News Ticker

Ein historischer Blick hinter die Kulissen der Niagarafälle:

125 Jahre Journey Behind the Falls

Besucher der Niagara Fälle können einen Blick hinter dieses Naturwunder werfen. - Foto: Ontario Tourism Besucher der Niagara Fälle können einen Blick hinter dieses Naturwunder werfen. - Foto: Ontario Tourism

In Niagara Falls steht der gesamte Monat August im Zeichen der Feierlichkeiten anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Journey Behind the Falls. Noch bis 1994 unter dem Namen Scenic Tunnels bekannt, war die Touristenattraktion die erste, die von der Niagara Parks Commission für Besucher der sogenannten Horseshoe Falls errichtet wurde. Seit dem Tunnelbau 1889 sowie zahlreichen Erweiterungen und Modernisierungen zählt die Reise hinter das Wahrzeichen des Landes mit rund 850.000 Besuchern im Jahr zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Kanadas.
Die heutige Journey Behind the Falls ist ein rund 30- bis 45-minütiger Ausflug mit dem Fahrstuhl in 45 Meter Tiefe zur oberen und unteren Aussichtsplattform, dem Cataract Portal und dem Great Falls Portal. Ein Fünftel des gesamten Frischwasseraufkommens weltweit stürzt an diesem Ort 52 Meter in die Tiefe in den unteren Niagara River. Im Sommer schießen mehr als 2.800 Kubikmeter Wasser pro Sekunde bei Tageslicht mit 65 Kilometer pro Stunde über die Kante.

Besucher der Niagara Fälle können einen Blick hinter dieses Naturwunder werfen. - Foto: Ontario Tourism

Besucher der Niagarafälle können einen Blick hinter dieses Naturwunder werfen. – Foto: Ontario Tourism

Der erste Nachweis einer Erkundung der Fälle aus dieser Perspektive geht auf Monsieur M. Bonnefons im Jahr 1755 zurück. Über viele Jahrzehnte hinweg gab es zahlreiche Gleichgesinnte, die mit Hilfe von Leitern aus Baumstämmen unter und hinter die Wassermassen gelangten. Mit den ersten Treppen, die 1818 von dem Geschäftsmann William Forsyth erbaut wurden und nur gegen eine Gebühr betreten werden durften, war der Grundstein für die heutige Journey Behind the Falls gelegt. Durch das Hinzufügen eines Fahrstuhls, der acht bis zehn Menschen befördern konnte, eines Tunnels und einer Aussichtsplattform im Jahr 1951 nahm die Kommerzialisierung dieser Attraktion ihren Lauf. Zwischen 1951 und 1980 gehörten Regenschuhe und –mäntel zur Besucherausstattung, Letztere wurden jedoch gegen leichte Ponchos, die auch als Souvenir dienen, ausgetauscht.
Journey Behind the Falls-Touren sind rund ums Jahr buchbar. Tickets kosten pro Erwachsenem CAD 15,95 (plus Steuern), Kinder von 6 bis 12 Jahren zahlen CAD 10,95 (plus Steuern). Für Kinder bis zu 5 Jahren ist der Eintritt frei. Zudem ist der Eintritt zur Journey Behind the Falls, ebenso wie die Eintrittsgelder für andere ausgewählte Attraktionen, im Niagara Falls Adventure Pass für CAD 49,95 (plus Steuern, proErwachsenem) enthalten.
Weitere Informationen zur Journey Behind the Falls finden Sie unter: http://www.niagaraparks.com/niagara-falls-attractions/journey-behind-the-falls.html

(Ontario Tourism)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger