News Ticker

Digital ist besser

Kanada setzt auf elektronische Einreisegenehmigung

Einreise am Airport von Toronto in der Provinz Ontario. - Foto: CTC www.torontowide.com Einreise am Airport von Toronto in der Provinz Ontario. - Foto: CTC www.torontowide.com

Im nächsten Jahr hat der Papierkrieg ein Ende: Wer nach Kanada reist, füllt vor dem Abflug oder bestenfalls sogar schon vor dem Ticketkauf ganz bequem einen Onlineantrag aus und erhält innerhalb weniger Minuten die Einreisegenehmigung. Eingeführt wird die Electronic Travel Authorization (eTA) voraussichtlich im April 2015.

Um Touristen und Geschäftsreisenden keine Unannehmlichkeiten zu bereiten, hat die eTA große Benutzerfreundlichkeit zum Ziel. Das Verfahren ist schnell, einfach und angesichts einer geringen Gebühr in Höhe von 7 CAD (knapp 5 €) ausgesprochen preisgünstig. Bei der Einreise verkürzt sich die Wartezeit, und die einmal erteilte Genehmigung ist gleich fünf Jahre gültig.

Die Beantragung der eTA ist erforderlich für alle Reisenden, für die keine Visumpflicht besteht, so zum Beispiel auch für deutsche Staatsbürger. Ausgenommen von dieser neuen Regelung sind US-Bürger. Für den Antrag sind lediglich einige grundlegende persönliche Angaben notwendig, die bereits jetzt bei der Einreise nach Kanada erfragt werden. Von der Einführung der eTA versprechen sich die kanadischen Behörden erhöhte Sicherheit, weil gefährliche Personen erst gar nicht ins Flugzeug steigen können. Das Konzept ist angelehnt an ähnliche Programme in den USA und Australien.

(Presseportal Kanada)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger