News Ticker

American Airlines Führt neue Business Class zwischen Frankfurt und Dallas/Fort Worth ein

Mit der Boeing 777 von American Airlines geht es über den großen Teich. - Foto: American Airlines Mit der Boeing 777 von American Airlines geht es über den großen Teich. - Foto: American Airlines

Ab dem 3. Juni 2017 wird das Reiseerlebnis zwischen Frankfurt und Dallas/Fort Worth maßgeblich verbessert. Die erneuerte Boeing 777-200 Retrofit bietet 37 neue, komplett flache Schlafsitze in der FlagshipTM Business Class, die bei einer 1-2-1 Bestuhlung alle direkten Zugang zum Gang haben. Während des Fluges genießen Business Class Kunden moderne Premium Cabin Menüs, zusammengestellt von der weltbekannten Chefköchin Maneet Chauhan oder dem britischen Michelin-Stern Chefkoch Mark Sargeant.

In allen Kabinen bleiben Kunden während des Fluges durch Wi-Fi mit der Welt verbunden. Das in jedem Sitz befindliche persönliche Entertainment-System unterhält Kunden mit bis zu 250 Filmen, hunderten von TV Programmen, Audio Optionen, Bestseller-Buchauszügen und Spielen. Von unseren 252 Economy Class Sitzen mit grösseren Bildschirmen in jedem Sitz, bieten 58 Sitze als „Main Cabin Extra“ bis zu 15cm mehr Beinfreiheit.

American Airlines, die seit 1985 den Flughafen Frankfurt anfliegt, bietet täglichen Service mit dem Airbus A330 nach Charlotte Douglas International Airport (CLT), sowie saisonalen Service nach Philadelphia International Airport (PHL). Zusätzlich wird Philadelphia ganzjährig von München aus angeflogen, ebenfalls mit einem A330.

„Die Einführung der neuen Business Class steht exemplarisch für American Airlines‘ Investitionen in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar in ein verbessertes Kundenerlebnis und verdeutlicht unsere Verpflichtung gegenüber dem deutschen Markt“, betont Markus Böcker, Sales Manager für Deutschland und die Schweiz. „Unsere langjährige, beliebte Flugroute FRA-DFW eröffnet deutschen Reisenden den Zugang zum weitreichenden American Airlines-Netzwerk in den Vereinigten Staaten und darüber hinaus.“

DFW, als größtes Drehkreuz, bietet direkte Umsteigeverbindungen zu über 900 täglichen Flügen zu fast 200 Zielen wie die USA, Kanada, Hawaii, Karibik, Lateinamerika und Sydney in Australien*.

„Wir freuen uns, dass American Airlines seine Business Class auf Flügen nach Dallas/Fort Worth modernisiert und damit das Reiseerlebnis zwischen Deutschlands Tor zur Welt und dem Lone Star State weiter verbessert“, sagt Winfried Hartmann, Senior Vice President Sales & Customer Service bei der Fraport AG. „American Airlines ist seit über 30 Jahren ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Flughafen Frankfurt und den Vereinigten Staaten. Auch nach Charlotte und Philadelphia gibt es Direktflüge.“

Flugplan FRA-DFW

AA 71   Boeing 777-200

  • Abflug FRA um 11:00 Uhr (Ortszeit)
  • Ankunft DFW um 15:05 Uhr (Ortszeit)

AA 70   Boeing 777-200

  • Abflug DFW um 16:15 Uhr (Ortszeit)
  • Ankunft FRA um 9:10 Uhr (Ortszeit) – am nächsten Tag

Kunden, die nach, von und über Dallas/Fort Worth International Airport reisen, können in einem der 4 Admirals Club Lounges ausruhen, arbeiten und entspannen. American Airlines befindet sich inmitten einer mehr als 3 Milliarden US-Dollar Umstrukturierung, um Kunden ein überragendes Reiseerlebnis auf der ganzen Welt zu ermöglichen. Diese Investitionen beinhalten komplett flache Schlafsitze; internationales Wi-Fi; mehr In-Flight-Unterhaltungsmöglichkeiten und Steckdosen sowie ein neues, modernes Design für Lounges weltweit, auch am Flughafen Dallas/Fort Worth. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

*durchgeführt vom oneworld® Alliance-Partner Qantas Airways

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger