News Ticker

Eisbären-Marathon in Churchill geht in die dritte Runde

Der König der Arktis. - Foto: GreatCanadianTravelCompany/Bryan and Cherry Alexander Photography Der König der Arktis. - Foto: GreatCanadianTravelCompany/Bryan and Cherry Alexander Photography

Alljährlich Ende November findet hoch oben im Norden der Provinz Manitoba der sogenannte Polar Bear Marathon statt. Extremsportler aus aller Welt treffen sich dann in der Eisbärenhauptstadt Churchill, um diese außergewöhnliche Marathonstrecke entlang der Hudson Bay bei extrem kalten Temperaturen in Angriff zu nehmen. Das Thermometer kann in dieser Jahreszeit gut und gerne bereits auf -40°C fallen.

Eine weitere Besonderheit des Marathons ist die Anwesenheit der Eisbären, die sich jedes Jahr im Oktober und November in der Region sammeln und darauf warten, dass die Hudson Bay zufriert. Aus diesem Grund sind die Läufer immer zu zweit unterwegs und werden darüber hinaus von einem Begleitfahrzeug eskortiert.

Auch die Anzahl der Teilnehmer des Polar Bear Marathons ist aus Sicherheitsgründen auf 20 Läufer beschränkt. Mit von der Partie waren zuletzt kanadische und US-amerikanische sowie auch deutsche Sportler. Im Jahr 2013 ging der Sieg an den deutschen Läufer Sven Heukes. Der junge Berliner konnte die Strecke mit einer Spitzenzeit von 4:12 h zurücklegen.

Die Sieg des Polar Bear Marathons hat freilich nur symbolischen Charakter – als Preise werden neben Medaillen handgefertigte Specksteinfiguren lokaler Künstler oder Plüscheisbären überreicht. Aber um eine monetäre Bereicherung geht es den Teilnehmern nicht – sie kommen aus reiner Leidenschaft am Extremen.

Am 22. November 2014 geht der Polar Bear Marathon nunmehr in die dritte Runde. Erstmals stehen in diesem Jahr auch ein Ultra-Lauf über 50 km und ein Halbmarathon auf dem Programm. Weitere Informationen gibt es beim Veranstalter Albert Martens unter http://albertmartens.com/.

(Denkzauber)

 

 

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger