News Ticker

Die US-Hauptstadtregion im Zeichen des Regenbogens

Capital Region USA startet in die LGBTQ-Festival-Saison

Miss Capital Pride in Washington, DC. - Foto: Drew Xeron-Washington.org Miss Capital Pride in Washington, DC. - Foto: Drew Xeron-Washington.org

„Elements of Us“ – mit diesem Motto hebt die jährliche Capital Pride Celebration in der US-Hauptstadt die zahlreichen Besonderheiten jedes einzelnen Menschen hervor, die zusammen die individuelle Persönlichkeit ergeben. Den Stolz über die eigene Identität trägt die LGBTQ-Gemeinschaft vom 7. bis 10. Juni 2018 bereits zum 43. Mal auf die Straßen von Washington, DC. Höhepunkt wird die Capital Pride Parade am Samstagnachmittag, bei der sich mehr als 200 bunt kostümierte Gruppen, Organisationen und festlich dekorierte Umzugswagen den mehr als 100.000 Zuschauern präsentieren. Knapp 2,5 Kilometer lang ist die Route, die der fröhlich-bunte Zug durch Washington, DC zurücklegt.

Ergänzt wird die Parade durch zahlreiche weitere Veranstaltungen. Die Capital Pride Block Party findet parallel zum Umzug statt und ermöglicht das Feiern bis in den Abend hinein. Die Eröffnungsparty am Freitagabend (8. Juni) und das Festival am Sonntag (10. Juni) auf der Pennsylvania Avenue zwischen US-Kapitol und Weißem Haus sind weitere Höhepunkte. Mit dem Washington Monument im Hintergrund bildet am Sonntagabend ein großes Konzert mit Stars wie Alessia Cara und Troye Sivan den würdigen Abschluss. www.capitalpride.org

Pride-Zentrum Baltimore
Nur wenige Kilometer nordöstlich der Hauptstadt beginnt in Baltimore, der größten Stadt in Maryland, parallel die PRIDE Week, die ihren Höhepunkt im PRIDE Weekend am 16. und 17. Juni mit großer Parade am Samstag findet. Unter dem diesjährigen Motto „United We Shine“ werden wieder mehr als 30.000 Besucher und Teilnehmer erwartet, die mit Hilfe der Gemeinschaft Ängste in Mut verwandeln und sich zusammen für Gerechtigkeit und Würde einsetzen. Auch hier sorgt ein vielfältiges Rahmenprogramm für zahlreiche Gelegenheiten zum gemeinsamen Feiern. Die Erlöse der Baltimore Pride kommen dem GLCCB (The Gay, Lesbian, Bisexual, and Transgender Community Center of Baltimore and Central Maryland) zugute, die sich für Respekt und Gleichstellung einsetzt sowie Angehörige sexueller und geschlechtlicher Minderheiten unterstützt. www.baltimorepride.org

Die Capital Pride in Washington, DC. - Foto: Drew Xeron-Washington.org

Die Capital Pride in Washington, DC. – Foto: Drew Xeron-Washington.org

Virginias Hauptstadt der Toleranz
Im Frühsommer 2018 steht in Virginia insbesondere Alexandria, direkt vor den Toren der US-Hauptstadt gelegen, im Zeichen des Regenbogens. Der gesamte Monat Juni wurde von der Stadt am Potomac River zum „Pride Month“ ausgerufen. Zahlreiche Events finden in dieser Zeit an unterschiedlichen Veranstaltungsorten statt, außerdem werden besondere Hotel-Packages angeboten. Für ihre allgemeinen Bemühungen für mehr Inklusion und gegen Diskriminierung wurde die Stadt Alexandria von der Human Rights Campaign 2017 als eine von nur 41 Kommunen in den USA ausgezeichnet.

Ein weiterer Höhepunkt für Virginias LGBTQ-Szene steht dann im Spätsommer an. In der Hauptstadt Richmond verwandelt sich Brown’s Island im James River am 22. September 2018 im Rahmen des Virginia Pridefest zu einem Festivalgelände voll buntem Trubel und vergnügter Vielfalt. Das Fest ist mit mehr als 30.000 Besuchern eines der größten seiner Art im gesamten Bundesstaat und sowohl kostenfrei zugänglich als auch familienfreundlich. www.vapride.orgwww.visitalexandriava.com/lgbtq/pride-month

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger