News Ticker

Mit Norwegian nach Neuengland

Die norwegische Fluggesellschaft startet von Berlin und Salzburg via Irland, Schottland und Nordirland nach Providence, Rhode Island

Das Palmers Island Lighthouse. - Foto: Massachusetts Office of Travel & Tourism Das Palmers Island Lighthouse. - Foto: Massachusetts Office of Travel & Tourism

Seit Sommer 2017 fliegt die norwegische Fluggesellschaft Norwegian mehrmals wöchentlich nonstop von Dublin, Shannon, Cork, Belfast und Edinburgh nach Providence im US-Bundesstaat Rhode Island, der mit einer vielfältigen Mischung aus historischem Charme und wundervollen Naturerlebnissen beeindruckt. Von Berlin-Schönefeld und Salzburg gibt es passende Zubringerflüge, damit auch Passagiere aus Deutschland und Österreich von der neuen Verbindung nach Neuengland profitieren können.

Providence-Flüge mit Preclearance in Irland
Die Flüge von Irland nach Neuengland beinhalten die Teilnahme am U.S.-Preclearance-Programm an den Flughäfen Dublin und Shannon. Dabei erledigen Passagiere die Einreiseformalitäten bereits vor dem Boarding der Maschine, die dann am Ziel wie ein Inlandsflug abgefertigt wird. So kommen Passagiere der Norwegian in den USA im Domestic-Bereich an, können direkt ihr Gepäck abholen und müssen nicht mehr die zeitintensive Einreiseprozedur durchlaufen. Der Sommerflugplan sieht auch Flüge von Cork nach Providence vor, die allerdings ohne Preclearance auskommen müssen.

Unterwegs im Süden von Neuengland
Providence, die Hauptstadt des kleinsten Bundesstaates der Vereinigten Staaten, eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt zu einer Reise durch Neuenglands Süden. Die imposanten Herrenhäuser von Newport an Rhode Islands Küste sind schnell erreicht und in der pulsierenden Küstenstadt New Haven, Connecticut lohnt sich ein Besuch der Eliteuniversität Yale. Auch die Metropole Boston liegt mit rund einer Stunde Fahrzeit in bequemer Reichweite und die berühmten Leuchttürme, weißen Sandstrände und anderen Sehenswürdigkeiten der Region sind ebenfalls leicht zu erreichen. Auch Providence selbst ist ein Highlight, das Reisende nicht verpassen sollten. Die Stadt besitzt lebendige und vielfältige Stadtviertel, hat hervorragende Hotels und verfügt über eine abwechslungsreiche Kunstszene. Besonders in den Sommermonaten während des alljährlichen WaterFire Festival lohnt ein Besuch. Dann werden von Sonnenuntergang bis Mitternacht auf den drei Flüssen der Innenstadt Leuchtfeuer entzündet, die die Straßen und Brücken der Stadt in ein stimmungsvolles Licht tauchen. Weitere Informationen über Providence sind auf www.goprovidence.com erhältlich. Mehr Informationen über Rhode Island findet man auf www.visitrhodeisland.com

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger