News Ticker

Lichterglanz und Schottentanz

Vielfältige Weihnachts-Events in und um Washington, DC

Staunen im Enchant-Christmas-Light-Tunnel. - Foto: Capital Region USA Staunen im Enchant-Christmas-Light-Tunnel. - Foto: Capital Region USA

Die Besucher der US-Hauptstadtregion dürfen sich in diesem Jahr auf eine ganz besondere Weihnachtszeit freuen. Mit „Enchant Christmas“ kommt das größte Weihnachtslichter-Erlebnislabyrinth der Welt 2019 erstmals nach Washington, DC. Vom 22. November bis zum 29. Dezember beherbergt das Baseball-Stadion der Washington Nationals den mehr als 8.300 Quadratmeter großen Irrgarten mit überlebensgroßen Lichtskulpturen rund um einen 30 Meter hohen Weihnachtsbaum. Aufgabe der Gäste ist es, die neun Rentiere des Weihnachtsmanns, die der kleine Elf Eddi versehentlich freigelassen hat, zu finden.

Rund um diese Hauptattraktion eröffnet sich eine vielfältige Erlebniswelt. Neben einem umfangreichen Weihnachtsmarkt mit mehr als 60 Ständen lokaler Kunsthandwerker bietet „Enchant Christmas“ auf einem Eislaufpfad auch die Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen. Außerdem gibt es jede Menge saisonaler Gerichte und Getränke, einen sepziellen Bereich für Kinder und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik. www.enchantchristmas.com/dc

Eisskulpturenausstellung im Gaylord National
Nur wenige Minuten mit dem Wassertaxi von Washington, DC entfernt liegt das Gaylord National Resort & Convention Center in National Harbor in Maryland. Dort findet vom 15. November bis 30. Dezember 2019 die überaus sehenswerte Eisskulpturenausstellung ICE! statt. Deren diesjähriges Motto lautet „How the Grinch stole Christmas!“. Die überdimensional großen und mehrfarbigen Figuren stellen verschiedene Szenen der von dem amerikanischen Kinderbuch-Autor und Cartoonzeichner Theodor Seuss Geisel – bekannt als Dr. Seuss – entworfenen Geschichte um den weihnachtshassenden Grinch dar. Für die Erschaffung dieser farbenfrohen, winterlichen Erlebniswelt mit ihren handgefertigten Skulpturen werden mehr als 900 Tonnen Eis verbaut.

Weitere Attraktionen im Gaylord National Resort & Convention Center ist die für ihre mitreißende Artistik bekannte Show „Cirque Dreams Unwrapped“. Außerdem gibt es eine Eislaufbahn, viele Mitmach-Aktivitäten für Groß und Klein sowie ganz neu in diesem Jahr den Eishügel „Reindeer Rush Ice Tubing“, eine Rutschbahn, auf der Mutige in vier Spuren nebeneinander auf einem Reifen heruntersausen können. www.christmasonthepotomac.com

Der Scottish Walk in Alexandria. - Foto: R. Kennedy/ACVA

Der Scottish Walk in Alexandria. – Foto: R. Kennedy/ACVA

Schottische Weihnachtsparade und Jubiläums-Boat-Show in Alexandria
Wer die Hauptstadtregion Anfang Dezember besucht, sollte am 7. Dezember 2019 unbedingt nach Alexandria in Virginia fahren. Denn an diesem Tag finden dort gleich zwei außergewöhnliche Events statt. Die Stadt, die 1749 von drei schottischen Kaufleuten gegründet wurde, feiert ihr Erbe mit der berühmten „Scottish Christmas Walk Parade“, bei der zahlreiche Clans in farbenfrohen Schottenröcken durch die Straßen der Altstadt ziehen. Die Parade wird von regionalen Bands begleitet und findet bei jedem Wetter statt. Sie startet an der Kreuzung St. Asaph Street/Wolfe Street und endet am Marktplatz mit einem großen Konzert. www.scottishwalkweekend.org

Am gleichen Tag findet in Alexandria auch die „Holiday Boat Parade of Lights“ statt. Ab 17:30 Uhr erstrahlt die historische Uferpromenade der Altstadt in bunten Lichtern und auf dem Wasser fahren Dutzende von hell erleuchteten Booten entlang des Ufers des Potomac Rivers. Zusätzlich zu der Lichterparade, die in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag feiert, dürfen sich die Besucher auf zahlreiche Aktionen und Attraktionen freuen, vom Pop-up-Biergarten bis hin zum Briefeschreiben an den Weihnachtsmann. www.boat-parade.com

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger