News Ticker

Buchtipp – 111 Orte in New York, die man gesehen haben muss

Haben Sie schon einmal Ihre Heimatstadt aus der Sicht eines Touristen betrachtet? Jo-Anne Elikmann lebt in New York und hat genau dieses getan. An Wochenenden durchstreifte sie den Big Apple in Teilen, die weit ab des Getöses der Großstadt liegen. Gefunden hat sie 111 Orte, die man einfach gesehen haben muss.

Zu den Punkten, die die Autorin entdeckt hat, gehören der „Essex Street Market“, das „Dyckman Farmhaus“ und das „Retro-Klo“. Mit diesem Buch ist ein völlig neuer Blick auf New York möglich. Rockefeller Center, Empire State Building und die Wall Street wirken dagegen langweilig. Einfach mal die normalen Pfade verlassen und wie Jo-Anne Elikmann etwas völlig Neues erleben. Genau das macht dieses Buch so einzigartig. Wer bei anderen Reiseführern ein Deja Vú hat, weil sich die beschrieben Attraktionen gleichen, wird hier abenteuerliche Erfahrungen machen.

Sicher ist, dass der Besucher viel Zeit benötigt, der sich mit „111 Orte in New York, die man gesehen haben muss“ auf Entdeckungsreise wagt. Die beschrieben „hidden treasures“ liegen über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Mitunter kommen längere Wege zustande. Mit der U-Bahn lassen sich diese jedoch leicht überwinden. Individualisten werden es lieben, New York so zu sehen. Trauen Sie sich, um New York mit anderen Augen zu sehen. Es wird sich lohnen!

Titel: 111 Orte in New York, die man gesehen haben muss
Autorin: Jo-Anne Elikann
Verlag: emons
ISBN: 9-783954-515127
Preis: 14,95 Euro (D)

(IAM/rwi)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger