News Ticker

Québec mal anders entdecken

Spannende Routen für Biker, Wanderer, Schiffliebhaber und Zugfahrer

Mit dem Fahrrad durch die Natur. - Foto: Quebec Original Mit dem Fahrrad durch die Natur. - Foto: Quebec Original

Die Landschaft Québecs zeichnet sich durch endlosen Wälder, unzählige Seen, einen mächtigen Strom und pulsierende Städte aus und es gibt viele Wege, die ostkanadische Provinz zu entdecken: zu Fuß, auf dem Motorrad oder Fahrrad, im Zug oder auf einem Schiff. Je nachdem für welche Art sich die Reisenden entscheiden, die Perspektive ist immer eine andere und so kann auch der Québec-Kenner, die Provinz immer wieder auf neue Art und Weise erleben.

Per Pedes durch die Naturreservate
Auch für Wanderer ist die Provinz Québec ein wahres Paradies. Tausende Kilometer an Wanderwegen verzaubern die Besucher in Ost und West. Die Bergroute (Route des Montagnes) beispielsweise führt durch zerklüftete Berge ins Herz von Charlevoix (UNESCO Weltnaturreservat). Auf dieser touristischen Route zeigt sich das Hinterland mit einigen der höchsten Gipfel der Provinz von seiner schönsten Seite. Charlevoix ist vor allem auch durch seine gute Küche und die frischen regionalen Produkte bekannt. Auf der Route des Saveurs lässt sich wunderbar schlemmen. Ein Highlight in Québec ist der Fernwanderweg GR-A1. Der 650 Kilometer lange Trail gehört seit 2016 offiziell zum kanadischen Teil des International Appalachian Trails und startet in Matapedia im malerischen Matapedia Valley.  Besonders imposant sind auch die „Via Ferrata“: Klettersteige, die häufig über Schluchten und entlang der Felsen führen und damit Nervenkitzel pur bieten.

Schippern durch Québec
Der majestätische Sankt-Lorenz-Strom, die Lebensader von Québec, ist auf einer Kreuzfahrt am besten zu entdecken. Jeden Sommer besuchen 13 Arten von Meeressäugern den Strom, darunter Blauwale und Belugas. Auch die Inselwelt des Sankt-Lorenz ist einzigartig: Das Mingan-Archipel mit seinen imposanten Felsen, die Vogelinsel Bonaventure oder die Grosse Île, eine Gedenkstätte für die irischen Einwanderer des 19. Jahrhunderts. Die meisten Schiffe starten in Québec City, Trois-Rivières und Montréal. Beliebt sind auch die Touren auf dem Saguenay Fjord bis hin zum Lac Saint Jean. Eine Art Shuttle-Schiff bringt Wanderer oder Radler von Ort zu Ort – Hop on Hop off mal anders.

Auf etwas unkonventionelle Weise können Québec-Urlauber den Sankt-Lorenz-Strom und seine Hafenstädte auf dem Versorgungsschiff Bella Desgagnés der Reederei Relais Nordik erleben. Das Schiff ist mit einigen Kabinen und Schlafkojen ausgestattet und bietet Platz für 381 Passagiere. Angefahren werden Orte im Osten der Provinz wie Rimouski (Startort), Sept-Îles, Anticosti, Havre-Saint-Pierre sowie die Region Basse-Côte-Nord. Einige dieser Ziele sind auf dem Landwege unerreichbar. Von Land aus erleben Québec Besucher die maritime Geschichte der Provinz am besten auf der 470 Kilometer langen „Route des Navigateurs“.

Der Weg ist das Ziel. - Foto: Quebec Original

Der Weg ist das Ziel. – Foto: Quebec Original

Auf dem Drahtesel durch die ostkanadische Provinz
Die ostkanadische Provinz Québec ist ein wahres Outdoor-Paradies. Vor allem  Radler-Herzen schlagen hier höher: Insgesamt  12.000 Kilometer Radwege ziehen sich von Ost nach West und von Nord nach Süd. Die Radwege führen durch atemberaubende Landschaften, entlang des Sankt-Lorenz-Stroms und über Berge. Während der Touren können Radfahrer in gemütlichen Gasthöfen einkehren und die regionalen Produkte der Provinz genießen. Besonders beliebt sind die Route Verte, die Veloroute du Fjord Saguenay sowie der P’tit Train du Nord – ein Fahrradweg auf einer alten Bahntrasse. Zahlreiche weitere Themenrouten verbinden die Schönheit der Natur mit spannenden Highlights der Regionen – von der Schlemmerroute bis hin zur Ahornroute.

Québec per Schiene
Die bequemste Art, die Provinz Québec zu entdecken, ist per Zug. Ein gut ausgebautes Streckennetz mitten durch die Natur macht den Weg buchstäblich zum Ziel. Neben der nationalen Bahngesellschaft VIA Rail, die alle wichtigen Städte miteinander verbindet und in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiert. Die touristischen Züge, die eine Reise unvergesslich machen.

Besonders eindrucksvoll ist die Fahrt mit dem Train de Charlevoix. Die 125 Kilometer lange Strecke schmiegt sich an die nördliche Küstenlinie des Sankt-Lorenz-Stroms und passiert sieben malerische Küstenstädte und -dörfer. Während der gemütlichen Küstenfahrt haben die Passagiere die Möglichkeit, an den verschieden Haltestellen einen Stopp einzulegen und die Region Charlevoix auf eigene Faust zu entdecken.

Biker herzlich willkommen
Motorrad-Fans stehen in zehn Regionen auf rund 8.400 Kilometern 24 verschiedene Touren zur Verfügung. Ein spezieller Motorrad-Guide präsentiert die unterschiedlichen Touren inklusive Restaurants, Unterkünften und Tankstellen. Eine recht anspruchsvolle Route  führt beispielsweise in der Region Côté Nord auf der Route 389 von Baie-Comeau bis zum Wasserkraftwerk Manic-5, das mit einer Höhe von 214 Metern und einer Kronenlänge von 1.314 Metern die höchste Pfeilerstaumauer der Welt ist. Der Trans-Québec-Labrador Highway verspricht mit mehr als 400 Kurven garantierten Fahrspaß. Nervenkitzel suchende Motorradfahrer werden Lanaudière lieben. Eine interessante, 150 Kilometer lange Strecke, führt die Biker in den Norden von Lanaudière. Die kurvigen Strecken führen durch bergige, endlos scheinende Wälder und entlang hunderter Seen. Auch die Route des Explorateur, die durch die Regionen Laurentides und Abitibi-Temiscamingue führt, verspricht Motorradfahrern eine spannende Reise auf den Spuren der Ureinwohner und ersten Siedler. Auf allen Strecken sind Biker in Hotels und Restaurants immer herzlich willkommen.

Quebec von einer anderen Seite erleben. - Foto: Quebec Original

Quebec von einer anderen Seite erleben. – Foto: Quebec Original

Veranstaltungstipps:
Ultra Trail Gaspésia 100
Wo:
Gaspésie, Percé
Wann :
15. bis 17. Juni 2018
Ultra-Langstreckenrennen mit 160 km, 106 km und 53 km Ultra-Courses sowie 1-, 5-, 10- und 20-km-Rennen zwischen Meer und Bergen. Gaspésia

„Fête nationale du Québec“ – Nationalfeiertag
Wo: alle Regionen
Wann: 24. Juni
In der ganzen Provinz wird am 24. Juni der Nationalfeiertag (Jean-Baptiste-Day) von Québec mit zahlreichen Festen, Lagerfeuern und begangen. www.fetenationale.quebec

Grands Prix Cyclistes von Québec City und Montreal
Wo:
Québec City und Montreal
Wann :
7. bis 9. September 2018
Zum achten Mal in Folge versammeln sich die weltbesten Radsportteams in der Provinz Québec. Gefeiert von Tausenden von Zuschauern, werden sie am Freitag in Québec City und am Sonntag in Montreal auf die Strecke gehen. https://gpcqm.ca/en/

Tonga Lumina
Wo:
Mont Tremblant
Wann :
6. Juni bis 14. Oktober 2018
Bei Nachtwanderungen auf dem Lumina Pfad können Besucher Illuminationen mit allen Sinnen erleben. Die Montrealer Lichtkünstler der Moment Factory haben Leuchtpfade mit interaktiver Lichtkunst in verschiedenen Naturräumen wie z.B. mitten im Wald oder entlang von Wasserläufen gestaltet, die den Besucher auf kreative Art und Weise in ungewöhnliche Licht-Erfahrungen eintauchen lassen. Tonga Lumia

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger