News Ticker

San Jose: Zum Frühlingserwachen in die Hauptstadt des Silicon Valley

Für einen Abstecher geht es nach Monterey. - Foto: Visit San Diego Für einen Abstecher geht es nach Monterey. - Foto: Visit San Diego

San Jose, die Hauptstadt des Silicon Valley, präsentiert sich rund ums Jahr als attraktives Reiseziel mit kalifornischer Lässigkeit, ethnischer Vielfalt, Innovationsgeist, Großstadt-Feeling, Kunst, Kultur und Gastronomie. Doch gerade jetzt im Frühling blüht hier nicht nur die Natur wieder auf, das Leben spielt sich insgesamt wieder draußen ab. Der perfekte Zeitpunkt, um das „andere Tor zu Kalifornien“ mit allen Facetten zu entdecken, der Nähe zu den Santa Cruz Mountains, Mammutbaum-Wäldern sowie den Küstenregionen Santa Cruz und Monterey.

Ab 25. März 2018 fliegt Lufthansa den San Jose International Airport von Frankfurt aus fünfmal wöchentlich nonstop an.

Shopping, Streetlife und Dining im blühenden San José
Und wer die neuesten Frühjahrskollektionen shoppen möchte, der ist auf der hippen Santana Row genau richtig: Zahlreiche Boutiquen und Modehäuser laden hier zum ausgiebigen Bummeln durch die mit bunten Blüten gezierte Straße ein. Nach dem Shoppen stärken sich Besucher in den vielfältigen Restaurants der Santana Row beim Lunch oder Dinner: Ob klassisch in einem Steakhaus, oder modern in einer Poke oder Cupcake Bar – von deftig bis süß ist hier für jede Geschmacksrichtung und jeden Geldbeutel etwas dabei. Passend zum Frühling laden darüber hinaus verschiedene Events und Festivals zum ausgelassenen Beisammensein und Spaß für die ganze Familie ein. Am 1. April findet etwa ein spezielles Easter Dining in den beliebtesten Locations von Santana Row statt. Beim Brunchen stehen Gästen saisonale und traditionelle Gerichte wie Quiche, Eier Benedikt, Omelette und mehr im „Fogo de Chao“ der „Left Bank Brasserie“, „Maggiano’s Little Italy“, „Roots and Rye“, „Sino“, „Straits“ und „LB Steak“ zur Verfügung. Gleich danach lädt ein duftendes Blütenmeer ganz in der Nähe von Downtown zum Spaziergang ein: 3.500 Rosenstöcke in über 189 Variationen wachsen und gedeihen im Municipal Rose Garden, einem der größten und beliebtesten Stadtgärten der Welt. Der Eintritt zum Park ist frei. Weitere Informationen: www.santanarow.com und www.sanjose.org/listings/municipal-rose-garden

Mit dem Rad durch das Silicon Valley
Die laut des Computerherstellers Dell „am besten für die Zukunft gerüstete Stadt“ und Zentrum des Silicon Valley lässt sich besonders gut mit dem Fahrrad erkunden. Allein in San Joses Innenstadt gibt es über 50 Mietstationen von Ford Go Bike. Mieträder können stunden- oder tageweise ausgeliehen werden, Raten beginnen bei drei US-Dollar für eine Fahrt oder zehn US-Dollar pro Tag. So können Radfahrer Downtown erkunden, entlang der First Street die außergewöhnliche Graffiti-Kunst bewundern und anschließend in einem der individuellen Cafés einen Snack zur Stärkung einnehmen. Mit dem Rad lassen sich auch die umliegenden Kleinstädte und Vororte wie Palo Alto und Mountainview erkunden, wo unter anderem Tech-Giganten wie Apple und Google ihren Hauptsitz haben. Darüber hinaus laden spannende Shops und Restaurants in den Zentren zum Entdecken ein. Jeden dritten Freitag im Monat um 20 Uhr steigt die San Jose Bike Party: Der Startpunkt und die Route werden 24 Stunden im Voraus bekannt gegeben, dann warten Musik, Food Trucks und mehr auf die abendlichen Radler. Auch Adrenalinjunkies werden in und um San Jose nicht vergessen: Über Stock und Stein geht es in den umliegenden State Parks, zum Beispiel im Henry W. Coe State Park. Weitere Informationen unter www.sanjose.org/trip-ideas/bike-san-jose.

Baumriesen und Dampflokomotiven in Santa Cruz
Nur 20 Minuten von San Jose entfernt liegt der Castle Rock State Park. Trotz der Nähe zur drittgrößten Stadt Kaliforniens, präsentiert sich die Natur hier von ihrer urtümlichen Seite. Hundert Meter in die Höhe können die beeindruckenden Mammutbäume wachsen, für beeindruckende Ausblicke sorgen Schluchten und Felsformationen. Geschichtsfans können die riesigen Redwoods aber auch an Bord eines historischen Dampfzugs entdecken und sich den holzigen Waldduft um die Nase wehen lassen. Nur eine knappe Stunde südlich von San Jose liegt nämlich die Küstenregion Santa Cruz, und hier können sich Urlauber nicht nur auf dem Surfbrett in die pazifischen Wellen stürzen, auch in der kleinen Wild West-Stadt Roaring Camp können große und kleine Besucher eine Zeitreise machen und Saloons, Planwagen und Zugfahrten sowie die majestätischen Mammutbäume aus nächster Nähe entdecken.

Buntblühende Hügel und eine frische Meeresbrise
Auf der Halbinsel Monterey, am südlichen Ende der Monterey Bay gelegen, verwandelt sich die wildromantische Küste von Pacific Grove jedes Jahr zum Frühlingsbeginn in ein farbenfrohes Blütenmeer: In Monterey ist die Natur noch weitgehend unberührt und zieht zahlreiche Reisende mit ihrer malerischen Landschaft in ihren Bann. Auch fernab der beeindruckenden Blütenteppiche hat die Küstenstadt einiges zu bieten: Der Besuch des Old Fisherman’s Wharfs etwa zählt mit verschiedenen Ausgehmöglichkeiten, urigen Restaurants und Bars an den Piers zu einem Muss. Auch Tierfans kommen in Monterey beim Besuch des Monterey Bay Aquariums voll auf ihre Kosten: Verschiedene Shows und Fütterungen laden Besucher dazu ein, Seeotter und Seelöwen in Aktion zu erleben. Ein ganz besonderes Highlight ist das zum Meer hin offene Hochseebecken „Outer Bay“. Lediglich durch eine Acrylscheibe zum Ozean abgegrenzt, können Besucher einen freien Blick auf die vorbeischwimmenden Haie, Mondfische und andere Meeresbewohner erhaschen. Abgerundet wird das maritime Erlebnis bei einer Wal Beobachtung: Hierfür müssen Besucher gar nicht lange aufs Meer herausfahren, denn an kaum einem Ort der Welt lassen sich die gigantischen Meeressäuger das ganze Jahr über bereits von der Küste aus erspähen wie in Monterey.

Erstklassige Weine verkosten
Ganz in der Nähe San Joses in den Santa Cruz Mountains finden Weinliebhaber Anwesen mit langer Geschichte und preisgekrönten Tropfen. Das gebirgige Terrain mit unterschiedlichen Mikroklimata und diversen Böden bietet Winzern ideale Bedingungen, um qualitativ hochwertige Reben zu kultivieren. Ein Highlight sind die Ridge Vineyards in Cupertino. 1959 gegründet, erreichte das Gut schnell Weltruhm: Bei der Weinjury von Paris 1976 erreichte der Monte Bello Cabernet Sauvignon, Jahrgang 1971, den fünften Platz und trug damit zum guten Ruf, den kalifornische Weine bis heute genießen, bei. Einen Besuch – und vor allem eine Kostprobe wert ist auch der Testarossa Winery and Tasting Room in Los Gatos oder die Cooper-Garrod Estate Vineyards in Saratoga. Wanderfreunde können einen Besuch der Testarossa Winery mit einem Ausflug entlang des Los Gatos Creek Trail und des Jones Trail verbinden. Im Saint Joseph’s Hill Open Space Preserve finden Wanderer einen Zugang zum Los Gatos Creek Trail, der sich von San Jose bis nach Los Gatos erstreckt. Von dort aus führt der Jones Trail in den Novitiate Park, in dem auch die Weinkellerei Testarossa liegt. Aber auch Cooper-Garrod lässt sich zu Fuß erreichen: Im nahegelegenen Freemont Older Space Preserve bieten mehr als 22 Kilometer lange Hiking-Wege ideale Wandermöglichkeiten. Das Weingut ist über die Trails Wedding, Coyote Ridge und Bay View erreichbar.

Ein Mekka für Comic-Fans
Vom 6. bis zum 8. April 2018 steht San Jose im Zeichen der Comic-Fans. Das Festival, das von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak und Comic-Legende Stan Lee ins Leben gerufen wurde, verbindet die Popkultur mit der Technologie der Region. Besucher können hier wie die Nerds der beliebten US- Serie „The Big Bang Theory“ ihre Helden feiern. Zu Gast werden unter anderem sein: Marvel Comics-Legende Stan Lee, Schauspieler Mads Mikkelsen und Sean Astin, besser bekannt als Samweis Gamdschie aus der „Herr der Ringe“-Trilogie und zuletzt erfolgreich in der zweiten Staffel der Serie „Stranger Things“. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.svcomiccon.com.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger