News Ticker

Auch kulinarisch ein Paradies!

Leckeres Seafood frisch aus dem Meer. - Foto: The Beaches of Fort Myers & Sanibel Leckeres Seafood frisch aus dem Meer. - Foto: The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Die Region The Beaches of Fort Myers and Sanibel im Südwesten Floridas ist bekannt für perlweiße Strände, riesige Muschelvorkommen, unzählige Sport- und Freizeitangebote sowie unberührte Naturschutzgebiete mit Vögeln und Wildtieren – kurz: ein Abenteuerland für Familien und entdeckungsfreudige Outdoorfans. Dass dieses tropische Inselparadies auch kulinarisch jede Menge Highlights bietet, wissen Fans längst – hier zehn Tipps für Genießer:

1. Pink Gold: Fangfrische Shrimps in allen Variationen
Die indigene Garnelensorte „Gulf of Mexico Penaeus duorarum“ ist für Feinschmecker die süßeste Ernte am Golf von Mexiko, daher werden die Meeresfrüchte dort seit den 1950er Jahren „Pink Gold“ genannt. Die Garnelenflotte von San Carlos Island in Fort Myers Beach entlud laut einer Studie der University of Florida zur Jahrtausendwende mehr Shrimps als irgendwo sonst in Florida. In den Restaurants in Fort Myers und auf den Inseln bietet fast jedes Restaurant die Spezialität an, als Yucatan Shrimp, in Tacos, auf Salaten oder einfach gekocht als Peel & Eat-Gericht. Seafood und frischer Fisch sind in nahezu allen Restaurants zu finden, gespeist werden kann direkt am Wasser mit Blick aufs Meer, am Hafen oder auch in urigen, kleinen und außergewöhnlichen Restaurants, wie zum Beispiel im Original Florida Fishhouse Dixie Fish & Co. oder ebenfalls direkt am Fischereihafen im Parrot Key Caribbean Grill.

2. Gulf Toast Trail
: Ein Toast auf das Craft Beer
Genau wie hier in Deutschland werden Hausbrauereien im Inselparadies The Beaches of Fort Myers & Sanibel immer populärer. Mehr als zehn in Lee County gelegene Kleinbrauereien überzeugen mit Brauhaustouren, Führungen, kreativen Bierverkostungen und dem populären „Craft Beer“, das nicht nur konzernunabhängig auf traditionelle Weise und in kleinen Mengen gebraut wird, sondern auch für seine außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen bekannt ist. Die preisgekrönte Kleinbrauerei „Fort Myers Brewing Co“, die 2013 den „Best Florida Beer“-Wettbewerb gewann, schenkt unter anderem Starkbiere mit über zehn Volumenprozent Alkoholgehalt aus. Begleitet werden die geschmackvollen Biere von Live-Musikabenden und dem kulinarischen Angebot verschiedener Food-Trucks aus der Region. Bekannte Brauereien sind das Old Soul Brewing und das Palm City Brewing in Fort Myers, sowie das Momentum Brewhouse in Bonita Springs und viele weitere.

Ein erfrischendes Craft Beer ist in vielen Restaurants und Kneipen erhältlich. - Foto: The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Ein erfrischendes Craft Beer ist in vielen Restaurants und Kneipen erhältlich. – Foto: The Beaches of Fort Myers & Sanibel

3. Direkt vom Erzeuger: Lokale Produkte auf den Farmers Markets
Viele Florida-Urlauber mieten sich Ferienhäuser oder -wohnungen, um sich im Urlaub ganz wie zuhause zu fühlen und selbst kochen zu können. Einkaufen können sie ganz bequem in den umliegenden Supermärkten oder auch auf einem der örtlichen Farmers Markets. Rund ums Jahr findet jeden Donnerstag zwischen 7 und 13 Uhr im Centennial Park westlich der Caloosahatchee Bridge im River District der Farmers Market statt. Dieser lebhafte, grüne Markt bietet eine Vielzahl von lokalen Produkten, Meeresfrüchten, Backwaren, Honig, Nüsse, Käse, Blumen, Pflanzen und mehr für anspruchsvolle Käufer. Seit 1994 gehört der Markt zum Downtown Fort Myers River District und ist sowohl bei Urlaubsgästen in der Saison als auch bei Einheimischen in den Sommermonaten beliebt. Auch Landwirte, Floristen, Fischer und Gärtner geben einen Einblick in ihre Produktvielfalt.

4. Kulinarische Feste: Smoke on The Water, Taste of the Beach, MangoMania & Shrimp Festival
In Fort Myers und auf den Inseln wird auf zahlreichen Festivals rund ums Thema Essen gefeiert:
Den Auftakt macht vom 26. bis zum 27. April, jeweils von 11 Uhr vormittags bis zehn Uhr abends, das River District Festival Smoke on The Water Barbeque Competition and Music. Hier gibt es Barbeques, rockige Klänge und viel Familienspaß für Besucher und Einheimische.

Weiter geht es am 5. Mai mit dem 24th Annual Taste of the Beach. Hier feiern die Restaurants und Bars von Fort Myers Beach von 11 bis 16 Uhr mit Ständen, Live-Kochen und Musik-Acts direkt am Strand und laden zum Flanieren, Probieren und Genießen ein.

Am 14. und 15. Juli dreht sich beim MangoMania-Fest auf Pine Island zum 22. Mal alles um die tropische Mango. Die lokal angebaute Frucht wird in allen Formen, Farben und Variationen präsentiert, dazu gibt es Live-Musik und Entertainment für Groß und Klein.

Shrimp Liebhaber kommen jedes Jahr im März beim Fort Myers Beach Lions Club Shrimp Festival auf ihre Kosten: Hier werden die „Pink Gold“ genannten Golf-Shrimps gefeiert, an verschiedenen Ständen probiert und im Rahmen einer Parade, die als Highlight des Festivals gilt, bestaunt.

5. Einen dicken Fisch an Land ziehen, zurücklehnen und genießen
Der Traum eines jeden Hobby-Anglers ist es, den Tag auf dem Wasser zu verbringen, die Ruhe zu genießen und dabei leckeren Fisch zu fangen. Wer seinen frisch gefangen Fisch dann bei einem schönen Abendessen genießen möchte, ohne sich selbst dabei anstrengen zu müssen, ist in Fort Myers genau richtig, denn eine Auswahl an Restaurants übernimmt die Zubereitung des Fischs und liefert die passenden Beilagen dazu! Die Köche in den Restaurants Lazy Flamingo – mit zwei Locations auf Sanibel, eine in Bokeelia und eine in Fort Myers – und Parrot Key Caribbean Grill bereiten den filetierten, entgräteten und gekühlten Fisch auf die gewünschte Art zu, während die Angler bei idyllischer Aussicht übers Meer entspannen können.

6. Restaurants – von einfach anders bis hin zu schräg…
Wer Sanibel Island mit dem Rad oder Auto durchquert, der sieht rechts und links des Periwinkle Way ganz außergewöhnliche Restaurants. Ein solcher Eyecatcher ist die bunte Island Cow, ein Restaurant, das seine Besucher neben dem täglichen Angebot von Frühstück, Mittagessen und Abendessen auch mit Live-Entertainment, Outdoor-Familienspielen, ihrer „a-moo-sing“ Dekoration und Indoor/Outdoor-Dining-Konzepten begeistert. Seit bereits zehn Jahren wird das tierfreundliche Restaurant mit seiner großen Speisenauswahl an Fisch- und Fleischgerichten, Sandwiches und vielem mehr regelmäßig zum besten Lunch und Family Dining Erlebnis gewählt.

Den Periwinkle Way ein gutes Stück weiter auf Captiva Island und ebenso bunt, hat sich das Themenrestaurant Bubble Room einen Namen gemacht. Nicht nur die Dekoration ist wie ein buntes Kaleidoskop für alle Sinne, unverwechselbar sind auch die Originalmenüs der schottischen Besitzerfamilie Farqhuarsons, darunter Favoriten wie Socra-Käse, Bubble Bread, Carolina Moons und viele weitere einprägsame Gerichte und Desserts. Im Inneren ausgestellt sind Sammlungen alter Spielzeuge ab den 1930er Jahren bis heute, Bilder früherer Kinostars und allgegenwärtig Weihnachtsdekoration in Hülle und Fülle. Ein Highlight für Kinder jeden Alters sind die fahrenden Züge auf allen drei Etagen des ausgefallenen Restaurants.

Abwechslungsreiche und frische Küche in Florida. - Foto: The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Abwechslungsreiche und frische Küche in Florida. – Foto: The Beaches of Fort Myers & Sanibel

7. Cheeseburger in Paradise – das Cabbage Key Old House Restaurant
Das kleine Cabbage Key ist nur eine von hunderten, teils unbewohnten Inseln rund um Fort Myers, die ausschließlich mit dem Boot erreichbar sind. Der Ausflug dorthin lohnt sich, vor allem wegen des Cabbage Key Old House Restaurants, denn hier kommen Gäste in den Genuss der berühmtesten Cheeseburger Floridas. Country- und Pop-Legende Jimmy Buffett pflegte hier jahrelang seinen „Cheeseburger in Paradise“ zu essen und schrieb gleich noch einen Hit darüber, den bis heute jedes Kind mitsingen kann.

Das Restaurant bietet eine Auswahl an Shrimp- und Seafood-Gerichten, besonders beeindruckend sind die Decken und Wände, denn sie sind mit unzähligen Dollar-Noten verziert und sorgen so für ein unverwechselbares Ambiente. Wer seinen Fisch unterwegs selbst fängt, der kann sich diesen im Old House Restaurant frisch zubereiten lassen.

8. Sanibel Gramma Dot’s Seaside Saloon – historischer Saloon mit modernen Speisen
Einer der wohl historischsten Orte auf Sanibel ist das Sanibel Marina Gramma Dot’s – benannt nach der abenteuerlustigen Weltenbummlerin Dorothy Stearns alias Gramma Dot, die in den späten 1950er Jahren nach Sanibel kam und aufgrund ihrer positiven Art Inspiration für die Namensgebung des Lokals war. Noch heute wird das Restaurant als „Sanibel‘s only Seaside Saloon“ bezeichnet. Meeresfrüchte, Salate, Sandwiches, Kuchen und mehr werden hier unter dem Motto „Only Fresh“ mit Liebe zubereitet und serviert. Beim Lunch oder Abendessen lassen sich neben den zahlreichen Yachten, die in der Sanibel Marina anlegen, auch verschiedenste Vogelarten sowie die friedlichen Seekühe beobachten.

9. Luxuriös Dinieren mit Blick auf das Meer…
Beim Fine Dining den Sonnenuntergang über dem Meer genießen? Das ist zum Beispiel in dem mehrfach ausgezeichneten Tarpon Lodge Restaurant auf Pine Island möglich, einem historischen Wahrzeichen der Region, das gleichzeitig Anlaufstelle für Paare ist, aber auch für Familien mit Sinn für gehobene Gastronomie. Neben dem Restaurant verfügt die Tarpon Lodge auch über eine umfangreich ausgestattete Bar-Lounge. Sowohl zum Lunch als auch zum Dinner verwöhnen exquisite Gerichte den Gaumen – darunter Krabbentörtchen, Bruschetta, Filet Mignon, Champignon-Ravioli und Shrimp-Pasta. Für kleine Besucher stehen ganz klassisch Hot Dogs, Pizza und Burger bereit. Zudem wird in der Kategorie „Catch of the Day“ täglich wechselnder fangfrischer Fisch serviert.

Auch auf Sanibel Island gibt es zahlreiche Restaurants mit gehobener Gastronomie. So kommen Gäste beispielsweise im preisgekrönten historischen Thistle Lodge Beachfront Dining auf ihre Kosten, wo schon Thomas Edison und Henry Ford zu Gast waren, und können in frischem Seafood schwelgen. Das preisgekrönte Küchenteam verwöhnt die Gäste mit einer Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten, die anspruchsvollen Gaumen gerecht werden. Von Sonntagsbrunch bis hin zu exklusiven Dinners und Familienfesten – die köstliche floridianische und europäische Fusionsküche ist unter Genießern ein Geheimtipp.

10. Frühstücksparadiese auf den Inseln
Der perfekte Start in den Morgen beginnt ja bekanntlich mit einem leckeren Frühstück – wie wäre es also mit dem „besten Frühstück der Welt“? Das Lighthouse Cafe behauptet mutig, dieses zu servieren und lädt die Besucher von Sanibel Island zwischen 7 und 15 Uhr in ihr Café im Osten von Sanibel Island ein. Geschmackvolle Speisen wie das Lighthouse Omelett, Frittatas, Homestyle Hot Cakes, Waffeln, Granola und vieles mehr werden den ganzen Tag über angeboten, und ab 11 Uhr locken zusätzlich frische Salate, hausgemachte Suppen, Burger und Sandwiches. Zu denselben Zeiten bietet auch das Over Easy Café Frühstück mit Pancakes, French Toast, Omelett und weitere Gerichte sowie Mittagessen wie Wraps, Fisch, Burger, Sandwiches an.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger