News Ticker

Familienurlaub mit Lerneffekt auf den Florida Keys

Bei einem Tauchgang versunkene Schiffe erkunden. - Foto: Florida Keys News Bureau Bei einem Tauchgang versunkene Schiffe erkunden. - Foto: Florida Keys News Bureau

Familien, die ihren Sommerurlaub genießen und dabei gleichzeitig neue Fähigkeiten erwerben wollen, sind auf den Florida Keys & Key West bestens aufgehoben. Die Entdeckung der Unterwasserwelt mit dem Schnorchel, bei einem Tauchgang oder während einer „Snuba-Tour“ bietet sich ebenso an wie ein Angelabenteuer oder ein Ausflug in die Kunst des Sandskulpturenbauens. Ob Groß oder Klein, alle Familienmitglieder reisen nach den Ferien mit neuen Eindrücken und Kenntnissen im Gepäck wieder nach Hause zurück.

Tauchen: Die ganzjährig warmen Temperaturen auf den Florida Keys sowie die ruhigen, klaren Gewässer rund um die Inseln eignen sich ideal für Familien, die einen ersten Versuch im Schnorcheln oder eine Exkursion unter Wasser wagen wollen. Während die Novizen bei guter Sicht wahlweise einen eintägigen Einführungskurs oder sogar einen kompletten Tauchschein absolvieren, lernen sie nebenbei alles Wesentliche  zum Eco-System „Meer“. Bei einem Aufenthalt auf Key Largo, der sogenannten „Hauptstadt des Tauchens“, im Norden der Florida Keys lässt sich neben vielen Fischen und bunten Korallenriffen auch die Statue des „Christ of the Deep“ entdecken. Eine Vielzahl an professionellen Tauchanbietern wie das Sea Dwellers Dive Center stehen auf Key Largo zur Verfügung. Ein Schnuppertag für Tauchanfänger ab zehn Jahren kostet hier 175 US-Dollar (zirka 155 Euro) pro Person zuzüglich Steuern. www.seadwellers.com

Snuba: Wer die Unterwasserwelt ohne schwere Ausrüstung erkunden möchte, für den eignet sich Snuba. Es vereint die Einfachheit des Schnorchelns mit dem Erlebnis des freien Tauchens. Allen Familienmitgliedern ab acht Jahren ohne Schnorchel- oder Taucherfahrung steht dieses Abenteuer offen. Die Sauerstoffzufuhr während der von einem Guide begleiteten Tour erfolgt durch eine Atemmaske, die durch einen Schlauch mit dem Luftvorrat auf einem schwimmenden Gummi-Ponton-Boot verbunden ist. So schweben die Teilnehmer auf maximal sechs Meter Tiefe, Auge in Auge mit den Fischen, über das Riff. Das Hawks Cay Resort auf Marathon bietet Snuba-Ausflüge für 150 US-Dollar (zirka  133 Euro) pro Person an. www.diveduckkey.com

Sandskulpturen bauen: Jedes Kind – und fast jeder Erwachsene – liebt den Strand und den formbaren Sand, aus dem die vielfältigsten Kunstwerke entstehen. Wer die Tricks und Kniffe des Sandskulpturenbauens erlernen will, der findet sich am Strand des Casa Marina, A Waldorf Astoria Resort in Key West ein. Unter den geübten Augen der gebürtigen Niederländerin Marianne van den Boek von Sand-Isle Professional Sculpting entstehen hier die schönsten Gebilde – vom Sandschloss bis hin zum Delfinarium oder einer riesigen Meeresschildkröte. Zweieinhalb Stunden dauert der für maximal sechs Personen ausgelegte Kurs. Die Kosten pro Person betragen 49 US-Dollar (zirka 43 Euro). www.sandisle.com

Fischen: Die rund 200 Kilometer lange Inselkette der Florida Keys befindet sich zwischen dem Atlantik und dem Golf von Mexiko; Wasser ist das bestimmende Element der Destination. Hier findet sich ein weltweit einzigartiges, reichhaltiges Fischvorkommen, das ganzjährig Angelfans aus aller Welt anlockt. Auf Islamorada, der sogenannten „Hauptstadt des Sportfischens“ gehen Besuchern unter anderem flinker Bonefish sowie Blauer Marlin und Mahi Mahi an den Haken. Bud N’ Mary’s Fishing Marina gehört zu den ältesten und erfahrensten Anbietern von Angelausflügen aller Art. Der Preis für eine Tour beginnt bei 65 US-Dollar (zirka 57 Euro) pro Person. www.budnmarys.com

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger