News Ticker

Arizona in Action

Alcantara Vineyard in Arizona. - Foto: Susan Beach Alcantara Vineyard in Arizona. - Foto: Susan Beach

Arizonas Canyons als Schauplatz im neuen Roman „Sonntags im Maskierten Waschbär“ 

Arizona und Mumien – eigentlich keine Kombination die einem in den Sinn kommt, wenn man an die bergige Canyon-Landschaft im Südwesten Amerikas denkt. Eben diesen Schauplatz bildet unter anderem Stefan Ninks neuester Roman „Sonntags im Maskierten Waschbär“.  Dort brechen die Hauptdarsteller zusammen mit einem weisen Navajo in einen Canyon auf, um eine alte spanische Felsenritzerei aufzuspüren, die den Weg zur Mumie des letzten Inkaherrschers weisen soll.  Von Las Vegas führt die Spur durch die Canyons von Arizona bis zu den Galapagosinseln. Es gibt viele Landschaftsbeschreibungen, ein Camp im Canyon und einen Auftritt von Koyote, der für ziemliche Unruhe sorgt. Ninks erster Roman Donnerstags im Fetten Hecht wurde 2013 mit dem ITB-Award in der Sparte Humor prämiert. Nach Freitags in der Faulen Kobra folgt nun mit Sonntags im Maskierten Waschbär das dritte Abenteuer seines unfreiwilligen Helden Siebeneisen. Wer sich auf literarische Weltreise begeben, und Arizonas Wüstenlandschaft vielleicht einmal von einer etwas anderen Seite begegnen möchte– das Buch ist ab sofort im Handel erhältlich.

 

Am North Rim des Grand Canyon ist Winterpause

Winter im Grand Canyon. - Foto: Arizona Office Of Tourism

Winter im Grand Canyon. – Foto: Arizona Office Of Tourism

North oder South Rim? In den Wintermonaten dürfte sich diese beliebte Touristenfrage wohl erübrigen. Das Arizona Department of Transportation hat beschlossen, die Zufahrt zum North Rim des Grand Canyon National Park bis Mai 2016 aufgrund der Witterungsverhältnisse komplett zu schließen. Das South Rim bleibt aber geöffnet. Der North Rim ist bei Weitem noch nicht so bekannt wie sein Gegenüber, der touristisch beliebte South Rim mit dem Grand Canyon Village. Beide Seiten bieten Urlaubern komplett unterschiedliche Canyon-Erlebnisse. Der Campground bleibt für Winter Camper jedoch verfügbar. Allerdings müssen die Urlauber längere Wege in Kauf nehmen. Sie haben die Möglichkeit, durch eine Wanderung vom South Rim oder durch eine gut 72 Kilometer lange Wanderung von der Stadt Jacob Lake im Norden Arizonas zum Campground zu gelangen. Mehr Infos zum Grand Canyon unter: Visit Arizona – Grand Canyon National Park.

Geo-Tourismus in Arizonas Norden  

Urlauber, die auf der Suche nach unberührten Orten und kulturell authentischen Erlebnissen in Arizona sind, können jetzt auf eine neue nützliche Quelle zurückgreifen, denn die umfassende Geotourismus-Website für die Region Sedona Verde Valley wurde diesen Herbst gelauncht. Das Projekt, dessen Umsetzung von der Planung bis zur Umsetzung gut zwei Jahre gedauert hat, ist ein bedeutendes Hilfsmittel für Besucher der Region. Der Hauptinhalt der Website besteht aus Insider-Tipps von Anwohnern, die gebeten wurden, Vorschläge aller sehenswerten Orte sowie wertvolle Reisetipps abzugeben. Organisationen der Gemeinden Sedona, Cottonwood, Clarkdale, Camp Verde, Jerome und Yavapai-Apache Nation haben sich mit National Geographics zusammengeschlossen, um mit dieser Website alle touristischen und kulturellen Highlights des Verde Valleys aufzuzeigen. Die Seite soll die Region nachhaltig unterstützen. Geachtet wird dabei auf eine Art des Tourismus, der den geographischen Charakter eines Ortes aufwertet aber gleichzeitig auf Umwelt, Kultur, Ethik und das Wohlergehen der Bevölkerung wert legt. Letztere haben hierbei ein besonderes Mitspracherecht: Anwohner und auch Besucher bekommen die Chance, alle Sehenswürdigkeiten, Attraktionen, Aktivitäten, Veranstaltungen und sogar typische Lebensmittel der Region zu „nominieren“, um sie auf der Website aufzuzeigen. Die Sedona Verde Valley Website ist eine von nur 22 Geotourismus-Websites weltweit. Für weitere Infos: Sedona Verde Valley Geo-Tourism.

Party über den Wolken beim Havasu Balloon Festival

Lake Havasu Balloon Festival. - Foto: Arizona Office Of Tourism

Lake Havasu Balloon Festival. – Foto: Arizona Office Of Tourism

Zahlreiche Heißluftballons steigen vom 15.-17. Januar beim Havasu Balloon Festival in Lake Havasu City bereits zum 6. Mal in Folge wieder in den Himmel Arizonas. Während der viertägigen Veranstaltung starten jeden Morgen ab 6 Uhr unzählige farben- und formenfrohe Ballons und locken regelmäßig über 20.000 Besucher an. Es bietet sich ein atemberaubender Anblick, wenn zahlreiche Heißluftballons den Himmel mit ihrer majestätischen Schönheit zieren. Auch auf dem Boden gibt es währenddessen vieles zu erleben. Neben mehr als 150 Marktständen gibt es Entertainment für Erwachsene und Unterhaltungs- und Lernprogramme für Jugendliche. Das Havasu Balloon Festival gehört laut der American Bus Association zu den Top 100 Events in Nordamerika und sollte bei einem Besuch in Arizona im Januar auf keinen Fall versäumt werden. Weitere Informationen unter: Havasu Balloon Festival.

Luxusurlaub im Wilden Westen: Hacienda Del Sol Guest Ranch Resort baut aus
Zimmer im Hacienda del Sol. - Foto: Arizona Office Of Tourism

Zimmer im Hacienda del Sol. – Foto: Arizona Office Of Tourism

Das Hacienda Del Sol Guest Ranch Resort ist eines der wenigen Resorts in Tucson, welches noch einen authentischen Wild West-Charakter besitzt. Wer einmal im großen Westernstil im Herzen Arizonas nächtigen möchte, der ist hier genau richtig: luxuriöse Gästezimmer mit Südwest-Flair und traumhafter Lage in den Ausläufern der Catalina Mountains, mit herrlichen Ausblicken sowohl auf die Berge als auch auf die Stadt. Umgeben von einer herrlichen Gartenanlage und der unvergleichlichen Vegetation der Sonora-Wüste diente das historische Anwesen bei seiner Eröffnung im Jahr 1929 ursprünglich als elitäres Mädcheninternat – heute erleben Einheimische und Touristen das Resort als pure Erholungsoase. Nun wurde das Portfolio um weitere 32 Zimmer auf insgesamt 60 erweitert. Sechs neue Gebäude beherbergen eine unterschiedliche Anzahl an Zimmern und sind mit handbemalten mexikanischen Wandbildern und maßgeschneiderten Möbelstücken ausgestattet. Die Umbauten beinhalten neben der Zimmererweiterung auch einen Ausbau der Garten-Terrasse und Lounge, zusätzlich gepflasterte Parkplätze und ein 5.000 Quadratmeter großes Verwaltungsgebäude. Ein 2.900 Quadratmeter großer Ballsaal inklusive Terrasse soll zudem Anfang 2016 fertig gestellt werden. Reisende aus aller Welt besuchen die Guest Ranch hauptsächlich aufgrund der reichen Geschichte, dem einzigartigen Ambiente, dem wunderschönen Botanischen Garten und der zentralen Lage. Weitere Informationen unter: Hacienda Del Sol Guest Ranch Resort.

Eine weinsinnig gute Idee in Arizona

Page Springs Vineyard in Sedona. - Foto: Arizona Office Of Tourism

Page Springs Vineyard in Sedona. – Foto: Arizona Office Of Tourism

Kleine Wein-Tour gefällig? Was Getränke angeht, denken die meisten bei Arizona wohl derzeit nur an den auch in Deutschland bekannten Eistee. Kaum einer weiß jedoch, dass Weinerzeugnisse aus dem Südwesten Amerikas bei Weinliebhabern ebenfalls sehr beliebt sind. Ein Projektteam vom Arizona Geological Survey hat daraus nun eine Idee gebastelt: Sie erfanden eine App, die Weinkennern hilft, den perfekten Tropfen zu finden. Die Wine Map identifiziert mehr als 60 Weingute, Weinberge und Tasting Rooms in den drei größten Weinanbauregionen Arizonas: Sonoita, Willcox und Verde Valley. Die Karte zeigt nicht nur, wo sich die Zielobjekte befinden, sondern bietet dem Nutzer ganz genaue Anweisungen mit Lage, Wegbeschreibung und dazugehöriger Website. Laut Debbie Johnson, Leiterin des Arizona Office of Tourism, soll die App dazu dienen, die Weinindustrie in Arizona zu fördern und in den Köpfen der Besucher noch präsenter zu machen. Arizonas Weinanbau hat sich mittlerweile zum touristischen Highlight in dem Wüstenstaat gemausert und trägt dort zu mehr als 40 Millionen US-Dollar des Wirtschaftseinkommens bei. Zur Weinkarte geht es hier: Arizona Wine Experience.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger