News Ticker

Als erste US-Fluggesellschaft bietet United Airlines den Passagieren COVID-19-Tests an

Ab 15. Oktober 2020 sind Vorab- und Schnelltests zunächst für die Flüge zwischen San Francisco und Hawaii verfügbar

COVID-19-Schnelltest am Flughafen San Francisco. - Foto: United Airlines COVID-19-Schnelltest am Flughafen San Francisco. - Foto: United Airlines

United Airlines stellt als erste Fluggesellschaft in den USA ein COVID-19-Testverfahren vor. Mit dessen Hilfe können Fluggäste Quarantänen vermeiden und strenge Einreisebestimmungen erfüllen. Das Programm startet am 15. Oktober 2020 am San Francisco International Airport und kann von Passagieren in Anspruch genommen werden, die nach Hawaii fliegen. Diese erhalten dann die Möglichkeit, am Flughafen einen Schnelltest zu absolvieren. Wahlweise können sie auch im Vorfeld der Reise einen Selbsttest machen und an ein Testlabor schicken.

Der Schnelltest, bei dem das Ergebnis bereits nach rund 15 Minuten vorliegt, steht den Reisenden am Tag ihres Abfluges zur Verfügung. United Airlines arbeitet hierzu mit GoHealth Urgent Care und Dignity Health zusammen. GoHealth Urgent Care ist bereits seit Juli der Partner von United Airlines für die COVID-19-Tests der Kabinencrews. Das Testlabor befindet sich im internationalen Terminal des Flughafens und ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Fluggäste, die den Service nutzen möchten, können online einen Termin für den Test vereinbaren.

Passagiere, die an dem Selbsttestverfahren teilnehmen möchten (Zusammenarbeit mit Color), sollten dies mindestens zehn Tage vor Abflug anmelden. Sie erhalten dann 72 Stunden vor dem Abflug ein Test-Set, mit dem sie zuhause die entsprechenden Proben nehmen und diese anschließend an ein Testlabor senden. Die Testergebnisse erhalten sie nach 24 bis 48 Stunden wahlweise per Textnachricht oder E-Mail zugestellt oder können sie am Flughafen abholen.

„Unser neues COVID-19-Testprogramm ist eine große Hilfe für unsere Kunden, die Einreisebestimmungen ihres Reiseziels ebenso sicher wie bequem zu erfüllen“, sagte Toby Enqvist, Chief Customer Officer von United Airlines. „Wir planen, das Testangebot noch in diesem Jahr auf weitere Flughäfen in den USA sowie für Flüge zu weiteren Zielen auszuweiten.

United CleanPlus
Seit dem Ausbruch der Pandemie engagiert sich United Airlines stark für die Sicherheit der Fluggäste und Mitarbeiter und hat hierfür eine Reihe von Innovationen sowie neuen Regelungen eingeführt. So war United Airlines die erste Fluggesellschaft der USA mit einer Maskenpflicht für die Flugbegleiter, die kurz darauf auch für Passagiere und alle anderen Mitarbeiter galt. United Airlines hat außerdem frühzeitig damit begonnen, Fluggästen, die sich nicht an die Maskenpflicht halten, die Beförderung zu verweigern, so lange diese Regelung besteht. Ebenfalls als erste US-Fluggesellschaft führte United Airlines im Heimatmarkt das kontaktlose Einchecken für Fluggäste mit Gepäck sowie die Auskunftspflicht über den aktuellen Gesundheitszustand ein. Zudem wurde vor Kurzem angekündigt, dass noch vor Jahresende, im Rahmen der Reinigungsroutinen in allen Flugzeugen antimikrobielle Beschichtungen, genannt Zoono Microbe Shield, in den Kabinen aufgetragen werden, die einen langanhaltenden Schutzfilm auf Oberflächen bildet und das Wachstum von Mikroben hemmt.

Weitere Informationen zum United CleanPlus-Programm gibt es unter united.com/cleanplus.

(IAM)

%d Bloggern gefällt das:
Advertisment ad adsense adlogger