News Ticker

Pferde, Cowboys und Geysire

Sommer in der Togwotee Mountain Lodge

Freude beim Ausritt. - Foto: aramark Freude beim Ausritt. - Foto: aramark

Sobald sich der Sommer im Nordwesten des US-Bundesstaates Wyoming ankündigt, zieht es die Menschen nach draußen. Nach einem langen Winter füllen sich in der Heimat des Yellowstone und Grand Teton Nationalparks die Flüsse mit Wasser, Wildblumen übersäen die Wiesen mit unendlicher Farbpracht und Wanderwege wollen wieder zu Fuß oder im Sattel erobert werden. Die Togwotee Mountain Lodge hoch über dem Tal von Jackson Hole gehört zu den schönsten Reisezielen der Region und erweist sich während der Sommermonate als hervorragender Standort, um Outdoor-Aktivitäten wie Wanderungen, Angeltouren und Bergbesteigungen, Mountainbike-Touren und Kajakausflügen nachzugehen.

Zwei Nationalparks, eine Lodge
In der Sprache der Shoshone bedeutet Togwotee „Von hier kannst du überall hin gehen“. Da sich Yellowstone nur eine Stunde und Grand Teton nur 30 Minuten mit dem Auto von der Togwotee Mountain Lodge entfernt befinden, ist die charmant-rustikale Unterkunft in den Bergen des Bridger-Teton National Forest die ideale Basis für Erkundungen in beiden Parks. Neben gemütlich, komfortablen Zimmern in der Hauptlodge bietet die Unterkunft separate Blockhütten mit Wohn- und Schlafzimmer.

Die Togwotee Mountain Lodge ist im Winter von Anfang Dezember bis Ende März und im Sommer von Ende Mai bis Mitte Oktober geöffnet. Sie empfängt ihre Gäste mit einer einladend authentischen Atmosphäre im Westernstil. Die Fahrtzeit von Jackson und vom Jackson Hole Airport zur Lodge beträgt etwa 45 Minuten. Weitere Informationen auf der Aramark Seite Nation’s Vacation.

Reiten und Rodeo im Grand Teton National Park
Der Grand Teton National Park umfasst mit der spektakulären Grand Teton Range und dem Flusstal von Jackson Hole eine der schönsten und abwechslungsreichsten Berg-, Fluss- und Seenlandschaften der Rockies. Pferdefreunde werden von den Reitausflügen durch Wyomings Wildnis mit malerischem Ausblick auf Jackson Hole begeistert sein, die durch den National Forest, hoch auf den Angle Mountain oder hinab zum Buffalo Fork River führen. Neben zweistündigen Ausritten direkt ab den Ställen der Togwotee Lodge für Anfänger werden auch Ganztagestouren auf dem Pferderücken in die unberührte Wildnis angeboten. Gäste können auf Elche, Hirsche und andere Wildtiere stoßen, während sie mit ihrem Pferd durch den Bridger-Teton National Forest reiten.

Cowboy Cookout. - Foto: Aramark

Cowboy Cookout. – Foto: Aramark

Wer seinem Ausritt einen Grillabend anschließen möchte, kann dienstags und donnerstags an den beliebten Cowboy Cookout Ausflügen teilnehmen. Um 19 Uhr geht es zu einem einstündigen Ausritt zu einer Grillstelle. Bei Cowboygeschichten am Lagerfeuer lassen sich deftige Grillgerichte genießen.

In der Kleinstadt Jackson wartet auf Western-Fans ein Spektakel der besonderen Art, wenn mittwochs und samstags um 20:00 Uhr ein Rodeo stattfindet. Die beliebte Veranstaltung ist bekannt für erstklassiges Vieh, gut ausgebildete Pferde, hoch motivierte Cowboys. Das begeisterte Publikum liebt den actionreichen Spaß und sorgt für gute Stimmung in Jackson Hole. Zu den bekanntesten Disziplinen gehören Bullenreiten, Kälberfangen, Wildpferdereiten und das sogenannte Fassrennen Rodeo, das ausschließlich von Cowgirls geritten wird.

Geysire im Yellowstone National Park
Feurig wird es im berühmten Yellowstone National Park. Der Nationalpark ist berühmt für seine heißen Quellen und vulkanischen Geysire. Über den Südeingang des Parks erreichen Besucher das Lower und Midway Geyser Basin. Von hier aus ist man schnell am berühmten Old Faithful Geysir und kann einen seiner zahlreichen Ausbrüche miterleben. Die Zeiten der Eruptionen erfährt man im Besucherzentrum. Wer mag, kann weiter zum West Thumb Geysir fahren und von dort einen Spaziergang zum Yellowstone Lake machen. Baden ist erlaubt, allerdings übersteigt die Wassertemperatur im Sommer nicht die 10°C – eine sprichwörtliche Abkühlung nach dem Besuch der heißen Geysire. Der älteste Nationalpark der USA ist Teil der Rocky Mountains und erhielt von der UNESCO den Titel „Weltnaturerbe“.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger