News Ticker

British Airways präsentiert den ultimativen USA-Roadtrip für Kinofans – Film ab!

Von „Sex and The City“ über „Hangover“ bis „Kevin – Allein zu Haus“

Mit British Airways zu den Schauplätzen der großen Blockbuster. - Foto: British Airways Mit British Airways zu den Schauplätzen der großen Blockbuster. - Foto: British Airways

Amerika ist eine Kultstätte für Kinofans und das perfekte Land für einen Roadtrip auf den Spuren legendärer Streifen! British Airways’ Vorschläge für einen ganz persönlichen „Urlaubs-Roadmovie“ umfassen folgende Filmklassiker und ausgewählte Sets:

„Zurück in die Zukunft“ – Los Angeles, Kalifornien
Der Roadtrip startet mit dem Posieren vor dem berühmten Hollywood-Schriftzug, anschließend   geht es zu einem magischen Schauplatz der Filmgeschichte, nach „Hill Valley“, der fiktiven Stadt in den Universal Studios im Science Fiction-Streifen „Zurück in die Zukunft“. Weitere Stationen sind das Haus des Zeitreisenden „Doc Brown“ und der berühmte Rathausplatz, an dem die Trips durch Raum und Zeit beginnen.

„Flucht von Alcatraz“ – San Francisco, Kalifornien
Weiter geht es Richtung Norden, an der Küste entlang bis zu dem Ort, an dem Clint Eastwood 1979 in „Flucht von Alcatraz“ mitspielte, dem Film über die möglicherweise einzige erfolgreiche Flucht von der berüchtigten Gefängnisinsel in der San Francisco Bay. Die Insel ist heute ein Nationalpark, in dem die Zelle des von Eastwood dargestellten Häftlings Robert Stroud besichtigt werden kann. Der Film „The Rock – Fels der Entscheidung“ “ wurde dort ebenfalls gedreht.

„Hangover“ – Las Vegas, Nevada
Weg von der Küste geht es Richtung Wüste in die „Sin City“ Las Vegas zum Drehort des wohl berühmtesten Junggesellenabschieds, der je gefilmt wurde: „Hangover“. Die Jungs wohnten während ihres Aufenthalts im spektakulären Hotel „Caesars Palace“. Im Film checken sie in der echten Lobby ein, doch die Hotelsuite, die sie buchten, war ein Filmset ebenso wie der Hochzeitsschauplatz „The Best Little Chapel“. Besichtigt werden kann jedoch der Drehort der Casinoszenen, die im Riviera Hotel entstanden.

„Psycho“ – Phoenix, Arizona
Nicht weit entfernt liegt Phoenix. Hier wurde die berühmte Anfangsszene von Alfred Hitchcocks Kinoklassiker „Psycho“ gedreht. Die Kamera zoomt in ein Hotelzimmer, und das Filmdrama beginnt. Das Gebäude war damals das „Jefferson Hotel“ – heute ist es ein Polizeimuseum –, nicht zu verwechseln mit dem „Bates Motel“ aus „Psycho“, das ein Filmset in den Universal Studios war.

„Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ – Austin, Texas
Weiter geht es nach Texas, am besten mit einem Zwischenstopp in El Paso, New Mexico, denn der Weg von Phoenix in den Lone Star State ist weit. Östlich der texanischen Metropole Austin in der Kleinstadt Manor wurde „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ gedreht. Der Streifen begründete den Ruhm von Johnny Depp und Leonardo Di Caprio. Im Film heißt die Stadt Endora, Iowa, aber Kenner wissen, dass der Drehort Texas war. Charakteristisch ist der Wasserturm, den Arnie alias Di Caprio im Film erklimmt.

„Kevin – Allein zu Haus“ – Chicago, Illinois
Auf nach Chicago, denn von dort tönte der berühmte Aufschrei:„Keviiiiiiiiinnnn!“ in die Kinowelt.  Auch auf dem Weg von Texas in die „Windy City“ ist ein Zwischenstopp empfehlenswert. Auf der Route liegt zum Beispiel Memphis, Tennessee, das Blues-Mekka am Mississippi. Aber zurück zu Kevin. In Chicago angekommen, können Fans des Leinwand­klassikers „Kevin – Allein zu Haus“ den Treffpunkt des kleinen Hauptdarstellers mit dem Weihnachtsmann besuchen, vor der Winnetka Village Hall auf der Green Bay Road. Kevins Wohnhaus in der Lincoln Avenue befindet sich in Privatbesitz und ist deshalb nur von außen zu besichtigen. Weiter geht’s im Flugzeug an die Ostküste.

“Sex and The City” – New York
New York, die “Stadt, die niemals schläft”, ist Schauplatz unzähliger Fernsehserien und Kinofilme.

Auf einer einzigen Movie-Bustour können Kinofans dort mehr als 40 Filmsets erleben. Ein Highlight der New Yorker Filmgeschichte war die TV-Serie „Sex and The City“, die auch den Sprung ins Kino schaffte. Der Großstadtdschungel bildete die Kulisse für dieses TV-Ereignis mit Locations wie der New York Library in Midtown Manhattan. Auf der Upper East Side kann die Fas­sa­de des Traum-Penthouses besichtigt werden, das Carrie und Big am Ende des Films kaufen.

„Rocky“ – Philadelphia, Maryland
Für Rocky-Fans ist der Besuch der bekanntesten 72 Treppenstufen der Filmgeschichte ein Muss: „The Rocky Steps“ in Philadelphia. Cineasten ist die Szene wohlvertraut, in der Rocky die Stufen zum Philadelphia Museum of Art hochläuft. Die Location ist heute eine Attraktion. Touristen können sich für kleines Geld auf den berühmten Stufen fotografieren lassen, bevor es mit dem Flugzeug nach Florida weitergeht.

„Die Truman Show“ – Seaside, Florida
Hier liegt die fiktive Stadt „Seahaven“ aus dem Film „Die Truman Show“, die im echten Leben Seaside heißt und tatsächlich existiert. Während der Filmcharakter Truman Burbank in dem Streifen rund um die Uhr beobachtet wird, ist das wahre Seaside viel entspannter: Von einem US-Reisemagazin wurde der Strand des Badeorts als „Best Beach on Earth“ für Familien ausgezeich­net. Außerdem bietet Florida die Universal Studios mit vielen weiteren Attraktionen aus der Kinowelt.

Mit British Airways und ihren Airline-Partnern in der Allianz über dem Nordatlantik können Globetrotter zu 242 Zielen in den USA und Kanada fliegen, von Los Angeles mit Hollywood, der Traumfabrik an der US-Westküste, bis zum „Big Apple“ New York, dem Schauplatz zahlloser Thriller, Actionfilme und Komödien an der Ostküste.

Auf ba.com können Filmliebhaber Flüge zu ihren US-Traumsets oder gleich einen kompletten Urlaub mit Hotel und Mietwagen für ihren Roadtrip buchen. Auf dem Flug dorthin haben sie bereits an Bord die Möglichkeit, mit dem High Life Entertainment-System in die Fantasiewelten aus Hunderten der neuesten Blockbusters und TV-Filme abzutauchen sowie die tollsten  Musiksessions zu genießen.

Der Airline-Allianz auf den Nordatlantikrouten gehören vier große Fluggesellschaften an: British Airways, American Airlines, Finnair und Iberia.

(British Airways)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger