News Ticker

Banjo, Fiddle und Bluegrass

Eine Reise entlang der Blue Ridge Music Trails

Bluegrass-Music aus North Carolina. - Foto: VisitNC.com/Bill Russ Bluegrass-Music aus North Carolina. - Foto: VisitNC.com/Bill Russ

North Carolina: Atemberaubende Berge, traumhafte Sandstrände, legendäre Golfplätze und ausgezeichnetes Barbeque, was sollten Reisende da noch vermissen? Richtig, die Musik! Aber auch Musik-Liebhaber kommen in dem Südstaat voll auf ihre Kosten, denn entlang der Blue Ridge Music Trails werden tolle Events und Feste angeboten, bei denen Besucher mit viel Spaß in die Kultur des Staates eintauchen können. Die Bluegrass Musik spielt dabei eine besondere Rolle, denn diese hat ihren Ursprung in North Carolina.

North Carolina bietet verschiedene „Music Trails“ an, die Reisende durch die einzigartige Landschaft der Blue Ridge Mountains führen und ihnen einen Einblick in die Musikkultur des „Tar Heel States“ verschaffen. Diese Music Trails leiten Besucher von Ort zu Ort und begeistern mit vielen Festivals und Veranstaltungen, die zum Genießen, Spaß haben und Mittanzen einladen.

Merlefest in North Carolina. - Foto: VisitNC.com/Bill Russ

Merlefest in North Carolina. – Foto: VisitNC.com/Bill Russ

Das Merlefest gehört zu den beliebtesten Festivals des Staates und lockt jährlich etwa 75.000 Musik-Fans nach Wilkesboro. Den Namen erhielt das Event von Grammy Gewinner Doc Watson in Andenken an seinen Sohn „Eddy Merle Watson“, der leider 1985 bei einem Unfall starb. Mehr als 90 verschiedene Künstler auf 14 Bühnen begeistern vom 23. bis 26. April 2015 die Besucher auf dem Campus des Wilkes Community Colleges. Dabei stehen Folk-Musik und traditionelle Klänge im Vordergrund. Auch ein Stopp beim „Wilkes Heritage Museum“ und der „Blue Ridge Music Hall of Fame“ sollte in diesem Städtchen auf dem Programm stehen.


www.expedia.de

Im Mount Airy Veterans Memorial Park findet seit 1972 die „Mount Airy Bluegrass and Old-Time Fiddler´s Convention“ an zwei Abenden am ersten Wochenende im Juni statt. Das Event wurde ins Leben gerufen, um den Surry Country Round Peak Musikstil, der sich durch Banjo- und Geigenklänge auszeichnet, zu ehren und nachfolgende Generationen von der Musik zu begeistern – mit Erfolg. Tausende Fans dieser sogenannten „Mountain Music“ verbreiten an den Abenden eine gute und ausgelassene Stimmung. Auch die „Old-Time Music Heritage Hall“ am Earle Theatre ist einen Besuch wert.

Im Diana Wortham Theater in Downtown Asheville wird vom 6. bis 8 August das älteste, fortwährende Festival traditioneller „Mountain Music“ des Staates veranstaltet, das „Moutain Dance and Folk Festival“. Drei Tage lang steht Asheville ganz im Zeichen der Musik und die Einwohner heißen jeden Besucher herzlich willkommen.

Gute Stimmung - Zuma Coffee Bluegrass. - Foto: VisitNC.com/Bill Russ

Gute Stimmung – Zuma Coffee Bluegrass. – Foto: VisitNC.com/Bill Russ

Tanzen macht hungrig und deswegen gibt es entlang der Blue Ridge Music Trails auch unzählige Möglichkeiten die kulinarische Seite North Carolinas zu erschmecken. Ob ein traditionelles Barbecue bei „Sims Country Bar-B-Que“ mit Live-Bluegrass-Musik oder das „The Orchard“ am Altapass – ein gemütliches Café mit Obstgarten und leckeren Äpfeln zum selber pflücken, die Blue Ridge Mountains werden Reisende in unbekannte, schöne Ecken North Carolinas führen.

Auch ein weiteres Highlight findet in diesem Jahr in North Carolina statt. Raleigh begrüßt die „International Bluegrass Music Association (IBMA) Awards Show and Convention“. Die sogenannte „World of Bluegrass Week“ bietet eine viertägige „IBMA Business Conference“, die „International Bluegrass Music Awards Show“ sowie das „Bluegrass Fan Fest“, welches mehr als 16.000 Musik-Begeisterte anzieht. Das Event ist auf mehrere Wochenenden im September und Oktober 2015 aufgeteilt und unzählige Musiker werden auch in diesem Jahr wieder teilnehmen – ein Muss für alle Fans der Bluegrass-Musik.

(IAM)

 

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger