News Ticker

Kanadisches Museum für Menschenrechte feierlich in Winnipeg eröffnet

Das kanadische Museum für Menschenrechte in Winnipeg. - Foto: Aaron Cohen Das kanadische Museum für Menschenrechte in Winnipeg. - Foto: Aaron Cohen

Mit einem großen Festakt wurde das Canadian Museum for Human Rights am vergangenen Wochenende nach 13-jähriger Planungs- und Bauphase in Manitobas Hauptstadt Winnipeg feierlich eröffnet.

Bereits am Freitag konnten Menschen aus Kanada und aller Welt an der offiziellen Eröffnungszeremonie live per TV-Übertragung oder Internet Stream teilnehmen. Samstag und Sonntag pulsierte Winnipegs historisches Viertel The Forks dann im Schatten des imposanten Museumsgebäudes, das mit seinem futurischen Design schon seit einiger Zeit die Skyline Winnipegs prägt. Im Rahmen eines umfangreichen Festprogramms feierten über 40 Künstler gemeinsam mit Musik- und Tanzdarbietungen, Kunstausstellungen sowie einem speziellen Programm für Kinder und zeigten dabei einen Spiegel der kulturellen Vielfalt Manitobas.

Das Canadian Museum for Human Rights ist das einzige Nationale Museum Kanadas außerhalb der Landeshauptstadt Ottawa und gilt als internationales Symbol der Hoffnung. Neben einer interaktiven Ausstellung über die Geschichte(n) der Menschenrechte und deren Verletzung werden hier Menschen gewürdigt, die sich mit Widerstand, Ausdauer, Mut und Beharrlichkeit für diese Rechte einsetzen. Auch architektonisch soll das monumentale Gebäude einen „Weg aus der Dunkelheit zum Licht“ darstellen – über eine fast einen Kilometer lange Brückenkonstruktion gelangt man zum 23-stöckigen „Turm der Hoffnung“, der einen einzigartigen Ausblick auf Winnipeg und die umliegende Prärie bietet.

(Denkzauber)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger