News Ticker

Redaktionsblick nach Amerika

Leonard Nimoy. - Foto: The Real Nimoy (TwitterAccount) Leonard Nimoy. - Foto: The Real Nimoy (TwitterAccount)

Liebe Leserinnen und Leser!

Letzte Woche, nach unserem Redaktionsschluss, wurde bekannt der Schauspieler Leonard Nimoy im Alter von 83 Jahren gestorben ist. Ich persönlich verbinde viele unvergessliche Fernsehmomente mit ihm. Das erste Mal habe ich das Raumschiff Enterprise gesehen, als ich noch ein kleines Kind war. Die ganze Handlung habe ich zwar zu dieser Zeit nicht begriffen, aber ich wusste, dass die Serie etwas ganz besonderes darstellte. In Raumschiff Enterprise (Star Trek) wurde das friedliche nebeneinander aller Kulturen und aller Völker gezeigt. Kriege und Streitigkeiten auf der Erde waren überwunden. Ein Utopia aus heutiger Sicht, wenn wir auf die Krisenherde schauen. Star Trek hat in mehr als 700 Folgen der verschiedenen Ableger sowie zwölf Kinofilmen Abwechslung in das Leben der Menschen gebracht und einige von ihnen auch in ihrer Berufswahl beeinflusst. Forscher und Astronauten haben ihre Berufe wegen Star Trek ergriffen. Leonard Nimoy hat einen wichtigen Anteil daran. Jetzt heißt es: „Er ist tot, Jim!“

Wir das Team, von Inside America, trauern mit der Familie von Leonard Nimoy und wünschen ihnen in dieser schweren Zeit viel Kraft!

Ihnen, lieber Leserinnen und Leser, wünschen wir: „Live long and prosper!“

Ihr
Rainer Wilken

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger