News Ticker

Neuigkeiten aus der westkanadischen Provinz Alberta

Die Skyline von Edmonton. - Foto: Neil Zee Die Skyline von Edmonton. - Foto: Neil Zee

Neueröffnung: Rogers Place in Edmonton
Pünktlich zum Beginn der Eishockey-Saison 2016/17 wird im Herbst in Downtown Edmonton der Ice District – Kanadas größter Sport- und Entertainment District – mit der neuen Multifunktionsarena Rogers Place eröffnet. Ein Wintergarten, eine verglaste Fußgängerbrücke, zwei Bürotürme sowie ein JW Marriott Hotel sind weitere Blickfänge des Viertels. Der Rogers Place wird die modernste Sportveranstaltungsstätte in ganz Nordamerika und das neue Zuhause der heimischen NHL-Mannschaft Edmonton Oilers. Die Kapazität der Arena soll bei Eishockey-Spielen 18.500 und bei Konzerten 20.000 Sitzplätze betragen. http://icedistrict.com/, www.rogersplace.com

125-jähriges Jubiläum: Ukraine meets Edmonton
2016 steht im Zeichen der ukrainischen Einwanderer, die sich vor 125 Jahren in Kanada niedergelassen haben. Die erste Siedlung entstand nordöstlich von Edmonton. Heute lebt in der Provinzhauptstadt – und in Alberta generell – die größte ukrainisch-stämmige Bevölkerung Kanadas. Mit dem Ukrainian Day am 7. August werden die offiziellen Feierlichkeiten im Ukrainian Cultural Heritage Village eingeläutet. Auf dem Programm stehen Konzerte, Tanzvorführungen und ein  kulinarisches Festival. Das Freilichtmuseum außerhalb von Edmonton ist ein realistischer Nachbau einer ukrainischen Siedlung, wie sie in den ländlichen Gegenden in Ost- und Mittel-Alberta zu Anfang des 20. Jahrhunderts zu finden war. Die alten Traditionen werden hier aufrechterhalten, und die Besucher haben die Möglichkeit, am Alltag der Siedler von damals teilzuhaben. Die Gäste werden in die Häuser eingeladen, um den Frauen bei der Zubereitung landestypischer Spezialitäten wie etwa Piroggen (gefüllte Teigtaschen) über die Schulter zu schauen. Die Männer hingegen führen Interessierten die traditionellen Methoden des Gemüseanbaus vor Augen. Das Museum hat von Mai bis September täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. www.history.alberta.ca/ukrainianvillage/default.aspx,

35 Jahre Edmonton Fringe Festival
Diesen Sommer feiert das Edmonton International Fringe Theatre Festival sein 35-jähriges Jubiläum und begeistert seit jeher Einheimische und Besucher gleichermaßen. Dem Edinburgh Festival „Fringe“ nachempfunden ist es das zweitgrößte Theaterfestival weltweit und lockt mittlerweile 500.000 Besucher und mehr als 1.500 internationale Künstler an. Vom 11. bis 21. August steht im historischen Stadtteil Edmontons Old Strathcona alles im Zeichen der darstellenden Künste. Über 100 Schauspieler-Gruppen präsentieren ihr Repertoire, das von Komödie über Drama und Musicals bis hin zu Straßenshows reicht. www.fringetheatreadventures.ca

Mit dem Segway durch Calgary
Nach der erfolgreichen Einführung in Edmonton bietet River Valley Adventure Co. nun auch Segway-Touren in Calgary an. Ein Guide bereitet die Teilnehmer auf dieses einmalige Abenteuer vor, das vom Sien Lok Park über die Uferwege des Bow River führt. 30-, 60- und 90-minütige Touren sind buchbar – Erwachsene zahlen für eine Stunde ca. 60 CAD. http://www.rivervalleyadventure.com/calgary

Braukultur der Cowtown
Calgary Brewery Tours hat zwei neue Touren im Programm: Bierliebhabern wird jeweils freitags und samstags die boomende Brauszene Calgarys vorgestellt. Ab April startet jeden Sonntag die Spirit of Alberta Tasting Tour auf dem Cowboy Trail und führt zur Big Rock Brewery, Chinook Honey Meadery und Eau Claire Distillery. Die Teilnehmer erfahren dabei, wie Albertas berühmte Gersten- und Weizenkörner vom Feld bis ins Glas gelangen. http://calgarybrewerytours.beer

Kulinarische Touren durch Calgary
Zwischen Mai und Oktober veranstaltet Calgary Food Tours kulinarische Führungen durch Calgary. Genießer können sich samstags bzw. sonntags zu Fuß anschließen und dabei die Spezialitäten von vier Stadtteilen oder dem Bauernmarkt kennenlernen. Die Verkostungstouren durch die Stadtviertel liegen bei 100 CAD; für den Besuch des Bauernmarktes zahlt man 45 CAD. http://calgaryfoodtours.com
Aufsatteln zur Calgary Stampede
Was für München das Oktoberfest und für Köln der Karneval, ist für Calgary die Calgary Stampede. Vom 8. bis 17. Juli herrscht Ausnahmezustand in Albertas bevölkerungsreichster Stadt. Für zehn Tage erwacht der Mythos des Wilden Westens, wenn Calgary zum Schauplatz der „Greatest Outdoor Show on Earth“ wird. Das größte Freiluft-Rodeo der Welt lockt jedes Jahr mehr als eine Million Zuschauer aus aller Herren Länder an. Neben Rodeo-Wettbewerben und Planwagenrennen stehen auch ein Jahrmarkt, Bühnenshows, Konzerte, Tanzveranstaltungen und ein Dorf der First Nations auf dem Programm. Besonders beliebt bei Besuchern und Einheimischen ist das kostenlose Pancake-Frühstück, das morgens an jeder Straßenecke serviert wird. www.calgarystampede.com

Echte Cowboys und -girls treffen sich beim Calgary Stampede. - Foto: Mike Ridewood

Echte Cowboys und -girls treffen sich beim Calgary Stampede. – Foto: Mike Ridewood

Neueröffnung: The Moose Hotel & Suites
Die Hotellerie in Banff bekommt Zuwachs: In diesem Frühling wird The Moose Hotel & Suites im Ortskern eröffnet; es ist das erste neue Hotel, das hier seit 2007 in Betrieb genommen wird. Das 4-Sterne-Haus liegt direkt auf der Banff Avenue und ist mit 174 Zimmern sowie einer Wellness-Oase namens Meadow Spa ausgestattet. Ein besonderes Highlight sind die beiden Whirlpools auf der Dachterrasse, wo sich die Gäste nicht nur entspannen, sondern gleichzeitig auch das spektakuläre Bergpanorama genießen können. http://moosehotelandsuites.com

Banff Gondola wird erneuert
Die Bergstation der Banff Gondola wird umfassend saniert und ausgebaut und soll bis zum 1. August fertiggestellt werden. Die Erneuerungen beinhalten vergrößerte Aussichtsplattformen, ein Kino mit 40 Sitzplätzen, das Besuchern eine multimediale Vorführung der umliegenden Bergwelt präsentiert, einen interaktiven Ausstellungsbereich, der die Geschichte, Flora und Fauna von Kanadas erstem Nationalpark veranschaulicht, sowie ein erweitertes gastronomisches Angebot. Die Banff Gondola befördert ihre Fahrgäste in acht Minuten zum Sulphur Mountain auf 2.281 Metern Höhe. Von hier aus genießen Urlauber einen 360°-Panoramablick auf die Kanadischen Rockies rund um Banff. Der Gondelbetrieb für die diesjährige Saison beginnt am 1. Mai. www.brewster.ca/activities-in-the-rockies/brewster-attractions/banff-gondola/upper-terminal-redevelopment/#/0

Auf den Spuren der Cowboys
Banff Trail Riders aus Banff gewährt Urlaubern faszinierende Einblicke in den Alltag eines Cowboys. Bei der zweieinhalbstündigen Cowboy for a Day-Tour erfahren sie, wie das Gepäck mithilfe von Diamantenknoten fachmännisch auf dem Pferderücken verstaut wird, und brechen anschließend zu einem Ausritt durch das Spray River Valley auf; unterwegs sorgt ein BBQ-Lunch für Stärkung. Bei der zweieinhalbstündigen Become a Carriage Driver-Experience lernen die Teilnehmer, eine Pferdekutsche selbst zu lenken. http://horseback.com/

Klettersteig am Mount Norquay
Der Mount Norquay steht nicht nur für Winter- und Pistenspaß. Während der Sommermonate können sich Urlauber auch auf die Via Ferrata wagen, um den Hausberg von Banff über Drahtseile und Hängebrücken zu erklimmen. Eine zweieinhalb-, eine vier- sowie eine sechsstündige Tour mit Führer (Preis: 139, 179 bzw. 299 CAD) stehen zur Auswahl. Klettererfahrung wird nicht vorausgesetzt. Belohnt wird die Anstrengung mit einem der spektakulärsten Ausblicke auf das Städtchen Banff und die imposanten Kanadischen Rocky Mountains. Eine Pause gönnt man sich im historischen Cliffhouse Bistro. Diese Aktivität ist neu im Portfolio der Canadian Signature Experiences. http://summer.banffnorquay.com/#via-ferrata

Fototouren in den Rockies 
Canadian Photo Adventures organisiert von Ende Mai bis Ende August sechstägige Fototouren im Banff National Park und bringt Hobbyfotografen zu den schönsten Plätzen in den Kanadischen Rockies, darunter die Seen Moraine Lake, Lake Louise, Bow Lake und Peyto Lake. Die Teilnehmer erhalten professionelle Tipps zu Themen wie Bildkomposition, Belichtung, Feldtiefe und Nachbearbeitungstechniken. Im Preis enthalten sind Unterbringung, Transport vor Ort sowie das tägliche Frühstück und Mittagessen. www.canadianphotoadventures.com

Wie wäre es mit einer Fototour am Bow Lake? - Foto: Neil Zee

Wie wäre es mit einer Fototour am Bow Lake? – Foto: Neil Zee

Stand Up Paddling in Canmore
Kananaskis Outfitters ist die erste Adresse für Outdoor-Abenteuer im Kananaskis Country. Freunde des Wassersports kommen hier voll auf ihre Kosten. Besonders beliebt ist die Stehpaddeltour (die einzige in der Provinz) sowie die Fahrt im Voyageur-Kanu auf den Spuren der frühen Forschungsreisenden. Die Ausrüstung kann ausgeliehen werden. www.kananaskisoutfitters.com

Caving in Canmore
Abenteuerlustige, die auf der Suche nach dem ganz besonderen Nervenkitzel sind, kommen beim Höhlenwandern (Caving) voll auf ihre Kosten. Das Unternehmen Canmore Cave Tours hat die sogenannte Rat’s Nest Adventure Tour im Programm: Diese Halbtagestour führt in eine der längsten Höhlen Kanadas, die sich unter dem Grotto Mountain nahe Canmore befindet. Neben Stalaktiten und Stalagmiten kann man Fossilien und Felsmalereien bewundern sowie Wissenswertes über die Entstehung von Höhlen erfahren. Dieses Erlebnis gehört  zu den Canadian Signature Experiences. www.canmorecavetours.com
Canyoning in Jasper
Im Jasper National Park bietet Maligne Adventures Canyoning als neue Abenteuer-Aktivität mit dem Extra-Adrenalinkick an. Die schönsten Schluchten werden dabei durch Abseilen, Abklettern, Springen und Rutschen bezwungen und erkundet. Zwei unterschiedliche Touren hat das Outdoor-Unternehmen im Programm: Bei der vier- bis fünfstündigen Two Valley Canyon-Tour (169 CAD) sind die Teilnehmer überwiegend im Wasser und seilen sich aus bis zu 15 Metern Höhe ab. Gemächlicher und auch für Familien geeignet ist die Tour im Morrow Canyon (249 CAD), die sechs Stunden dauert, inklusive einer Wanderung zum Einstieg. Ab Mai starten beide Exkursionen täglich um 9:30 Uhr. http://maligneadventures.com/canyoning/

Heli-Painting mit Mountain Galleries
In Alberta können Urlauber nicht nur Helikopter-Wanderungen unternehmen; das sogenannte Heli-Painting wird als ganz neues und einzigartiges Erlebnis von den Mountain Galleries in Jasper angeboten. Im Rahmen einer Tagestour werden die Teilnehmer mit Hubschrauber an einen malerischen unberührten Ort mitten in den Kanadischen Rockies gebracht, wo sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und dazu inspiriert werden, ein individuelles Meisterwerk zu erschaffen. Begleitet werden sie dabei von der versierten Künstlerin und Filmemacherin Wendy Wacko, der Inhaberin von Mountain Galleries. Im Preis inbegriffen sind der Transport ab Jasper und ein Gourmet-Mittagessen in freier Natur. www.mountaingalleries.com/#!heli-painting/c1fak

Sterne gucken im Jasper National Park
Der Jasper National Park ist das zweitgrößte Dark Sky Preserve (Nachthimmelreservat) weltweit. Aufgrund der geringen Lichtverschmutzung verfügt es über optimale Bedingungen zum Beobachten von Sternen. Das Unternehmen Sundog Tours bietet ganzjährig von 21 bis 21:45 Uhr  Vorführungen im Planetarium im Ortskern von Jasper an. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, sich im Freien von einem Astronomen die Sternbilder und Planetenkonstellationen am Nachthimmel mit Hilfe des größten Teleskops der Rockies erklären zu lassen. www.sundogtours.com

Felskunst im Writing-on-Stone Provincial Park
Der Writing-on-Stone Provincial Park liegt circa 40 Kilometer östlich des Ortes Milk River direkt am gleichnamigen Fluss unweit der Grenze zu Montana. Das Schutzgebiet im äußersten Süden Albertas weist die größte Ansammlung an vorgeschichtlichen Felszeichnungen in den Great Plains auf und steht auf der Aufnahmeliste zum UNESCO-Welterbe. Auf turmhohen und pilzförmigen Sandsteinfelsen sind hier Tausende gemeißelte Petroglyphen und gezeichnete Piktogramme zu bewundern, die die Geschichte der Blackfoot- und Shoshone-Indianer dokumentieren. Experten schätzen, dass einige Werke bis zu 3.500 Jahre alt sind. Im Rahmen von geführten Touren bekommen Besucher einen Einblick in die prähistorische Felskunst der First Nations. www.albertaparks.ca/writing-on-stone.aspx

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger