News Ticker

Der amerikanische Wintertraum in Pittsburgh

Kutschfahrten, alpine Weihnachtshütten und steuerfreie Einkäufe

Schlittschuh laufen unter dem Weihnachtsbaum. - Foto: Kurt Miller Schlittschuh laufen unter dem Weihnachtsbaum. - Foto: Kurt Miller

Der hektischen Vorweihnachtszeit entgehen, Schlittschuh laufen, die verschneiten Brücken bestaunen und durch die Christkindlmärkte flanieren: In Pittsburgh erfüllt sich der amerikanische Winterurlaubstraum. Denn die einstige Stahlmetropole glänzt im Dezember in allen Farben: Mitten im Herzen von Downtown funkelt der Weihnachtsbaum, während Besucher bei kostenlosen romantischen Kutschfahrten die Aussicht auf die Wolkenkratzer genießen. Zudem verspüren Besucher einen Hauch von Deutschland mitten in der einstigen Industriestadt. Der Weihnachtsmarkt mit seinen kleinen alpinen Hütten entstand nämlich nach deutschem Vorbild. Außerdem warten zahlreiche Malls und traditionelle Spielwarenläden auf Geschenkesuchende. Das Besondere daran: In Pennsylvania zahlen Shoppingbegeisterte keinerlei Steuern auf Kleidung und Schuhe.

Alpine Weihnachtshütten mitten in Amerika
Auf dem Pittsburgher Marktplatz leuchten in der Adventszeit die Hütten des „People’s Gas Holiday Market”. Der Markt mit seinen hölzernen Chalets wurde nach dem Vorbild der deutschen Christkindlmärkte entworfen. Zwischen den riesigen Wolkenkratzern versprühen die urigen Häuschen eine kuschlige Atmosphäre. Hier verkaufen lokale und nationale Händler hochwertige Vintageware, handgemachte Geschenke und warme Getränke. Mit einer heißen Schokolade in der Hand bestaunen Gäste das Rahmenprogramm des Weihnachtsmarkts wie den feierlichen Gesang der örtlichen Schulchöre oder die spannenden Vorführungen verschiedener ethnischer Gruppen. Natürlich darf dabei ein Erinnerungsfoto mit „Santa” nicht fehlen. Weitere Informationen unter www.peoples-gas.com/holiday-market

Kutschfahrt, Nussknacker & Miniatur-Winterwunderland
Weihnachtsstimmung verbreitet das weltbekannte Miniature Railroad & Village® im Carnegie Science Center. 105 Animationen formen zu dieser Jahreszeit ein kleines Winterwunderland und zeigen, wie die Menschen in Pittsburgh von 1880 bis in die späten 1930er Jahre lebten und arbeiteten. Romantiker lassen die beleuchteten Straßen Pittsburghs bei einer kostenlosen Kutschfahrt an sich vorbei ziehen. Der Schnee knarzt dabei unter den Pferdehufen und  Verliebte kuscheln sich eng aneinander. Dieser Weihnachtsmoment, wenn die Gäste in dem traditionellen Transportmittel durch die ehemalige Industriehochburg schlittern, bleibt noch lange in Erinnerung. Wer mehr Action braucht, bringt seine Stahlkufen auf der Eislaufbahn vor dem bekannten Wolkenkratzer PPG Place zum Glühen. Auch kulturell bietet Pittsburgh ein tolles Feiertagsprogramm. So entführt die Produktion „Der Nussknacker” des Pittsburgh Ballet Theatre die Zuschauer über den Tannenwald bis zum Schloss Zuckerburg, während das Musical „How the Grinch Stole Christmas” alle Weihnachtsfreunde um ihre Lieblingszeit zittern lässt.

Alpines Feeling auf dem Weihnachtsmarkt. - Foto: Kurt Miller

Alpines Feeling auf dem Weihnachtsmarkt. – Foto: Kurt Miller

Geschenkideen von Jo-Jo bis Fidget Spinner
Für die kleinsten Zuhausegebliebenen finden Pittsburgh-Shopper bei S.W. Randall die passenden Präsente. Im Herzen von Downtown kommen Besucher im größten und ältesten Spielwarenladen der Stadt auf ihre Kosten. In den Regalen reihen sich schon seit 1970 Porzellanpuppen von namhaften Marken wie Madame Alexander und Brettspiele von „Mensch ärgere dich nicht“ bis „Monopoly“. Zahlreiche Themenpuzzles und Baukästen für amerikanische Modellflugzeuge bringen das Pittsburgher Weihnachtsgefühl mit nach Hause. Bei S.W. Randall gibt es kein „zu alt“ oder „zu ausgefallen“. Denn hier finden Geschenkesuchende das Jo-Jo direkt neben dem Fidget Spinner. Nur ein paar Meter weiter liefert sich Pikachu mit Batman ein Duell um den beliebtesten Spielzeughelden. Dieses Sortiment bringt sogar Erwachsene ins Schwärmen und versetzt sie zurück in ihre eigene Kindheit, als sie selbst noch den Päckchen unter dem Christbaum entgegenfieberten. Weitere Informationen unter www.swrandalltoys.com

Last-Minute-Shopping kurz vor Abflug
Wer den Adventszauber Pittsburghs lieber kulturell oder sportlich verbringt, hat in den letzten Stunden des Aufenthaltes noch die Möglichkeit, von den steuerfreien Waren zu profitieren. The Mall at Robinson liegt nahe des Pittsburgh International Airport. Hier stoppen Schnäppchenjäger bei Abercrombie & Fitch oder Macy’s. Direkt am Flughafen locken Läden wie Lacoste, Hugo Boss oder Armani Jeans mit verhältnismäßig preiswerter Designerkleidung. Weitere Informationen unter www.flypittsburgh.com und www.shoprobinsonmall.com

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger