News Ticker

Flower Power in Philadelphia

Der Frühling kann kommen

Bis jetzt sind es nur Visionen, die bald zum Leben erweckt werden. Der Countdown läuft. - Foto: The Flower Show Bis jetzt sind es nur Visionen, die bald zum Leben erweckt werden. Der Countdown läuft. - Foto: The Flower Show

Wenn die Blumen zu blühen beginnen und die Natur uns mit ihrem Farbenspiel im Frühling wieder einmal beeindruckt, steht in der Ostküstenmetropole die jährliche Philadelphia Flower Show vor der Tür – ohnehin schon ein Highlight im jährlichen Veranstaltungsprogramm der Stadt, wartet sie 2016 mit einem grandiosen Programm auf. Das Motto der Show lautet „Explore America“ und damit steht die Veranstaltung ganz im Zeichen des 100. Jubiläums des National Park Service. Ziel ist es, die majestätischen Landschaften, berühmten Sehenswürdigkeiten, die reiche Kultur und Geschichte des Landes zu würdigen.

Seit Beginn im Jahre 1829 findet die Flower Show in Philadelphia alljährlich statt und überzeugt immer wieder aufs Neue mit imposant angelegten Gärten und Beeten, leuchtenden Farben und einer tollen Pflanzenvielfalt – ganz zu schweigen von dem Duft der Blumen, die einen den Frühling herbeisehnen lassen. In diesem Jahr dienen vom 5. bis 13. März nationale Besuchermagneten wie der Blue Ridge Parkway, Yosemite Nationalpark oder der Yellowstone Nationalpark den Ausstellern und Gartenkünstlern als Inspiration.
Auch historische Stätten sind Vorlage der Show, deren Partner in 2016 The Pennsylvania Horticultural Society und der National Park Service sind, die sich für den Schutz und Erhalt von natürlichen Ressourcen und Grünflächen einsetzen.

In den verschiedenen „Pavilions“ können Besucher zwischen etlichen Wegen durch diese schöne Kulisse auswählen, dazu zählt einen Berg zu erklimmen, wandern gehen, einen Fluss zu durchqueren, mitten in den Ausstellungsstücken campieren, mit Park Rangern sprechen und vieles mehr. Auch gibt es die einmalige Gelegenheit auf dem Butterfly Trail mit diesen exotischen Tieren in Berührung zu kommen. Und sollte es den Kleinen doch langweilig werden, gibt es immer noch einen Spielplatz zur Beschäftigung.

Eingeläutet wird der Beginn der Flower Show mit einem Dekorations-Wettkampf am 20. Februar, bei dem etliche Hotels, Museen, Restaurants und Geschäfte ihre Schaufenster und Eingangshallen prächtig schmücken und um den Sieg für die beste Dekoration kämpfen. Weiter geht es mit dem „Flower Show Run“ am 21. Februar durch Downtown Philadelphia und dem National Park Adventure IMAX Film. Moderiert von Robert Redford zeigt er die Schönheit der amerikanischen Landschaften in tollen Bildern – auch in Deutschland wird dieser Film gezeigt: am 1. März im Auto und Technik Museum Sinsheim und am 3. März im Kino Cinecitta in Nürnberg.

Der Independence National Historic Park liegt direkt in Philadelphia und umfasst mehrere Plätze, die in Verbindung mit der Amerikanischen Revolution und der Gründung der Vereinigten Staaten stehen. Mit dem Spitznamen „America’s most historic square mile“ liegt der historische Distrikt in den Nachbarschaften der Old City und Society Hill. Herzstück des Parks und UNESCO Weltkulturerbe ist die Independence Hall, denn hier wurde im späten 18. Jahrhundert die Unabhängigkeitserklärung und die Amerikanische Verfassung aufgesetzt und unterzeichnet. Direkt gegenüber dieser historischen Stätte befindet sich im Liberty Bell Center die gleichnamige Freiheitsglocke – Symbol für den amerikanischen Traum von Freiheit. Für alle Geschichts-Interessierten befinden sich hier auch noch weitere interessante und historische Highlights aus der Geschichte der USA.

Seit 1916 betrauen die amerikanischen Bewohner den Mitarbeitern des National Park Service den Schutz und Erhalt der Nationalparks an. Das 100-jährige Jubiläum läutet ein neues Jahrhundert ein, indem es weiterhin gilt Amerikas 408 Nationalparks zu pflegen und die Gemeinschaft nicht nur aufzuklären, sondern auch einzubinden, um den Erhalt dieser einzigartigen Naturwunder und historischen Stätten auch weiterhin zu sichern.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger