News Ticker

Insider Guide NYC: Corona, Queens

Queens – der derzeit angesagteste Bezirk von New York City

Mit der Linie 7 geht es nach Queens. - Foto: NYCgo/Julienne Schaer Mit der Linie 7 geht es nach Queens. - Foto: NYCgo/Julienne Schaer

Corona liegt direkt an der Subway-Linie 7, deren Erweiterung am gestrigen Sonntag feierlich eingeweiht wurde. Die Untergrund-Station Hudson Yards in Manhattan an der Ecke 34. Straße und 11. Avenue ist die erste Neueröffnung seit über 20 Jahren und verbindet nun die wachsende Westseite Manhattans mit dem angesagten Queens. Locals geben im monatlichen Insider Guide des New Yorker Tourismusbüros ihre Geheimtipps für dieses lebendige Viertel preis. Die Dokumentation und Infos zu weiteren Highlights der Gegend einschließlich einer Karte finden sich unter www.nycgo.com/insiderguides.

Marty Markowitz, Vizepräsident der Abteilung “Borough Promotion and Engagement” bei NYC & Company empfiehlt: „Besucher sollten auf keinen Fall das unglaubliche Gastroangebot, die kulturellen Institutionen auf Weltklasseniveau und die Spitzenevents des Viertels verpassen.“

Erster Halt die Corona Street. Foto: NYCgo/Joe Buglewicz

Erster Halt die Corona Street. Foto: NYCgo/Joe Buglewicz

Corona entdecken wie ein Einheimischer

Kunst & Kultur:

  • Der Queens Zoo ist die Heimat von Pumas, Papageien, Brillenbären, Bisons, Seelöwen und vielen anderen exotischen Tieren.
  • Nur wenige Schritte vom Queens Zoo entfernt befindet sich die New York Hall of Science, ein Wissenschafts- und Technologiezentrum, in dem Kinder und Familien innovative und interaktive Exponate spielerisch entdecken. Bis zum 31. Oktober sind „Wellen“ das Thema. Tipp: Connected Worlds – ein Video auf der Website vermittelt einen ersten Eindruck, wie Zauber durch Technik vermittelt werden kann.
  • In der Nähe des Wahrzeichens Unisphere im Flushing Meadows Corona Park bietet das Queens Theatre eine Reihe Aufführungen der darstellenden Künste – von Theater über Tanz und Konzert bis hin zu diversen kulturellen Programmen. Im Oktober im Programm: Jessica Lang Dance.
  • Das kürzlich renovierte Queens Museum beherbergt eine vielfältige Sammlung an Kunstwerken sowie Robert Moses “Panorama der Stadt New York”, ein Modell der fünf Stadtbezirke. Tipp: Die Tiffany Ausstellung –  hier findet man Glas- und Lampenkunst, der man nicht nur nah kommt, sondern auch ihre Geschichte in Zusammenhang mit New York kennenlernt.
  • Das Louis Armstrong House Museum, wo die Jazz-Legende und seine Frau fast 30 Jahre lebten, widmet sich den Leistungen Armstrongs und seiner Bedeutung für die Welt des Jazz.

Essen & Trinken:

  • Leos Latticini (bei den Einheimischen besser als „Mamas“ bekannt) befindet sich in einem seit 80 Jahren bestehenden, dreifassadigen Gebäude und beherbergt einen Laden, der ebenso lange für seine freundlichen Besitzer, die leckeren Sandwiches, frische Pasta und handgemachten Mozzarella bekannt ist.
  • Die pulsierende Tortilleria Nixtamal bietet authentische mexikanische Küche mit Tortillas, die täglich frisch zubereitet werden.
  • Besucher, die Lust auf authentische kubanische Küche haben, gehen ins Rincon Criollo, ein Familienbetrieb, der traditionelle kubanische Gerichte nach Rezepten seiner ursprünglichen Heimat Havanna zubereitet.
  • Mit mehr als 20 verschiedenen Füllungen ist das Empanadas Café der richtige Ort für einen dieser knusprigen Leckerbissen.
  • Eine Reise nach Corona ist nicht komplettiert ohne den Genuss eines Nachtischs in der El Hornero Bakery, einer kolumbianischen Bäckerei, und ohne den Besuch des Lemon Ice King of Corona. Dort können Besucher seit über 60 Jahren handgemachtes italienisches Eis aus echten Früchten in etwa 40 Geschmacksrichtungen schlemmen. Die Eisdiele ist übrigens im Vorspann der Serie King of Queens zu sehen.
Ein leckeres Eis gibt es beim Lemon IceKing. - Foto: NYCgo/Will Steacy

Ein leckeres Eis gibt es beim Lemon IceKing. – Foto: NYCgo/Will Steacy

Freizeit im Freien:

  • Einer der größten Parks in NYC, der Flushing Meadows Corona Park, war 1939 und 1964 Schauplatz der Weltausstellung. Heute ist es ein Naherholungsgebiet, wo man Sport betreibt oder einfach entspannt.
  • The Queens Botanical Garden am östlichen Ende des Parks ist mit seinen riesigen Waldflächen, Feuchtgebieten, Wiesen und Gärten gilt bei Einheimischen und Besuchern als beliebter Ort zum Entspannen. Bis zum 20. September findet dort noch die Reihe Shakespeare in the Garden statt. Aufgeführt wird die Komödie A Midsummer Night’s Dream.
  • Das USTA Billie Jean King National Tennis Center wurde aufgrund der Ausrichtung der US Open-Tennismeisterschaften jedes Jahr im Sommer bekannt. Dort finden das ganze Jahr über auch kleinere Turniere statt ab. Wenn keine Turniere stattfinden, können Tennisfans die Plätze für den eigenen Gebrauch mieten.

Eine Vielzahl an Hotel-Optionen, die jedem Budget und Geschmack entsprechen, können Reisende problemlos länger in Queens, New York bleiben. Die besten verfügbaren Preise erfährt man unter www.nycgo.com/hotels. Buchungen sind über den exklusiven Hotelbuchungspartner von NYC & Company, Booking.com, möglich.

NYCGO Insider Guides: Lernen Sie unsere Nachbarschaft kennen
New York City besteht aus den fünf Bezirken Bronx, Brooklyn, Manhattan, Queens und Staten Island. Ehemals als “Neighborhood x Neighborhood”-Kampagne bekannt, bewirbt seit März 2015 der NYCGO Insider Guide jeden Monat eine neue Nachbarschaft. Eine Video-Dokuserie und redaktionelle Inhalte nehmen New Yorker und Besucher mit auf eine Reise hinter die Kulissen der Stadt, um sie auf die Besonderheiten und den Charakter einiger von New Yorks faszinierendsten Stadtteilen aufmerksam zu machen.

(IAM)

 

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger