News Ticker

Der Winter kann kommen

Aspen Snowmass präsentiert Neuigkeiten für die Wintersaison 2016/17

„Full Moon Dinner“ im Cliffhouse Restaurant. - Foto: Daniel Mayer „Full Moon Dinner“ im Cliffhouse Restaurant. - Foto: Daniel Mayer

Mehr als 50 Millionen US-Dollar hat die Aspen Skiing Company (ASC) allein in den vergangenen fünf Jahren in den Ausbau ihres Angebots investiert. Und auch in der kommenden Saison setzt das Skiresort alles daran, ein rundherum gelungenes Erlebnis inmitten weißer Pracht  zu präsentieren. Mehr als 9 Millionen US-Dollar werden in verschiedenste Neuerungen investiert, darunter die Neugestaltung des Gwyn’s High Alpine Restaurant in Snowmass. Darüber hinaus findet im März das Audi FIS Skiweltcup-Finale 2017 in Aspen statt und im Dezember 2016 eröffnet die ASC in Sun Valley, Idaho, einen Ableger des beliebten Limelight Hotel Aspen. Der Startschuss für die Wintersaison fällt am 24. November, wenn die Lifte am Aspen Mountain und in Snowmass in Betrieb gehen, gefolgt von Aspen Highlands und Buttermilk am 10. Dezember.

Gastro- und Hotel-News
Gwyn’s High Alpine Restaurant
in Snowmass, eine feste Größe seit mehr als 30 Jahren, hat die Sommerpause für eine umfassende Renovierung sowie eine kleine Erweiterung genutzt, die dem Lokal unter anderem eine neue Bar samt offenem Kamin und Großbild-Fernsehern, eine kleine Bar und eine Kaffeestation im unteren Bereich, höhere Fenster sowie neues Mobiliar beschert.

Das Cliffhouse Restaurant am Gipfel des Buttermilk Mountain präsentiert für die neue Saison „Full Moon Dinners“. Per Tourenski oder zu Fuß geht es bei Vollmond zum Bergrestaurant. Dort erwartet Gäste ein breites kulinarisches Angebot, vom mongolischen BBQ bis zum hausgemachten Chili, sowie zur Begrüßung von 17 bis 18 Uhr eine heiße Schokolade am lodernden Feuer. Die „Full Moon Dinners“ finden am 14. Dezember, 12. Januar, 11. Februar und 12. März statt.

In der Lynn Britt Cabin in Snowmass können sich Ski- und Snowboardfahrer auch diesen Winter auf LBC Après freuen: Zum Preis von sechs Dollar werden dort Cocktails aus Woody Creek Distillers Gin serviert, Snacks ab fünf Dollar. Für Unterhaltung und Abwechslung sorgen DJs wie Naka G, Verlosungen, eine Feuerstelle und Lounge-Area im Freien.

Im Sun Valley/Idaho eröffnet die Aspen Skiing Company im Dezember das Limelight Hotel Ketchum, einen Ableger des bekannten Limelight Hotel Aspen. Das neue Haus umfasst 99 Zimmer, 14 Eigentumswohnungen, 12 Timeshare-Einheiten, ein neues Restaurant plus eine Lobby-Lounge – und das alles direkt im Stadtzentrum, ganz in der Nähe diverser Geschäfte und Restaurants und unweit der Talstation der River-Run-Sesselbahn. Für das Innendesign zeichnet Rowland+Broughton verantwortlich, die unlängst auch dem Limelight Aspen einen neuen Look verliehen haben.

Veranstaltungs-News
In Aspen messen sich vom 15. bis 19. März beim Audi FIS Ski-Weltcupfinale 2017 die besten Skifahrer und Skifahrerinnen der Welt in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und Mannschaftsabfahrt. Dieser hochkarätige Sportevent findet damit seit 20 Jahren erstmals wieder in den USA statt. Aspen war bereits mehrfach Gastgeber des Damen- und Herren-Skiweltcupzirkus, etwa 1950, bei der ersten außereuropäisch ausgetragenen Weltmeisterschaft.

Aspen ist Austragungsort des Audi FIS Ski-Weltcupfinale 2017. - Foto: Jeremy Swanson

Aspen ist Austragungsort des Audi FIS Ski-Weltcupfinale 2017. – Foto: Jeremy Swanson

Kunst-News
Das Gemeinschaftsprojekt des Aspen Art Museum (AAM) und der Aspen Skiing Company (ASC) „Art in Unexpected Places” geht in eine neue Runde:  Anlässlich des elfjährigen Bestehens der Partnerschaft zieren in der Saison 2016/17 elf neue, ausgewählte Motive zeitgenössischer Künstler die Lifttickets.

Ski- und Snowboard-News
Seit letztem Winter bieten die Ski- und Snowboardschulen in Snowmass und Buttermilk im Rahmen des Programms „Beginner Magic“ so genanntes Terrain Based Learning™ (TBL) an und erweitern das Angebot für die Saison 2016/17. Dabei lernen Anfänger auf sichere und entspannte Weise von Anfang an das Fahren in unterschiedlichsten Terrains.

Daten und Fakten
Aspen Snowmass bietet mit insgesamt über 22 Quadratkilometern an Skiterrain Pisten und Tiefschneeabfahrten auf einer Fläche, die rund 2,5 Mal so groß ist wie der bayerische Tegernsee. Die neue Saison startet am Aspen Mountain und in Snowmass am 24. November 2016, gefolgt von Aspen Highlands und Buttermilk am 10. Dezember. Die Lifte laufen am Aspen Mountain und in Snowmass bis 16. April, in Buttermilk bis 2. April und in Apsen Highlands bis 9. April 2017.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger