News Ticker

Es gibt kein schlechtes Wetter…

wie man dem Regen ein Schnippchen schlagen kann!

In die Geheimnisse der Südstaatenküche abtauchen. - Foto: WTS GmbH In die Geheimnisse der Südstaatenküche abtauchen. - Foto: WTS GmbH

Natürlich wünschen sich Reisende im Urlaub schönes Wetter und Sonne – und meistens klappt das ja auch. Wenn das Wetter aber doch mal nicht mitspielt, sollte man das Beste draus machen. Sollten Urlauber bei einem Besuch in New Orleans von einem der hier üblicherweise recht kurzen Schauer überrascht werden, hier ein paar Ideen, wie die Zeit bis zum nächsten Sonnenschein am besten überbrückt werden kann.

Südstaatenküche für Anfänger
Was liegt bei einem Besuch in New Orleans näher, als sich mit den kulinarischen Genüssen der Stadt zu beschäftigen? Und wo geht das besser, als in einer der zahlreichen Kochschulen der Stadt? Die New Orleans School of Cooking und New Orleans Cooking Experience sind zwei davon. Hier lernt man eine Menge über die Cajun Küche und die kulinarischen Besonderheiten der Region. Und das Beste ist – man kann hinterher auch alles probieren. Hungrig ist hier noch niemand nach Hause gegangen. Guten Appetit!

Immer in Bewegung!
Wie wäre es zum Beispiel mit einer Runde Salsa bei lateinamerikanischen Rhythmen im Dance Quarter Studio? Eine musikalische Zeitreise in die 20er und 30er Jahre bietet eine Swing Dance Stunde bei NOLA Jitterbugs. Etwas körperbetonter ist der Burlesque-Unterricht im Crescent Lotus Studio. Tanzend Louisianas kulturelles und musikalisches Erbe kennen lernen kann man mit Bounce Fitness bei Dancing Grounds – in diesem Fitness Kurs treffen Elemente von Zydeco, New Orleans Bounce Music (ein Hip Hop ähnlicher Musikstil) und Second Line aufeinander und machen jede Menge Laune. Ebenfalls so richtig ins Schwitzen gerät man im Reyn Studio. Mehr oder weniger passend zum Wetter bietet das Studio mit „Make it Reyn“ eine ganz außergewöhnliche Fitnessstunde an, in der sich die unterschiedlichsten Elemente aus Tanz, Cardio und jeder Menge Spaß zu einer mitreißenden Mischung verbinden.

Entfalten Sie Ihre Kreativität!
Wem der Sinn eher nach Handwerklichem steht, der ist bei einem der folgenden Angebote an der richtigen Adresse: die New Orleans Academy of Fine Arts, die New Orleans School of Metalsmithing und die New Orleans School of Art and Craft bieten ein abwechslungsreiches Kursprogramm rund um Handwerk und die Schönen Künste. Bei Kalligrafie, Metallarbeiten, Kunstschmieden, Malen, Zeichnen, Töpfern oder Fotografieren kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Schauen Sie sich einen Film an!
Ins Kino gehen kann man zwar auch zu Hause, aber das ist kein Vergleich zu einem Kinobesuch in New Orleans. In den Theaters at Canal Place zum Beispiel gibt es das beste Trüffel-Popcorn weit und breit. Das Prytania Theater, eines der ältesten Kinos Louisianas, bezaubert mit einem gemütlichen Charme, fast als würde man zu Hause im Wohnzimmer sitzen und einen Film ansehen – nur größer! Das Zeitgeist Multi Disciplinary Arts Center hingegen regt mit einer anspruchsvollen Filmauswahl abseits des Mainstream-Kino zum Nachdenken an.

Shoppen geht immer!
Ein ideales Schlechtwetterprogramm ist ein Einkaufsbummel durch New Orleans’ vielseitige und schöne Läden. Die Outlet Collection at Riverwalk direkt am Mississippi gelegen, beherbergt eine Reihe toller Geschäfte mit fantastischen Angeboten und günstigen Preisen, wie zum Beispiel Last Call von Neiman Marcus, Gap, Coach und viele andere. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Shops at Canal Place, wo man sein Geld bei Saks Fifth Avenue, J Crew oder Anthropologie ausgeben kann. Und sollte der Regen doch mal länger dauern, dann kann man den bereits erwähnten Kinobesuch in den direkt nebenan gelegenen Theaters at Canal Place gleich anschließen.

Den Horizont erweitern…
…in einem der zahlreichen interessanten Museen für Groß und Klein! Allein im National World War II Museum kann man sich einen ganzen Tag lang aufhalten – dank des vielfältigen Angebotes an interaktiven Ausstellungsstücken, interessanten Informationen und „Beyond All Boundaries“, einem beeindruckenden 4D-Filmerlebnis mit Kommentaren von Schauspieler Tom Hanks. Kunstfreunde kommen bei den umfassenden Ausstellungen im Ogden Museum of Southern Art und im New Orleans Museum of Art voll auf ihre Kosten. Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, dann dürfte wohl eher der Audobon Zoo oder das Audubon Butterfly Garden and Insectarium der passende Ort sein – wo man alles über Käfer, Schmetterlinge und – ja – auch über Kakerlaken lernen kann – mit der Live „Cockroach Cam“ sogar online 24 Stunden am Tag.  Wenn Sie es jetzt kaum mehr erwarten können, selbst in die Pedale zu treten: Weitere Informationen und Ideen für Radtouren durch den herrlichen Staat Louisiana gibt es hier!

Insekten im Audubon Butterfly Garden and Insectarium entdecken. - Foto: LOT

Insekten im Audubon Butterfly Garden and Insectarium entdecken. – Foto: LOT

Literarische Entdeckungsreise
Ein gutes Buch geht immer, egal ob bei Regenwetter oder Sonnenschein. Ausgestattet mit einem (Eis-) Kaffee führt der Weg in einen der lokalen Buchläden wie Octavia Books oder der Maple Street Bookshop. So lässt sich jeder Schauer überstehen und man hat auch gleich ein schönes Mitbringsel für zu Hause – und wenn die Sonne wieder scheint, setzt man sich mit seinem neuerworbenen Werk einfach ins nächste Cafe und liest weiter.

Wasser von allen Seiten!
Wenn schon Wasser von oben kommt, warum sich nicht mit noch mehr Wasser umgeben? Im Audobon Aquarium gibt es davon auf jeden Fall jede Menge und viel zu lernen über Tiere, die in dieser nassen Umgebung zu Hause sind. Auch das Leben im Mississippi und die dort ansässigen Fischarten kann man hier aus nächster Nähe erleben.

Was man nicht besiegen kann…
Wenn es nicht ganz so doll regnet, dann bewaffnen Sie sich einfach mit einem Schirm und bummeln Sie die Magazine Street entlang – hier gibt es jede Menge Fleckchen, an denen man sich unterstellen kann, falls der Regen kurzzeitig doch mal stärker wird – und dann kann es weitergehen. Außerdem gibt es hier etliche Geschäfte und Restaurants, in denen man sich gerne auch mal länger aufhält!

Wir bedanken uns bei Nikki Carter, Autorin Bei gonola.com für die Inspiration zu diesen tollen Schlechtwetter-Tipps.

Selbstverständlich machen die genannten Vorschläge bei Sonnenschein mindestens genauso viel Spaß wie bei Regen!

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger