News Ticker

Buchtipp – Meilenweit zur Kühlbox

Mit dem Mietwagen reisen? Ja, klar! Auch mit dem Greyhound oder mit dem Zug von A nach B gelangen, aber mit dem Fahrrad? Darauf würden wohl die wenigsten kommen, wenn sie dieses große Land bereisen wollen. Autor Thomas Widerin hat diesen Trip auf sich genommen. Als Flugretter, Leistungssportler und im Polizeidienst hat er schon viel erlebt. Mit der Durchquerung von Amerika auf dem Fahrrad hat er sich einen Traum erfüllt.

„Meilenweit zur Kühlbox“ berichtet über seine Erlebnisse. Insgesamt unternahm Thomas Widerin drei Reisen durch die USA und Kanada. Das dabei nicht immer alles glatt lief, liegt dabei eindeutig auf der Hand.

Eine Reise führte den Autor von New York nach San Francisco, auf einer weiteren Reise ging es vom Big Apple nach Vancouver und seiner dritten Reise, die eigentlich von der Prudhoe Bay bis nach New York führen sollte, reiste er von der Prudhoe Bay bis kurz vor Dawson Creek.

Eindrucksvoll beschreibt Widerin seine Reisen, über sein Zusammentreffen mit seinen amerikanischen Polizeikollegen, wie er die Route 66 erlebte und auf der Golden Gate Bridge stand.

Ob das Buch zum Nachahmen anregt, ist nicht ganz sicher. Die Strapazen, die der Autor auf sich genommen hat, kommen ganz klar durch, wenn man das Buch liest. Da wünscht man sich selbst auch eine Kühlbox, so packend ist das Buch geschrieben.

Titel: Meilenweit zur Kühlbox – Mit dem Fahrrad durch Amerika
Verlag: Delius Klasing
Autor: Thomas Widerin
Preis: 19,90 Euro (DE)
ISBN: 978-3-7688-5371-2

(IAM/rwi)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger