News Ticker

Phillips Collection mit neuer Ausstellung

„Gauguin to Picasso: Masterworks from Switzerland“

Werke großer Meister in der Phillips Collection. - Foto: Kunstmuseum Basel, Martin P. Bühler

Gemälde von 22 Großmeistern aus den Sammlungen von Rudolf Staechelin (1881-1946) und Karl Im Obersteg (1883-1969) – beide aus Basel in der Schweiz – sind ab 10. Oktober 2015 in der renommierten Kunstgalerie „The Phillips Collection“ in Washington DC zu sehen. In „Gauguin to Picasso: Masterworks from Switzerland, The Staechelin & Im Obersteg Collections“ werden über 60 Meisterwerke von Vincent van Gogh, Pablo Picasso, Marc Chagall, Paul Gauguin, Paul Cézanne, Wassily Kandinsky und vielen anderen präsentiert, die Mitte des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden sind.

Die Ausstellung ist eine Hommage an Rudolf Staechelin und Karl Im Obersteg, die beide als bedeutende Schweizer Kunstsammler gelten, und vor allem Werke von Impressionisten und Post-Impressionisten sammelten. Ein besonderes Highlight der Ausstellung ist das Kunstwerk „Nafea faa ipoipo (Wann wirst Du heiraten?)” von Paul Gauguin, das Anfang des Jahres für Schlagzeilen sorgte, denn im Februar 2015 verkaufte der Staechelin Family Trust das Gemälde. Und so ist die Ausstellung in der Phillips Collection in Washington DC die letzte, in der das Bild im Namen der Stiftung zu sehen sein wird.

Werke großer Meister in der Phillips Collection. - Foto:  Kunstmuseum Basel, Martin P. Bühler

Werke großer Meister in der Phillips Collection. – Foto: Kunstmuseum Basel, Martin P. Bühler

Die Ausstellung „Gauguin to Picasso: Masterworks from Switzerland“ ist bislang einzigartig in den USA und ist in der amerikanischen Hauptstadt bis zum 10. Januar 2016 zu sehen. Tickets gibt es für 12 US-Dollar. Die Phillips Collection hat dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr (erweiterte Öffnungszeiten am Donnerstag bis 20.30 Uhr) und sonntags von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Nähere Informationen zur Ausstellung finden Interessierte auf www.phillipscollection.org/events/2015-10-10-exhibition-staechelin-im-obersteg.

Wer einen intensiven Einblick in die Ausstellung erhalten möchte, kann am 22. Oktober 2015 um 18.30 Uhr an der Diskussion „Curator’s Perspective“ mit Renée Maurer, Assistant Curator, teilnehmen.

The Phillips Collection (www.phillipscollection.org)
Die Phillips Collection, das erste amerikanische Museum für Moderne Kunst, beherbergt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen von impressionistischer sowie moderner amerikanischer und europäischer Kunst. Das Museum verfolgt eine eher unkonventionelle Ausstellungsstruktur: Arbeiten unterschiedlicher Nationalitäten und Entstehungszeiten werden zusammen ausgestellt, die Anordnung ändert sich regelmäßig. Die Szenerie ist mit kleinen Ausstellungsräumen und einer fast schon privaten Atmosphäre ebenfalls sehr außergewöhnlich.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger