News Ticker

Fairbanks, Alaska feiert die Sommersonnenwende

Alaskas Naturschönheiten bei fast ununterbrochenem Tageslicht erleben. - Foto: FCVB Alaskas Naturschönheiten bei fast ununterbrochenem Tageslicht erleben. - Foto: FCVB

Fairbanks, die zweitgrößte Stadt Alaskas wird auch Land der Mitternachtssonne genannt. Wenn im Frühling die Tage länger werden, ist die Stadt erfüllt von geschäftigem Treiben und einer ganz besonderen Energie.  Zur Sommersonnenwende, am 21. Juni, bleibt  die Sonne ganze  21 Stunden und 49 Minuten über dem Horizont in Fairbanks. Vom 17. Mai bis 27. Juli verschwindet die Sonne nur für sehr kurze Zeit pro Tag hinter dem Horizont, so dass die Stadt  70 Tage lang von Sonnenlicht erfüllt ist.

Jedes Jahr wird das Naturereignis der  Sommersonnenwende direkt im Stadtzentrum von  Fairbanks mit dem Mitternachtssonnenfest Midnight Sun Festival begangen. Dieses Straßenfest ist Alaskas größte Eintagesveranstaltung und zieht mehr als 30.000 Besucher pro Jahr in seinen Bann. 2015 findet es  am Sonntag, den 21. Juni statt, bietet eine Vielfalt an Unterhaltung und kultureller Aktivitäten für Einheimische und Besucher gleichermaßen.  Mehr als 180 Stände sind aufgebaut, Musiker und darstellende Künstler treten  auf drei verschiedenen Bühnen auf.

www.expedia.de

Seit 1905 findet jedes Jahr in Fairbanks das Mitternachtsbaseballspiel Midnight Sun Baseball Game statt. 2015 jährt sich am 21. Juni die Veranstaltung zum 110. Mal. Bereits seit seiner Gründung 1960 ist das Alaska Goldpanners Baseballteam die gastgebende Mannschaft. Austragungsort ist der Growden Memorial Park in Fairbanks. Spielbeginn ist um 22:30 Uhr. Um Mitternacht wird nach alter Tradition das Spiel unterbrochen und die Hymne auf die Flagge Alaskas gesungen. Seit Bestehen haben es über 200 Alaska Goldpanners geschafft, als Spieler in die Major League aufzusteigen, unter ihnen Barry Bonds, Dave Winfield und Tom Seaver.

Der Mitternachtssonnenlauf Midnight Sun Run findet dieses Jahr am Samstag, den 20. Juni statt und beginnt um 22:00 Uhr. Etwa 3500 Teilnehmer nicht nur aus Alaska, sondern auch aus anderen Teilen des Landes kommen dazu nach Fairbanks. Hier tummeln sich ernsthafte Läufer, die eine neue Bestzeit anstreben, aber auch viele, die sich kostümieren und einfach Spaß an der Freude haben. Die Kombination aus Sport und Spiel sorgt für Unterhaltung sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Zuschauern.

Das Bootsrennen Yukon 800 findet an zwei Tagen, am 20. und 21. Juni 2015 entlang der drei Flüsse Chena, Tanana und Yukon statt. Die knapp 1300 km lange Rennstrecke führt durch weite Teile der Wildnis Alaskas und macht das Ereignis zu einem der längsten und schwierigsten Schnellbootrennen der Welt. Teilnehmer sind Einheimische aus Fairbanks und Ortschaften, die sich entlang der Flüsse befinden. Hier werden die Spezialboote, die eine Länge von 24 Fuß haben, gebaut. Sie werden mit Motoren von 50 PS betrieben und können eine Geschwindigkeit von über 110 km/h erreichen.

Neben diesen Veranstaltungen gibt es viele andere Möglichkeiten, das Leben unter der Mitternachtssonne zu genießen. Die Gegend um Fairbanks lädt u. a. ein zum Wandern, Kanu- und Radfahren, Golfen oder Angeln. Weitere Informationen zur Region Fairbanks unter www.explorefairbanks.com

(IAM)

 

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger