News Ticker

Manitoba feiert Kanadas 150. Geburtstag

Die Provinz Manitoba läutet zum Jahreswechsel den 150. Geburtstag von Kanada ein. - Foto: The Forks Die Provinz Manitoba läutet zum Jahreswechsel den 150. Geburtstag von Kanada ein. - Foto: The Forks

Am 1. Juli 2017 ist es soweit – Kanada wird 150 Jahre alt! Das ganze Land steht Kopf und auch in Manitoba feiert man selbstverständlich mit!

Bereits in der Silvesternacht 2016 erklingt an Manitobas National Historic Site The Forks der offizielle Startschuss ins kanadische Jubiläumsjahr. Der Abend umfasst musikalische Liveauftritte bekannter Künstler aus der Region sowie kulturelle, künstlerische und historische Programmangebote. Pferdekutschen transportieren die Besucher zu den verschiedenen Veranstaltungsstätten auf dem 21 Hektar großen Areal. Mit einer Parade wird Kultur, Sport, Kunst und Geschichte Manitobas gefeiert, bevor nach einem lauten Countdown das spektakuläre Silvesterfeuerwerk über dem Red River erstrahlt.

Vom 3. bis 11. März 2017 wird Kanadas Geburtstag im hohen Norden Manitobas gefeiert. Denn im Prince of Wales Fort außerhalb Churchills wird in dieser Zeit die ungewöhnliche Erlebnisgastronomie RAW:churchill errichtet. Die Gäste werden in den geländegängigen Tundra Buggies® von Frontiers North Adventures über den zugefrorenen Churchill River zum Fort gebracht. Von den dicken Steinmauern der rekonstruierten Befestigungsanlage vor Wetter und Eisbären geschützt, können sie sich hier im beheizten Pop-Up Restaurant mit transparenter Dachkonstruktion den Künsten der Starköche hingeben. Churchill liegt direkt unter dem Aurora-Oval, so dass die Wahrscheinlichkeit recht groß ist, während des Essens die bunte Aurora Borealis am Himmel zu sehen. Im Anschluss wird das Abenteuer mit einer Tour im Tundra Buggy® zur Beobachtung der Polarlichter abgerundet.

150 Orte in ganz Kanada wurden aufgefordert, am Canada 150 Mosaic teilzunehmen. In Manitoba sind die Städte Selkirk, Portage La Prairie und Steinbach Teil dieses Großprojektes zur Schaffung von 150 Mosaik-Wandbildern, die die kanadische Geschichte repräsentieren. Jedes der riesigen Wandbilder wird aus jeweils 600 kleinen Keramikkacheln und somit 600 kleinen Geschichten bestehen, die zusammengefügt ein großes ikonisches Bild ergeben.

Auch die Winnipeg Art Gallery ist Teil eines transkanadischen Projektes. 12 Wochen lang werden zwischen Juni und August 2017 drei mobile Kunststudios im Rahmen von Art Express’d von Küste zu Küste durch Kanada reisen und dabei in 15 Städten Station machen. Jedes dieser Container-Studios ist mit einem Künstler und Videographen besetzt, die die Besucher dabei unterstützen, eigene Kunst oder Videos zu gestalten, um ihre Vision von Kanada und ihren Platz inmitten des Landes darzustellen.

Sportlich geht es am 1. Juli 2017 beim Canada 150 Ultra Marathon zu. Die epische Reise beginnt in Great Falls am mächtigen Winnipeg River und führt quer durch die reichhaltige Schönheit des Kanadischen Schildes bevor die Läufer nach 150 Meilen am Falcon Lake im Whiteshell Provincial Park durchs Ziel laufen.

Ab 1. Juli 2017 zeigt das Canadian Museum for Human Rights das Ergebnis des landesweiten Fotowettbewerbs Points of View. Die Bilder reflektieren Themen aus vier Kategorien: Meinungsfreiheit, Inklusion und Vielfalt, Aussöhnung sowie Menschenrechte und Umwelt.

Der Verband der Museen Manitobas entwickelt eine Exposition, die die Rolle der Prärieprovinz in Kanadas Geschichte aufzeigt. Die Ausstellung wird 150 Artefakte aus 150 Museen Manitobas umfassen und ermöglicht auch kleineren, regionalen Museen die Teilnahme. Die 150 for 150 Travelling Exhibition wird am 1. Juli 2017 in Winnipeg eröffnet und wandert dann bis 2020 durch die gesamte Provinz.

Vom 6. – 9. Juli 2017 wird es im Rahmen des alljährlichen Winnipeg Folk Festivals einen einzigartigen Canada 150 Workshop geben, der aufzeigt, wie das „Kanadische“ in der traditionellen und zeitgenössischen Folk Music erklingt. Bei Tauschkonzerten kommen berühmte kanadische Künstler zusammen und spielen die Lieder der jeweils anderen. Selbstverständlich geht es bei den Liedern stets um kanadische Themen.

Ab August 2017 dürfen sich Besucher des Küstenstädtchens Gimli an der Westküste des riesigen Lake Winnipeg über einen neuen Viking Park freuen. Gimli ist bekannt für sein isländisches Kulturerbe. Bereits zu Kanadas Hundertjährigem im Jahr 1967 wurde hier eine riesige Wikingerstatue errichtet, die seit nunmehr 50 Jahren über die Stadt wacht. Kommendes Jahr wird rund um die Statue eine Parkanlage erbaut, die es den Besuchern ermöglicht, auf interaktive Weise die isländischen Wurzeln der Region zu verstehen und zu feiern.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger