News Ticker

Die inoffizielle Kulturhauptstadt Floridas

St. Pete/Clearwater steht nicht nur für den perfekten Strandurlaub, sondern bietet seinen Gästen auch zahlreiche kulturelle Möglichkeiten

Das Dali Museum in Florida. - Foto: VSPC Das Dali Museum in Florida. - Foto: VSPC

Sonne, Strand und Meer. Aber darf es vielleicht noch ein bisschen Kultur sein? St. Pete/Clearwater in Florida versammelt all das an nur einem Ort. Neben den perfekten Bedingungen zur Erholung steht im Herzen Floridas auch eine vielfältige Palette an Kultur auf dem Wunschprogramm.

Schon am 13. Februar steigt das erste kulturelle Highlight: Der Second Saturday Artwalk. Der ideale Tag, um sich lokale und moderne Kunst anzuschauen. Von gemalten Hundeportraits bis hin zu ungewöhnlichen Skulpturen und geblasenen Glasfiguren – es gibt kaum etwas, was es nicht gibt. Mehr als 30 Galerien öffnen einen Tag vor dem Valentinstag ihre Pforten und stellen ihre eindrucksvollen Werke zur Schau. Mit dem knallroten und stilechten Trolley-Bus macht das Kunst-Hopping sogar noch mehr Spaß. Neben zahlreichen Ateliers gibt es u.a. auch ein Museum zur afro-amerikanischen Geschichte, das neben der historischen Aufarbeitung auch zahlreiche Kunstwerke ausstellt. Ein Besuch lohnt sich allemal, denn „hier ist einfach für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei“, sagt zum Beispiel der lokal ansässige Künstler Robert Phelps. Das Morean Arts Center bietet mit der Chihuly Collection  etwas ganz Besonderes für Glaskunstliebhaber: Sie zeigt das Werk eines kreativen Genies, des Meisterglasers Dale Chihuly und enthält Werke, die so farbenfreudig und spielerisch sind, wie Bilderbücher anmuten.

Die Kunstszene in St. Pete/Clearwater hat aber einen klaren zentralen Kern – das international beliebte Dalí-Museum. Es beherbergt zahlreiche Werke des weltberühmten Katalanen. Außerdem gibt es in jedem Jahr Sonderausstellungen. Am 20. Januar fiel der Startschuss für Between Dream and Reality, ein Kunstprojekt für Studenten. Sie hatten die besondere Aufgabe, die Mystik in ihrem Alltag einzufangen und künstlerisch darzustellen. Fast zeitgleich, am 23. Januar öffneten die Pforten der zweiten Ausstellung Disney and Dalí – Architects of the Imagination. Hier wird das beeindruckende gemeinsame Schaffen von Dalí und Walt Disney multimedial rekonstruiert.

Das Museum of Fine Arts. - Foto: VSPC

Das Museum of Fine Arts. – Foto: VSPC

Nur ein paar Minuten Fußweg vom Dalí-Museum entfernt steht das Museum of Fine Arts. Es beherbergt eine umfangreiche Kunstsammlung aus verschiedenen Ländern der Welt, zum Beispiel China, Griechenland oder Rom. Sogar Werke von den amerikanischen Ureinwohnern finden sich unter den zahlreichen Exponaten. Weltbekannte Künstler wie Andy Warhol oder Claude Monet hängen hier Wand an Wand. Bis zum 13. März ist die Ausstellung 50 Artworks for 50 Years zum 50. Geburtstag des Museums zu sehen. Das Museum of Fine Arts hat zusammen mit seinen Mitgliedern 50 spezielle Kunstwerke ausgewählt, die die Entwicklung des Museums am treffendsten repräsentieren. Dabei geht die Reise quer durch die komplette Kunstgeschichte.

Damit hat das riesige Kulturangebot aber noch längst nicht seine Grenzen erreicht. Durch Museen wie das Florida Holocaust Museum, zahlreichen Theaterstätten, etwa dem Mahaffey Theater oder Musikveranstaltungen wie den jährlichen Clearwater Jazz Holidays hat sich St. Pete/Clearwater nicht umsonst den inoffiziellen Titel “Kulturhauptstadt Floridas” verdient. Das Beste daran: Für jeden ist etwas dabei.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger