News Ticker

Auf Kings Spuren in Georgia

Der neue Footsteps of Dr. Martin Luther King Jr. Trail verbindet Besucher mit Georgias Bürgerrechtsgeschichte

Den Spuren von Martin Luther King folgen. - Foto: Georgia Department of Economic Development Den Spuren von Martin Luther King folgen. - Foto: Georgia Department of Economic Development

Georgia Tourism gibt die offizielle Eröffnung des Georgia’s Footsteps of Dr. Martin Luther King Jr. Trails bekannt. Dieser wurde in Kooperation mit dem The King Center in Gedenken an den 50. Todestag des bekannten Bürgerrechtlers ins Leben gerufen und lässt Reisende durch fesselnde und informative Erlebnisse an Georgias Rolle in der amerikanischen Bürgerrechtsgeschichte teilhaben. Auf der selbstgeführten Tour entdecken Besucher Plätze im Bundesstaat, die das Leben von King und seiner Familie sowie seinen Werdegang zum Anführer der Bürgerrechtsbewegung maßgeblich prägten. Interessierte reisen beim Besuch von Kirchen, Gerichtsgebäuden, Schulen, Museen und weiteren Sehenswürdigkeiten zurück in die Vergangenheit und erfahren, wie dort Geschichte neu geschrieben wurde.

“Der Georgia’s Footsteps of Dr. Martin Luther King Jr. Trail bietet Reisenden aus aller Welt, die Gelegenheit Georgia zu entdecken und somit auch Orte, die während der Bürgerrechtsbewegung in diesem Land einen wichtigen Beitrag leisteten. Die historischen Stätten entlang des Trails werden ohne Zweifel Besucher dazu inspirieren, mehr über Dr. Kings Erbe zu erfahren und dieses weiter zu führen,“ sagt Gouverneur Nathan Deal. Auch die Tochter der Bürgerrechtsikone, Dr. Bernice A. King, freut sich: “Wir sind überaus begeistert über den Footsteps of Dr. Martin Luther King Jr. Trail. Dieser Weg ist eine Möglichkeit in den Fußspuren von Mut, Liebe, Aufopferung und eiserner Hingabe an die Menschlichkeit zu wandeln.“

Der Trail führt Besucher in acht Städte und zu 28 Schauplätzen in ganz Georgia, an denen wichtige Ereignisse und Anführer das soziale Leben der Afro-Amerikanischen Bevölkerung grundlegend änderten. Zu diesen zählen unter anderem:

Albany Civil Rights Institute, Albany: Das Institut beherbergt ein Museum, Forschungszentrum und die sanierte Old Mount Zion Baptist Church, die einst Heimat des Albany Movements war.

Dorchester Academy Boys‘ Dormitory, Midway: Das Wohnheim der ehemaligen Schule für Afro-Amerikanische Kinder diente der Southern Christian Leadership Conference (SCLC) dazu, Aktivisten und Anführer während der Bürgerrechtsbewegung auszubilden.

First African Baptist Church, Dublin: Die Kirche wurde 1867 gegründet. Das heutige historische Gebäude wurde 1914 errichtet und ist Dublins älteste Afro-Amerikanische Kirche. 1944 unterstützte der Colored Elks Club of Georgia einen Redewettbewerb in der Kirche, den Martin Luther King Jr. gewann. Der damals 15-Jährige hielt eine Rede mit dem Titel “The Negro and the Constitution.”

Martin Luther King, Jr. Statue am Georgia State Capitol, Atlanta: Die fast 2,5 Meter hohe Bronzestatue von Martin Luther King Jr. wurde am 28. August 2017 vor dem Georgia State Capitol eingeweiht. Sie steht auf einem Sockel, der mit Granit aus Georgia gefertigt wurde und blickt auf die Liberty Plaza. Entworfen hat Kings Ebenbild der in Atlanta ansässige Bildhauer Martin Dawe von den Cherrylion Studios.

Prince Hall Masonic Temple, Columbus: Der Tempel war Schauplatz einer Rede, die Martin Luther King Jr. in seinem ersten Jahr als Präsident der SCLC vor einem Publikum mit mehr als 1.000 Menschen hielt.

Mehr Informationen zu den einzelnen Stopps entlang des Georgia’s Footsteps of Dr. Martin Luther King Jr. Trails finden sich unter diesem Link.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger