News Ticker

Gemütlich, idyllisch oder luxuriös

Winter-Getaways in Neuengland

Weihnachtlich dekoriertes Herrenhaus in Newport. - Foto: John Corbett Weihnachtlich dekoriertes Herrenhaus in Newport. - Foto: John Corbett

Langsam, aber sicher weichen die leuchtend bunten Farben des Indian Summer den kalten verschneiten Wintertagen in den sechs zu Neuengland gehörenden Bundesstaaten im Nordosten der USA. Was kann es da Schöneres geben, als sich eine Auszeit alleine, zu zweit oder mit der Familie in Neuenglands idyllischen Winterlandschaften zu gönnen?

Malerisches Maine
Die charmanten Dörfchen an Maines Küste eignen sich perfekt für eine kleine Ruhepause abseits von Hektik und Alltagsstress. Zum Beispiel in einem der vielen gemütlichen historischen Inns in den malerischen Orten York, Ogunquit, Kennebunk oder Kennebunkport. Neben kleinen Bed & Breakfasts warten romantische Restaurants, hübsche Geschäfte und kleine Kunstgalerien und machen den Aufenthalt perfekt. In der Hafenstadt Bar Harbor verspricht die Nähe zum Acadia National Park Erholung in der Natur.

Italienisches Flair und Herrenhäuser in Rhode Island
Rhode Islands Hauptstadt Providence ist bekannt für den italienisch geprägten Federal Hill District. Hier gibt es erstklassige Restaurants und tolle Kunstgalerien. In der historischen Benefit Street warten auf der „Mile of History“ architektonische Meisterwerke aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Luxuriöse Inns und gemütliche Restaurants gibt es in Newport. Sehenswert sind die prunkvollen Herrenhäuser aus dem Goldenen Zeitalter entlang des Cliff Walk, die zur Winterzeit festlich geschmückt werden.

Natur und Designer Outlets in Vermont
Europäische Besucher zieht es dank exzellenter Wintersportmöglichkeiten in das über 200 Jahre alte Dörfchen Stowe. Nach einem Tag an der frischen Luft auf dem Mount Mansfield lässt es sich wunderbar in den kleinen Inns und Restaurants entspannen. Im schicken Manchester sind die Straßen mit Ulmen gesäumt und die Innenstadt hält einige der besten Designeroutlets Neuenglands bereit. Übernachten kann man in hervorragenden Bed & Breakfasts oder im eleganten Equinox Resort & Spa.

Winterliche Idylle am Mad River Byway. - Foto: Vermont Department of Tourism and Marketing

Winterliche Idylle am Mad River Byway. – Foto: Vermont Department of Tourism and Marketing

Cape Cod und die Inseln vor Massachusetts
Es gibt kaum ein romantischeres Getaway als Cape Cod, Martha’s Vineyard und Nantucket. Charakteristisch für die Inseln vor Massachusetts Küste sind Häuschen mit Schindeln, Sanddünen und ein wunderschöner Meerblick. Gemütlich im Schaukelstuhl auf der Veranda weht Besuchern die salzige Meerbrise um die Nase und in den kleinen Innenstädten kann man nach Antiquitäten und Kunsthandwerk stöbern. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in vielen kleine Bed & Breakfasts.

Grand Hotels in New Hampshire
In keinem Neuengland-Staat gibt es mehr Grandhotels als im Granite State. Hier warten pompöse Ballräume, elegante Veranden und liebevoll angelegte Gärten auf Besucher. Zu den bekanntesten Grand Hotels aus dem 19. Jahrhundert zählt das Omni Mount Washington Hotel & Resort. Hier verraten kleine Schilder an jeder Tür den Gästen, welche Berühmtheiten schon in den prächtigen Zimmern genächtigt haben. In Whitefield wartet das elegante Mountain View Grand Resort & Spa, und das Wentworth by the Sea in Jackson Village verspricht Wellness und entspannte Spaziergänge an der Küste.

Goldene Küste und ländliche Idylle in Connecticut
Wer dem hektischen Treiben der Stadt entfliehen will, den zieht es in die Örtchen der goldenen Küste von Connecticut. Westport und Norwalk sind bekannt für ihre charmanten Inns, ihre ausgefallene Küche, schicke Boutiquen und ausgezeichneten Service. Läden mit Antiquitäten und ländliche Idylle gepaart mit Luxus locken Entspannungssuchende in Connecticuts Litchfield Hills.

(IAM)

 

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger