News Ticker

Dem Tag entgegen strahlen

Die schönsten Sonnenaufgänge North Carolinas

Tagesbeginn am Atlantik. - Foto: VisitNC.com Tagesbeginn am Atlantik. - Foto: VisitNC.com

Zu einem erholsamen und entspannten Urlaub gehören Abend für Abend bei den meisten Reisenden die schönsten Sonnenuntergänge, die uns diese Erde zu bieten hat. Aber warum das Ganze nicht mal umdrehen und früh aufstehen, um traumhafte Sonnenaufgänge erleben? Beim Anblick der ersten Sonnenstrahlen am Horizont hat sich die Überwindung am Morgen garantiert gelohnt. Und wenn man dann noch die zehn besten Orte für den perfekten Sonnenaufgang in North Carolina kennt, umso mehr – versprochen!

Cape Hatteras National Seashore ist der östlichste Punkt des Staates und die absolute Nummer 1, wenn es um traumhafte Sonnenaufgänge geht. Gemeinsam mit den unzähligen Vogelarten entlang schier endloser Strände auf die ersten Sonnenstrahlen zu warten ist ein einmaliges Erlebnis. Wenn dann noch etwas Zeit übrig bleibt, lohnt sich ein Abstecher zum Hatteras Island Ocean Center, um mehr über die Küste des Staates zu erfahren und interessante Ausstellungen zu besuchen.

Sonnenaufgang am Cape Hatteras Lighthouse. - Foto: VisitNC.com

Sonnenaufgang am Cape Hatteras Lighthouse. – Foto: VisitNC.com

Die südlichsten Inseln von North Carolina sind die Brunswick Islands. Sie liegen zu Recht auf Platz 2, denn mit viel Glück und Vorsicht können Besucher hier vor dem Sonnenaufgang Meeresschildkröten beim Einnisten ihrer Eier beobachten. Auch das Familienangebot auf Oak Island sowie der neueste Leuchtturm Oak Island Lighthouse und 60 öffentliche Strandzugänge locken die Frühaufsteher. Eine weitere Besonderheit: Wenn die Sonne im Winter tiefer steht, gehören die Inseln zu den wenigen Plätzen dieser Welt, von denen aus man den Sonnenauf- und Sonnenuntergang vom gleichen Strand aus beobachten kann.

www.expedia.de
Platz 3 belegen die Currituck Outer Banks bei Corolla. Die Chancen den wunderschönen Sonnenaufgang nicht alleine betrachten zu müssen sind groß, denn hier können Reisende noch freie Wildpferde in ihrer natürlichen Umgebung entdecken. Es wird erzählt, dass die Herden vor 400 Jahren mit den Spaniern in North Carolina ankamen und seitdem in freier Wildbahn leben. Also, Augen auf und Daumen drücken. Doch Vorsicht bitte: Besucher müssen einen Mindestabstand von mindestens 15 Metern zu den Tieren wahren, da diese Pferde unberechenbar sind.

Auch der Jordan Lake westlich von Raleigh und südlich von Durham ist nicht nur ein beliebter Ort, um paddeln, schwimmen oder fischen zu gehen, sondern auch, um am frühen Morgen den Aufgang der Sonne zu beobachten. Der Morrow Mountain State Park hingegen überzeugt zwar nicht mit Wassersportaktivitäten, aber mit einer atemberaubenden Aussicht über die Berge. Wenn die Sonne dann am Horizont aufblitzt, kann es wohl kaum einen besseren Start in den Tag geben.

Die Sonne geht am Jordan Lake auf. - Foto VisitNC.com

Die Sonne geht am Jordan Lake auf. – Foto VisitNC.com

Die hinteren Plätze für die schönsten Sonnenuntergänge, aber nicht weniger sehenswert, teilen sich der Charlotte Douglas International Airport (mit viel Glück vom Flugzeug aus, oder von der Aussichtsplattform des Flughafens), auf einem Boot am Lake Norman, an der Linn Cove Viaduct entlang des Blue Ridge Parkways oder auf der Max Patch Bald beim Mount Mitchell – einer schönen Weide übersät mit Wildblumen.

Für alle Langschläfer eignet sich ein Sonnenaufgang bei Waterrock Knob, denn je weiter westlich man sich befindet, desto länger lässt der Sonnenaufgang auf sich warten. 30 Minuten extra Schlaf können Reisende hier genießen und trotzdem an dem Meilenstein 451.2 am Blue Ridge Parkway einen unvergesslichen Sonnenaufgang erleben.

Bei diesen Auswahlmöglichkeit wird bestimmt niemand das frühe Aufstehen bereuen! Watch the sun come up in North Carolina!

(IAM)

 

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger