News Ticker

Memphis in Tennessee hat sein Wahrzeichen neu erfunden

Neues Leben in der Pyramide

Die Memphis Pyramid in Memphis, Tennessee. - Foto: Verkehrsbüro der Stadt Memphis und des Staates Mississippi Die Memphis Pyramid in Memphis, Tennessee. - Foto: Verkehrsbüro der Stadt Memphis und des Staates Mississippi

Die Pyramide von Memphis im US-Staat Tennessee erstrahlt nach einem Totalumbau in neuem Glanz. Aus der ehemaligen, 1991 eröffneten Sport- und Konzertarena entstand jetzt ein gigantisches Erlebnis-Einzelhandelsgeschäft vor allem für Jäger und Angler mit Themenhotel. Gläserne Aussichtsplattformen versprechen grandiose Aussichten auf den Mississippi River und die Stadt.

Die Stadt Memphis in Tennessee verdankt ihren Namen dem majestätischen Mississippi. So sehr erinnerte der große Strom die Gründer an den Nil, dass sie 1819 ihren neuen Handelsplatz einfach nur Memphis nennen konnten. So blieb es nicht aus, dass eines Tages auch Pyramiden her mussten. Die Idee dafür entstand schon in den 1950-Jahren, und zwar für gleich drei Großbauten. Wirklich entstanden ist dann eine einzige Pyramide, und zwar 1989 bis 1991 als Sport- und Konzertarena aus Glas und Stahl in der nördlichen Downtown mit einer Fußfläche von 180 mal 180 Metern und 98 Metern Höhe. Ab 2004 aber zogen die meisten Großereignisse weiter ins neue FedEx Forum. Um die „Amerikanische Pyramide“ wurde es still.

498x295_Spring deals
Nach fünfjähriger Umbauzeit hat die Memphis Pyramid nun neu eröffnet. Der Einzelhändler Bass Pro stellte ihr Inneres völlig auf den Kopf. Von der ehemaligen Sporthalle ist rein garn nichts mehr zu sehen. Die Innenarchitekten gestalteten das Geschäft für Angler, Jäger und andere Outdoor-Fans als eine Südstaaten-Sumpflandschaft mit Teichen, Alligatoren und einem künstlichen Enten-Habitat. In zehn Aquarien mit zusammen mehr als zwei Millionen Liter Wasser leben mehr als 1800 Fische. Ebenfalls im Innern der Pyramide entstand ein Hotel mit 103 Zimmern, The Big Cypress Lounge. Alle Zimmer sind im „Outdoors“-Stil eingerichtet, einige als Baumhäuser gebaut. Platz für Bowling-Bahnen fand sich ebenfalls.

Die Lobby des Hotels Big Cypress Lodge in der Memphis Pyramid von Memphis, Tennessee. - Foto: Verkehrsbüro der Stadt Memphis und des Staates Mississippi

Die Lobby des Hotels Big Cypress Lodge in der Memphis Pyramid von Memphis, Tennessee. – Foto: Verkehrsbüro der Stadt Memphis und des Staates Mississippi

Ganz oben in der Pyramide bieten das Restaurant The Lookout At The Pyramid und seine Bar Rundum-Aussichten auf den Mississippi, die Stadt und die sie umgebende Landschaft des „Mississippi Delta“, wo sechs Autostunden nördlich der Flussmündung in den Golf von Mexiko die Baumwolle gedeiht. Aussichtsplattformen im Freien mit gläsernem Boden ähnlich der am Grand Canyon versprechen großartige Fotoaufnahmen von Stadt und Strom besonders bei Sonnenuntergang. Dort hinauf, auch zum Restaurant, gelangt man mit dem gläsernen, höchsten freistehenden Aufzug in den USA.

Mit der neu eröffneten Pyramide hat Memphis sein Wahrzeichen wieder seinem Ensemble einmaliger Attraktionen hinzugefügt, zu denen unter anderem auch Elvis Presleys Villa Graceland, den Geburtsort des Rock ‘n‘ Roll Sun Studio und Amerikas Bluesmeile Beale Street gehören – sowie das Museum der Bürgerrechtsbewegung der USA, das National Civil Rights Museum.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger