News Ticker

Kostenlose A-la-carte Gerichte zum Vorbestellen

Sechs Varianten für die Gäste in La Première und Business

Bei Air France kann an Bord A-La-Carte gespeist werden. - Foto: Air France Bei Air France kann an Bord A-La-Carte gespeist werden. - Foto: Air France

Die Passagiere in den Reiseklassen La Première (First) und Business können auf Langstrecken künftig zusätzlich zum umfangreichen Menüangebot an Bord aus jeweils sechs A-la-carte Gerichten auswählen. Diese sind kostenlos und bis zu 24 Stunden vor Abflug online bestellbar.

Neben fünf asiatischen Menüs, wie „Traditional Chinese“, „Flavours of Asia“, „A taste of Korea“, „Thai cuisine“ und „Japanese delights“ bietet Air France auch ein „Seafood basket“ mit Meeresfrüchten an. Die Fluggäste können die Gerichte zwischen 90 Tagen und 24 Stunden vor Abflug auf www.airfrance.de in der Rubrik „Buchung & Check-in“ im Kapitel„Ihre Buchungen“, während des Online-Check-ins zwischen 30 und 24 Stunden vor Abflug am Computer oder über das Smartphone bestellen.

www.expedia.de
In den Reiseklassen Premium Economy und Economy bietet Air France auf der Langstrecke auf Flügen ab Paris bereits seit 2012 A-la-carte Menüs alternativ zum kostenlosen Catering an Bord an. Die vier Menüs „Tradition“, „Une Sélection Lenôtre“, „Italia“ und „Océan“ kosten zwischen zwölf und 28 Euro. Alternativ können diese auch mit Flying Blue-Meilen bezahlt werden. Die Frist zu Bestellung entspricht derjenigen für die A-la-carteGerichte in La Première und Business.

Weitere Informationen auf www.airfrance.de.

 (IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger