkeingängen von Grand Lake und Estes Park, Ausrüstung kann man sich ebenfalls in den beiden Orten ausleihen. www.nps.gov/romo/planyourvisit/winter_activities.htm

Eisfischen im Eleven Mile State Park
Der etwa eine Stunde von Breckenridge und Colorado Springs entfernte Eleven Mile State Park mit seinem großen See ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ziel bei Sportfischern. Auch im Winter, wenn der See komplett zugefroren ist, trifft man sich hier mit Gleichgesinnten, um die Angel nach Lachsen, Forellen und Hechten auszuwerfen. An der Eleven Mile Marina können Ausrüstung gemietet und geführte Touren gebucht werden. www.cpw.state.co.us/placestogo/parks/elevenmile

Das Spruce Tree House im Mesa Verde Nationalpark. - Foto: National Park Service

Das Spruce Tree House im Mesa Verde Nationalpark. – Foto: National Park Service

Spruce Tree House Tour im Mesa Verde National Park
Der Mesa Verde Nationalpark ist das größte archäologische Schutzgebiet der Vereinigten Staaten und beeindruckt mit steinernen Städten, die im 12. Jahrhundert auf spektakuläre Weise von den Ureinwohnern in die Felswände eines Bergmassivs hinein gebaut wurden. Das Spruce Tree House ist im Winter zwar die einzige zu besichtigende Felswohnung, allerdings ist sie mit über 130 Zimmern ohne Zweifel auch die eindrucksvollste. Von November bis März werden dreimal täglich geführte Touren angeboten, die einen einzigartigen Einblick in diese mystische Welt bieten. www.nps.gov/meve/planyourvisit/guided_activities.htm

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger