News Ticker

Die Big Five mal anders

Breckenridge bietet den Einstieg in den Extremsport

White Water Rafting erfordert starke Nerven. - Foto: Breckenridge Tourism Office White Water Rafting erfordert starke Nerven. - Foto: Breckenridge Tourism Office

Eine Stadt auf 2.900 Höhenmeter zu Füßen der Rocky Mountains mit durchschnittlich 300 Sonnentagen pro Jahr: Breckenridge im Bundesstaat Colorado gilt schon lange unter Wintersportlern als legendär. Hier herrschen ideale Voraussetzungen für sportliche Herausforderungen. Zunehmend entwickelt sich der Gebirgsort zu einem attraktiven Sommerreiseziel für Abenteuerhungrige und angehende Extremsportler: ob Rafting bei Vollmond, mit eigener Kraft auf einen Viertausender, eine Hundeschlittenfahrt ohne Schnee oder abwechslungsreiche Mountainbike-Trails, in Breckenridge bekommt jeder seinen Adrenalinschub.

Viel Glück im Mountainbike-Mekka
Steile Pisten und einzigartige Trails entlang verschiedener Vegetationszonen und Landschaften: Breckenridge ist ein Mountainbike-Mekka. Während des Breckenridge Epic Mountainbike Stage Race wird die einstige Goldgräber-Stadt vom 14. bis 19. August 2016 zum Ziel für Radsportler aus der ganzen Welt. Die sechs Rundstrecken durch das Bergland mit Längen von 50 bis 80 Kilometern erinnern an die Form eines Kleeblatts und sind eine weltweit einzigartige Streckenführung. Jede Tour beginnt im Zentrum von Breckenridge, macht einen herzförmigen Bogen durch das Hinterland und endet ganz in der Nähe des Ausgangspunktes wieder im Stadtzentrum.

Mountainbiking in freier Natur. - Foto: Liam Doran Breckenridge Tourism Office

Mountainbiking in freier Natur. – Foto: Liam Doran Breckenridge Tourism Office

Ein Viertausender für Anfänger
Mit 53 Gipfeln über 4.000 Höhenmeter überragt Colorado alle anderen 49 Staaten der USA. Der Quandary Peak ist ein Viertausender, der auch ohne Bergsteigererfahrung zu bewältigen ist. Im Juni und Juli sind die Bedingungen für eine Besteigung optimal. Am Ziel angekommen, wartet die Belohnung: eine beeindruckende Panoramaaussicht auf die ursprüngliche Landschaft und der Stolz auf die eigene Leistung.

Fliegenfischen auf „hohem“ Niveau
Fliegenfischen weit über dem Meeresspiegel gehört im Sommer bei den Bewohnern der Kleinstadt zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten. Hobbyfischer finden in Breckenridge eine Vielzahl von außergewöhnlichen Spots zum Fliegenfischen, so zum Beispiel der Upper Blue River und der Eagle River, die sich auf über 2.000 Höhenmetern befinden. Für die Frühlingsmonate eignet sich beispielsweise der alpine Bergsee Mountain Lake und im Sommer der Colorado River im Rocky Mountain National Park.

Tierische Schlittenfahrt im Sommer
Wer Hundeschlittenfahrten ausschließlich mit Schnee und Kälte verbindet, liegt falsch. In Breckenridge werden die Huskys von Snow Caps Sled Dogs im Sommer für den anstehenden Winter trainiert. Besucher haben die Möglichkeit mit einem Gespann mitzufahren und hinter die Kulissen der Hundeschlittenfarm zu blicken. Mutige nehmen die Zügel selbst in die Hand und lenken ihren eigenen Husky Schlitten unter Anweisung erfahrener Guides durch das „Swan Valley“.

Auch ohne Schnee mit dem Hundeschlitten unterwegs sein. - Foto: Breckenridge Tourism Office

Auch ohne Schnee mit dem Hundeschlitten unterwegs sein. – Foto: Breckenridge Tourism Office

Im Mondschein auf dem Arkansas River
Ein außergewöhnliches Abenteuer erwartet Besucher bei Vollmond in Breckenridge. Der Veranstalter The Adventure Company bietet von Mai bis August während jeweils zwei Nächten im Monat Rafting Touren bei Vollmond auf dem Arkansas River an. Nach einem Abendessen am Flussufer mit Blick auf die untergehende Sonne und die imposanten Rocky Mountains, ausgestattet mit Taschenlampe und Neoprenanzug wartet der reißende Fluss darauf bezwungen zu werden. Touren starten in Buena Vista, cirka eine Autostunde südlich von Breckenridge entfernt.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger