News Ticker

Neuigkeiten aus der Region St. Pete/Clearwater

Beim Gulfport Gecko Fest wird gefeiert und überall sind kostümierte Menschen zu sehen. - Foto: VSPC Beim Gulfport Gecko Fest wird gefeiert und überall sind kostümierte Menschen zu sehen. - Foto: VSPC

Das verrückte Gulfport feiert wieder die Geckos
Die Geckos sind wieder los in St. Pete/Clearwater! Und zwar am  3. September 2016, wenn im Küstenort Gulfport zum mittlerweile 16. Male das größte Straßenfest der Region gefeiert wird. Verrückte Kostüme und eine Vielzahl an Gästen und Einheimischen werden an diesem Tag die Straßen von Gulfport füllen. Mit einem bunten Treiben feiern sie alle gemeinsam das Ende des Sommers. Das Fest zur Feier der niedlichen mittelgroßen Echsen wartet auch in diesem Jahr mit Live-Musik auf zwei Bühnen, Straßenperformances, einem Kostümwettbewerb und bereits am 27. August mit dem verrückten Gecko Ball  auf seine Besucher. Hierbei werden sich im Gulfport Casino Ballroom Gecko Fans aller Art versammeln und das inoffizielle Maskottchen und liebste Reptil der Stadt feiern. Der Gecko Ball ist eines von drei jährlichen skurrilen, festlichen Gecko-Themen-Events im Spätsommer, beginnend mit dem Gecko Pub Crawl am 13. August. Die  Themenreihe endet auch in diesem Jahr wieder mit dem Gecko Fest am Samstag, den 3. September. Näheres dazu unter: Gulfport Gecko Fest

Mit 5.000 PS entlang der Küste von St. Pete
Laut und schnell wird es im Herbst bei der Bright House Clearwater Super Boat National Championship vom 30. September bis 2. Oktober. In einem Offshore-Bootsrennen liefern sich die bis zu 15 Meter langen Rennboote, die mit 4.800 PS Motoren ausgestattet sind, einen spannenden Wettkampf und erreichen dabei Geschwindigkeiten von bis zu 225 km/h. Zu diesem Rennen der Extraklasse werden knapp 200.000 Besucher am gesamten Wochenende erwartet. Für die Champions geht es um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft. Los geht die Party mit der großen Super Boat Parade in der Innenstadt von Clearwater. Zahlreiche Mitmachaktionen, Gewinnspiele, ein großes Feuerwerk sowie Live Musik auf verschiedenen Bühnen lassen in Clearwaters Coachman Park an diesem Wochenende garantiert keine Langeweile aufkommen. Das Highlight sind aber zweifelsohne die Rennen, bei denen die bis zu 45 Super Boats ab Sonntagvormittag in acht Rennklassen ihre Motoren direkt vorm Pier 60 aufheulen lassen. Auf der rund vier Kilometer langen Rennstrecke müssen die Boote je nach Klasse zwischen 11 und 18 Runden zurücklegen – ideale Sicht haben Besucher vom nahe gelegenen Ufer sowie den umliegenden Strandhotels. Weiteres dazu unter: Bright House Clearwater Super Boat National Championship

Mit über 4800 PS wird über das Wasser gerast beim Clearwater Superboat Championship. - Foto: VSPC

Mit über 4800 PS wird über das Wasser gerast beim Clearwater Superboat Championship. – Foto: VSPC

Souvenirs, Souvenirs – St. Pete/Clearwater zum Mitnehmen
Souvenirs halten den Urlaub für die Ewigkeit fest und gerade St. Pete/Clearwater bietet unzählige skurrile, verrückte, schöne und außergewöhnliche Erinnerungen zum Mitnehmen. Allein John’s Pass Village & Boardwalk ist mit seinen über 50 Shops ein regelrechtes Shopping-Mekka für Verrücktes. Ob karibische Gartendeko, Bikinis, Surf- und Beach-Souvenirs oder ein echter Florida Wein. Hier findet jeder seine ganz persönliche Urlaubserinnerung zum Mitnehmen. Und falls nicht, sollte man auf der Eighth Avenue Historic District weiterschauen. Am südlichsten Ende von St. Pete in Pass-A-Grille-Beach warten unzählige einzigartige Shops in historischer Atmosphäre alter Gebäude auf ihre Besucher. Hier gibt es Schmuck, Bilder, Surf- und Beachwear sowie Kunsthandwerk von über 30 lokalen Künstlern, wie zum Beispiel in der angesagten Galerie Galene´s Paradise. Wer nun immer noch leer ausgegangen ist, wird mit Sicherheit an den Beach and Shore Boulevards fündig. Ganz in der Nähe zum verrückten Gulfport rühmen sich die Händler alles zu haben, was es in einer „normalen“ Shopping Mall niemals geben wird. So zum Beispiel die berühmten Gulfport Vintage Schilder im Bo-Tiki´s, einem der trendigsten Shops für lokale Kunst und außergewöhnliche maritime Mitbringsel mit dem typischen Florida-Flair.  Mehr Informationen gibt es unter: Souvenirs in St. Pete/Clearwater

Ein Besuch bei John's Pass sollte auf jeder To-Do-Liste der Besucher stehen. - Foto: VSPC

Ein Besuch bei John’s Pass sollte auf jeder To-Do-Liste der Besucher stehen. – Foto: VSPC

Hinaus ins Grüne – St. Petes Alligatoren und Seeadler warten schon
“Take a walk on the wild side”. Wer kennt den Klassiker von Lou Reed nicht? Und Recht hat der gute Mann. Denn St. Pete/Clearwater bietet wunderschöne Naturschutzgebiete und Regionen, in denen man von Ottern über Seeadler bis hin zu Alligatoren Floridas typische Flora und Fauna bestaunen kann. Ein intaktes Ökosystem bietet nahe der Stadt vielen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat. Für Besucher besonders spannend zu erleben sind diese Naturerlebnisse zum Beispiel aus dem Kayak. Das Weedon Island Preserve nördlich von Downtown St. Petersburg ist in weniger als 10 Minuten erreichbar. Jede Art von Fortbewegungsmittel mit Motor ist hier verboten. Also heißt es ab ins Kayak und die vor über 2.000 Jahren schon bei den Ureinwohnern beliebten Lagunen und Buchten paddelnd und nur mit Muskelkraft erleben. Belohnt werden Urlauber dafür mit Fischadlern, Reihern und allerlei Vögeln in freier Wildbahn. Frei nach dem Motto: Je leiser man ist, desto mehr kann man sehen. Für Wanderfreunde ist das Boyd Hill Nature Preserve das ultimative Highlight der Region. An den Ufern des Lake Maggiore gelegen zeigen Wanderpfade, die teils über Holzstege führen, wie es zu Zeiten der spanischen Eroberer in St. Pete/Clearwater ausgesehen haben muss. Doch die über 90 Schmetterlingsarten werden wohl eher das Auge des Wanderers  in ihren Bann ziehen. Wer Floridas Natur so erleben möchte, wie wir sie aus dem Fernsehen kennen, ist im Brooker Creek Preserve ca. 30 km nördlich von Clearwater bestens aufgehoben. Sümpfe, seltene und bedrohte Tierarten wie Luchse, Otter oder wilde Truthähne warten schon. Und wer ganz genau hinsieht, kann hier auch einen der berühmten Alligatoren erspähen. Für jeden Wandertyp gibt es je nach Ausdauer und Können verschiedene Pfade vom anfängerfreundlichen Bird Path bis zum fast 7 Kilometer langen Pine Needle Path Loop. Mehr Informationen gibt es unter: Wundervolle Natur in St. Pete/Clearwater

In Weedon können die Besucher auch Alligatoren begegnen. - Foto: VSPC

In Weedon können die Besucher auch Alligatoren begegnen. – Foto: VSPC

Griechisches Flair in Florida beim Sponge Dock Arts & Crafts Festival
Vor der historischen Kulisse der Sponge Docks in Tarpon Springs wird vom 3. bis 5. September wieder das Sponge Docks Arts & Crafts Festival gefeiert. 90 fantastische Künstler und Kunsthandwerker präsentieren hier ihre in den USA hergestellten Waren. Da ist garantiert für jeden etwas dabei, denn das Angebot reicht von Schmuck und Töpferwaren über Pflanzen bis hin zu Fotografien, Gemälden und sogar selbst hergestellter Seife. Die Gemeinde Tarpon Springs liegt im Norden der Pinellas Halbinsel an der Westküste Floridas und ist für ihr griechisches Flair bekannt, denn viele der rund 20.000 Einwohner haben griechische Wurzeln. Grund hierfür ist die kommerzielle Zucht von Badeschwämmen, die bereits 1890 begann und viele Schwammtaucher, vorwiegend aus Griechenland, anzog. 1936 hatten sich schon mehr als 2.000 griechische Siedler in Tarpon Springs niedergelassen. Besucher des Sponge Docks Arts & Crafts Festivals können nicht nur die historischen Docks besichtigen, sondern auch Schwammtaucher bei der Arbeit beobachten. Mehr Informationen unter: Sponge Dock Arts & Craft Festival in Tarpon Springs

Jetzt schon einmal den Termin für das Sponge Docks Arts & Crafts Festival vormerken. - Foto: VSPC

Jetzt schon einmal den Termin für das Sponge Docks Arts & Crafts Festival vormerken. – Foto: VSPC

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger