News Ticker

Sensation in Alaska: 100 Bisons erfolgreich ausgewildert

Wildlife Center für verwaiste Tiere ganzjährig geöffnet

Bisons zurück in die Wildnis. - Foto: Johane Janelle Bisons zurück in die Wildnis. - Foto: Johane Janelle
In den USA waren sie seit einem Jahrhundert ausgerottet. Nun erleben rund 100 Bisons in Alaska eine sensationelle Wiederbelebung. Das ungewöhnliche Auswilderungs-Projekt hatte im April in der „Last Frontier“ ein Happy End: Die 100-köpfige Gruppe von Waldbisons (wood bisons) fand in Alaska, in der Region um Shageluk (Westalaska), eine neue Heimat. Die Auswilderung der Bisons, die ausgewachsen bis zu 1000 Kilogramm schwer sein können und mit einem dicken braunen Fell den Winter überleben, ist außergewöhnlich und gilt als Sensation.
Waldbisions waren über viele Jahrtausende im Nordwesten Kanadas und in Alaska beheimatet. Sie waren beinahe ausgerottet. Vor knapp zehn Jahren war eine kleine Bisonherde von Kanada ins Alaska Wildlife Conservation Center (AWCC) gebracht worden. In diesem Wildtiergelände, wo verwaiste und verletzte Wildtiere aufgenommen werden, haben sich die Bisons rasch vermehrt. Es wurde Zeit, sie umzusiedeln. Nachdem die Vierbeiner alle veterinär-medizinischen Untersuchun-gen und Impfungen hinter sich hatten, war es soweit und die Umsiedlung konnte beginnen.

498x295_Spring deals
Die bis zu 380 Kilo schweren Tiere wurden mit Transportflugzeugen vom Typ Hercules C in speziell angefertigten Containern nach Shageluk geflogen, das von Wildbiologen als idealer Lebensraum für die Bisons erachtet wurde. Nach einer Woche Eingewöhnung in einem eingezäunten Gelände mit viel Wald wurden die Tiere in die Freiheit entlassen.

Das Alaska Wildlife Conservation Center (AWCC) liegt zirka 85 Kilometer südöstlich von Anchorage am Seward Highway. Es wurde gegründet, um verletzten oder verwaisten Wildtieren wie Bären, Elchen, Karibus, Adlern und vielen mehr ein Zuhause zu bieten. Auch zirka zwei Dutzend Bisons werden hier bleiben. Das AWCC hat an sieben Tagen die Woche rund ums Jahr geöffnet. Von Mai bis September von 8 bis 20 Uhr. Erwachsene zahlen 12,50 US$ Eintritt. Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt. Das Wildlife Center zählt zu den beliebtesten Besucherattraktionen Alaskas.
(IAM)

 

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger