News Ticker

Laurent House von Frank Lloyd Wright ist Rockfords neueste Sehenswürdigkeit

Rollstuhlgerechtes Wohnhaus in der Natur wird ein Museum

Das "Laurent House" in Rockford ist jetzt für Führungen geöffnet. - Foto: Nels Akerlund Das "Laurent House" in Rockford ist jetzt für Führungen geöffnet. - Foto: Nels Akerlund

Das Laurent House in Rockford, ein architektonisches Meisterwerk des für seinen „Prairie Style“ berühmten amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright, wird ein Museum. Ab dem 7. Juni 2014 können sich Besucher im Rahmen von Führungen dieses besondere Wohnhaus ansehen. Das Laurent House ist das einzige Haus, das Wright für einen körperlich behinderten Menschen gestaltet hatte. Kenneth Laurent war ein an den Rollstuhl gefesselter Veteran des Zweiten Weltkriegs. In einem Brief an den Architekten bat er ihn, ein Haus zu planen, das seinen besonderen Anforderungen entspreche. Wright ging auf die Bitte ein und entwarf ein durch und durch rollstuhlgerechtes Haus, das er selbst zu seinen besten Werken zählte und gerne als „my little gem“ („mein kleines Juwel“) bezeichnete. Mit seiner Ehefrau Phyllis lebte Kenneth Laurent 60 Jahre bis 2012 in dem Haus, das jetzt vor seiner Verwandlung in ein Museum sorgfältig restauriert wurde.

Das Laurent House ist ein einstöckiger Bungalow mit Terrasse, Fischteich und Carport, in dem Wright Funktionalität und Schönheit miteinander verband. Es liegt harmonisch eingebettet in die umgebende Landschaft und bietet freien Zugang in die Natur. Wright hatte auch die Inneneinrichtung und Möbelstücke entworfen, die ebenfalls weitestgehend erhalten geblieben und in dem Haus zu sehen sind.

Die Führungen durch das Laurent House in Rockford finden bis Oktober jeweils am ersten und am letzten Wochenende eines Monats mehrmals täglich statt und kosten pro Person 15 US-Dollar. Da es am Haus keine Parkplätze gibt, bringen Shuttlebusse die Besucher vom Parkplatz des Midway Village, Rockfords großem Freilichtmuseum, zu den Führungen.

www.laurenthouse.com/www.facebook.com/laurenthouse

Freunde der Kreationen Frank Loyd Wrights können ganz in der Nähe von Rockford, in Belvidere, ein weiteres von ihm gestaltetes Gebäude besuchen. Die Pettit Memorial Chapel dort ist die einzige Friedhofskapelle, die er jemals entwarf. Darüber hinaus befinden sich im Stadtteil Oak Park von Chicago, nur 90 Autominuten von Rockford entfernt, zahlreiche weitere Wright-Häuser sowie sein ehemaliges Wohnhaus und Studio.

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger