News Ticker

Muntermacher-Kultur auf Hawaii: das Kona Coffee Cultural Festival

Muntermacher-Kultur auf Hawaii. Kaffeeanbau mitten im Pazifik. - Foto: HTA Muntermacher-Kultur auf Hawaii. Kaffeeanbau mitten im Pazifik. - Foto: HTA

Auf Hawaii erwachen nicht nur die Vulkane zum Leben. Von der Insel kommt einer der feinsten Muntermacher der Welt, der berühmte Kona Kaffee.

Hawaii bietet mit seinen perfekten Wellen und der fruchtbaren Vulkanlandschaft nicht nur optisch ein Paradies, auch für den Gaumen eröffnen sich auf der Insel faszinierende Welten. Hawaiis ältestes Food Event ist das Kona Coffee Cultural Festival. Es ist einer der berühmtesten Köstlichkeiten Hawaiis gewidmet, dem Kona Kaffee, und es feiert in diesem Jahr 45-jähriges Jubiläum. Ab Freitag, 6. November, sind zehn Tage lang spannende Events geboten, die dem Besucher die Kultur, Kunst und die reiche Geschichte hinter dem fast 200 Jahre alten, weltberühmten Kona Kaffee näher bringen.

 

Kunst und Kaffee

Wer die Kultur Hawaiis kennenlernen will, erkundet sie während des Kona Coffee Cultural Festivals mit dem Gaumen. Von 6. bis 15. November eröffnet sich dem Besucher die Welt des Kaffees. Die renommierte Kona Coffee Cupping Competition krönt den Sieger einer Kaffee-Verkostung – es ist die Wahl zum besten Kaffee, der im Kona-Kaffegürtel wächst. Köstliche Kaffeerezepte stehen auf dem Programm des KTA Kaffee-Rezept-Wettbewerbs. Besucher tauchen aber auch in hawaiianische Kunst, Küche und Musik ein. Zahlreiche Künstler der Insel steuern Werke zu dem beliebtesten und ältesten Food Festival der Insel bei, wie die einheimische Künstlerin Jing Jing Tsong, die die Inspiration zu ihren Werken in der Silhouette des Mount Hualalai findet, der den Kona-Kaffegürtel einsäumt.

Etwas fürs Auge bieten auch die Wahlen zur Miss Kona Coffee und zur Miss Aloha Hawaii, die im Rahmen des Festivals stattfinden. Der Publikumsliebling des Festivals ist die Kona Coffee Cultural Festival Lantern Parade. Diese Prozession aus Licht, Musik und Farben zieht die Besucher sofort in ihren Bann. Die Lanterne-Parade führt durch die Straßen des historischen Kailua Village und findet ihren Höhepunkt in einem Laternenfest in der Kamakahonu Bay, bei der die Laternen gen Himmel schweben.

www.expedia.de
200 Jahre gereifter Geschmack

Die Geschichte des Kona Kaffees reicht über 200 Jahre zurück. Sie nimmt ihren Anfang im Jahr 1813, als der spanische Physiker Don Paulo Marin erstmals Kaffee in der Region hinter Honolulu pflanzte, ohne Erfolg. Einige Jahre später probierte es Samuel Ruggles auf Hawai’i Island in Kona. Das war eine äußerst gelungene Idee. Kona lieferte perfekte Bedingungen – mit dem reichen vulkanischen Boden, milden Klima und die hart arbeitenden Bauernfamilien. Die Geschichte und den Weg von der Ernte des Kaffees zu dem berühmten Genussprodukt erleben Besucher bei den Kona Coffee Farm Tours, die während des Festivals angeboten werden.

Heute bewirtschaften 650 Kaffeefarmen den Kona-Gürtel. Pro Jahr werden 3,8 Millionen Pfund Kona Kaffee im Wert von 14 Millionen US-Dollar produziert. Die Geschichte des Kona Kaffees ist auch die Geschichte der Immigranten auf Hawaii. Einwanderer aus China, Portugal, Japan, von den Philippinen, aus Korea und Puerto Rico suchten ihr wirtschaftliches Glück im Kaffeegeschäft und bereichern Hawaiis Kultur um zahlreiche Einflüsse unterschiedlichster Länder.

Weitere Informationen zum Festival finden Sie unter: http://konacoffeefest.com/

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger