News Ticker

Crawfish, Satchmo & Zydeco – und was man hier sonst noch so feiert: Festivals in Louisiana

Viele Festivals laden zum Mitfeiern ein. - Foto: WTS Viele Festivals laden zum Mitfeiern ein. - Foto: WTS

Mit mehr als 400 Festivals im Jahr kann Louisiana mit einem gut gefüllten Veranstaltungskalender aufwarten – nicht umsonst gilt der Staat am Golf von Mexiko als „Festival Capital of America“. Aufgrund des milden Klimas startet die Festivalsaison hier bereits im Januar und zieht sich durch das ganze Jahr – eine tolle Gelegenheit, die einzigartige  Küche, Musik, Kultur und die atemberaubend schönen Landschaften Louisianas kennenzulernen. Nachfolgend eine Übersicht über die beliebtesten Festivals in Louisiana vor.

New Orleans
Ein weiteres Highlight ist das New Orleans Jazz & Heritage Festival – eine bedeutende kulturelle Veranstaltung mit vielfältiger Musik, regionalen Köstlichkeiten und beeindruckendem Kunsthandwerk. Das Festival zieht jedes Jahr mehr als 500.000 Gäste an und findet an den zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden Ende April und Anfang Mai auf der Pferderennbahn Fairgrounds statt – in diesem Jahr vom 28. April bis 7. Mai. Auf über einem Dutzend Bühnen treten bekannte und unbekannte Musiker verschiedenster Genres auf. Neben Jazz sind auch Rock, Blues und Zydeco zu hören. Das Line-up in diesem Jahr wurde kürzlich veröffentlicht und klingt vielversprechend: Stars wie Stevie Wonder, Tom Petty & The Heartbreakers, Maroon 5, Kings of Leon, sowie Usher & The Roots, Harry Connick Jr., Snoop Dogg und Dave Matthews & Tim Reynolds sind mit dabei. Grund genug also, sich rechtzeitig Tickets zu sichern!

Das beliebte Bayou Country Superfest (26. bis 28. Mai 2017) verspricht, in diesem Jahr ein Countrymusik-Event der Superlative zu werden. Nachdem es seit 2010 jedes Jahr in Baton Rouge ausgerichtet wurde, finden derzeit langwierige Renovierungsmaßnahmen im dortigen Tiger Stadium statt. Die Veranstalter zögerten nicht lang, als sich der Mercedes-Benz Superdome in New Orleans anbot. Nun wird es statt – wie früher – fünf, sogar sechs Acts pro Tag geben. Auf dem benachbarten Champions Square sollen zudem Gratis-Konzerte und ein „Fan-Fest“ stattfinden. Angekündigt haben sich Country-Musikgrößen wie Rascall Flatts, Blake Shelton, Miranda Lambert, Brooks & Dunn und viele weitere.

Auch sollte das Satchmo Summerfest zu Ehren des berühmtesten Sohnes der Stadt New Orleans „Satchmo“ Louis Armstrong nicht unerwähnt bleiben. Vom 3. bis 6. August 2017 wird dieses Musikfestival – wie in den Jahren zuvor – wieder zahlreiche Besucher anziehen, viele davon aus Europa. Das Festival wurde 2001 ins Leben gerufen – das Jahr, in dem Louis Armstrong 100 Jahre alt geworden wäre. Bei freiem Eintritt wird an vielen Orten im French Quarter Jazz in allen Stilrichtungen gespielt – längst nicht mehr nur die Musik von Louis Armstrong. Daneben gibt es ein Rahmenprogramm, das u.a. eine Jazz-Messe am Sonntag sowie jede Menge Unterhaltung für Kinder beinhaltet.

Livemusik aller Orten in Louisiana. - Foto: WTS

Livemusik aller Orten in Louisiana. – Foto: WTS

Louisiana
Das Festival International de Louisianne ist ein Musikfestival der ganz anderen Art. Es findet vom 26. bis 30. April 2017 im Herzen des Cajun Countries, in Lafayette, statt und bietet Besuchern neben kulinarischen Köstlichkeiten jede Menge Musik aus der heimischen Region. Der Schwerpunkt liegt auf der französischsprachigen Musik aus aller Welt und zelebriert die Wurzeln Louisianas, dessen Einwanderer einst aus vielen Teilen der Welt kamen. So kann man hier neben regionalen Künstlern u.a. sowohl karibische und afrikanische Rhythmen als auch Musik aus Frankreich und Belgien hören.

Highlight für alle Cajun-Fans: Beim Breaux Bridge Crawfish Festival vom 5. bis 7. Mai 2017 treten über 30 verschiedene Bands auf drei Bühnen auf und heizen dem Publikum mit Cajun, Zydeco und Swamp Pop so richtig ein. Außerdem gibt es Crawfish – die traditionellen Flusskrebse – in allen erdenklichen Zubereitungen: gebraten, frittiert, gegrillt, in Suppen, Pasteten oder in der Jambalaya. Auch Cajun-Klassiker wie Gumbo und Shrimps dürfen hier nicht fehlen. Ein Festival nicht nur für Musikliebhaber!

1984 fand das viertägige Mudbug-Madness-Festival für Jung und Alt zum ersten Mal statt und ist seitdem das Highlight im Sportsman’s Paradise von Louisiana: Auf dem Festival Plaza in Shreveport lässt man vom 25. bis 28. Mai Cajun-Traditionen hochleben, auf drei Bühnen spielen ausgezeichnete Cajun-, Zydeco- Blues- und Jazz-Bands, es wird getanzt und gefeiert – und natürlich dreht sich alles um die kleinen Flusskrebse! Sowohl musikalisch als auch kulinarisch ein absolutes Muss!

Eine Vielzahl an weiteren Festival-Highlights in Louisiana gibt es unter angegebenem Link. Da ist garantiert für jeden Geschmack das Richtige dabei!

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger